Renault: Elektro-Twingo soll nicht schnellladefähig sein

Renault will den Twingo schon Ende 2020 als Elektroauto anbieten. Für Fans des Kleinwagens könnte die Ladefunktion jedoch eine herbe Enttäuschung darstellen.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Renault Twingo Z.E.1
Renault Twingo Z.E.1 (Bild: Renault)

Der Renault Twingo Z.E.1 soll Ende 2020 als Elektroauto auf den Markt kommen und gegen den Volkswagen Up und seine Derivate positioniert werden. Mit einem Motor, der es auf 60 kW bringt, gleicht das Fahrzeug dem Volkswagenangebot. In 12,6 Sekunden soll das Kleinfahrzeug Tempo 100 km/h erreichen. Den Spurt von 0 auf 50 km/h absolviert der Twingo Z.E. in rund 4,0 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 135 km/h.

  • Renault Twingo Z.E.1 (Bild: Renault)
  • Renault Twingo Z.E.1 (Bild: Renault)
  • Renault Twingo Z.E.1 (Bild: Renault)
  • Renault Twingo Z.E.1 (Bild: Renault)
Renault Twingo Z.E.1 (Bild: Renault)
Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler C++ (m/w/d)
    vitero GmbH, Stuttgart
  2. (Senior) Mobile Developer (m/w/d) Android und iOS
    AUSY Technologies Germany AG, verschiedene Standorte
Detailsuche

Beim Laden hat sich Renault eine ungewöhnliche Lösung für den Akku mit 21,3 kWh ausgedacht.

Das Fahrzeug kann offenbar nur mit Wechsel- und nicht mit Gleichstrom aufgeladen werden. Das Fahrzeug kann so nur dreiphasig mit 22 kW laden. An einer Haushaltssteckdose soll das Auto in 13,5 Stunden aufgeladen werden können.

Der Akku soll für eine Reichweite von 180 km (WLTP) ausreichen und ist unter den Vordersitzen eingebaut, um den Kofferraum nicht einzuschränken. Im Stadtbetrieb soll das Auto im Eco-Betrieb etwa 250 km weit kommen.

Golem Akademie
  1. Data Engineering mit Apache Spark: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    25.–26. April 2022, Virtuell
  2. Unity Basiswissen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    7.–9. Februar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Einen Preis für den Twingo Z.E.1 nannte Renault bisher nicht. Das Fahrzeug soll Ende 2020 in den Handel kommen. Der Twingo Z.E. ist eine von acht rein elektrischen und zwölf elektrifizierten Modellneuheiten, welche die Marke bis 2022 einführen will.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Glitti 27. Feb 2020

Ich musste einige Jahre Twingo fahren. Das schlimmste Auto was ich bis Dato gefahren...

demon driver 26. Feb 2020

Haha, wo reg ich mich denn auf? Ich stelle lediglich fest, dass du mangels Substanz den...

Legendenkiller 26. Feb 2020

- Eigenheimbesitzer machen 1/3 der Autobesitzer aus... - wir haben mittlerweile 5 Mio...

Legendenkiller 26. Feb 2020

Zumal "SChnellladung" Ein Twingo ist an einer 3~ AC Box mit 22kw genauso schnell...

Legendenkiller 26. Feb 2020

jup. eine DC Schnellladefunktion würde ich auch eher als Negativ bewerten, da es...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Framework Laptop im Hardware-Test
Schrauber aller Länder, vereinigt euch!

Der modulare Framework Laptop ist ein wahrgewordener Basteltraum. Und unsere Begeisterung für das, was damit alles möglich ist, lässt sich nur schwer bändigen.
Ein Test von Oliver Nickel und Sebastian Grüner

Framework Laptop im Hardware-Test: Schrauber aller Länder, vereinigt euch!
Artikel
  1. FTTH: Liberty Network startet noch mal in Deutschland
    FTTH
    Liberty Network startet noch mal in Deutschland

    Das erste FTTH-Projekt ist gescheitert. Jetzt wandert Liberty von Brandenburg nach Bayern an den Starnberger See.

  2. Hauptuntersuchung: Tesla Model S beim TÜV nur knapp vor Verbrennern von Dacia
    Hauptuntersuchung
    Tesla Model S beim TÜV nur knapp vor Verbrennern von Dacia

    Bei den TÜV-Prüfungen schneidet das Model S nicht viel besser ab als sehr günstige Verbrenner. Andere E-Autos sind da besser.

  3. Raumfahrt: China schleppt defekten Satelliten ab
    Raumfahrt
    China schleppt defekten Satelliten ab

    Ein nicht funktionsfähiger Satellit wurde mit Hilfe eines weiteren Satelliten dorthin verbracht, wo er keine Gefahr darstellt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3080 12GB 1.499€ • iPhone 13 Pro 512GB 1.349€ • DXRacer Gaming-Stuhl 159€ • LG OLED 55 Zoll 1.149€ • PS5 Digital mit o2-Vertrag bestellbar • Prime-Filme für je 0,99€ leihen • One Plus Nord 2 335€ • Intel i7 3,6Ghz 399€ • Alternate: u.a. Sennheiser Gaming-Headset 169,90€ [Werbung]
    •  /