Renault: Elektro-Twingo soll nicht schnellladefähig sein

Renault will den Twingo schon Ende 2020 als Elektroauto anbieten. Für Fans des Kleinwagens könnte die Ladefunktion jedoch eine herbe Enttäuschung darstellen.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Renault Twingo Z.E.1
Renault Twingo Z.E.1 (Bild: Renault)

Der Renault Twingo Z.E.1 soll Ende 2020 als Elektroauto auf den Markt kommen und gegen den Volkswagen Up und seine Derivate positioniert werden. Mit einem Motor, der es auf 60 kW bringt, gleicht das Fahrzeug dem Volkswagenangebot. In 12,6 Sekunden soll das Kleinfahrzeug Tempo 100 km/h erreichen. Den Spurt von 0 auf 50 km/h absolviert der Twingo Z.E. in rund 4,0 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 135 km/h.

  • Renault Twingo Z.E.1 (Bild: Renault)
  • Renault Twingo Z.E.1 (Bild: Renault)
  • Renault Twingo Z.E.1 (Bild: Renault)
  • Renault Twingo Z.E.1 (Bild: Renault)
Renault Twingo Z.E.1 (Bild: Renault)
Stellenmarkt
  1. Application Manager (m/w/d) CAFM
    NEW YORKER Holding GmbH, Braunschweig
  2. Fachinformatiker*in (m/w/d) im Referat "Informationstechnik" in der Abteilung "Digitalisierung ... (m/w/d)
    BfS Bundesamt für Strahlenschutz, Berlin, Oberschleißheim, Salzgitter
Detailsuche

Beim Laden hat sich Renault eine ungewöhnliche Lösung für den Akku mit 21,3 kWh ausgedacht.

Das Fahrzeug kann offenbar nur mit Wechsel- und nicht mit Gleichstrom aufgeladen werden. Das Fahrzeug kann so nur dreiphasig mit 22 kW laden. An einer Haushaltssteckdose soll das Auto in 13,5 Stunden aufgeladen werden können.

Der Akku soll für eine Reichweite von 180 km (WLTP) ausreichen und ist unter den Vordersitzen eingebaut, um den Kofferraum nicht einzuschränken. Im Stadtbetrieb soll das Auto im Eco-Betrieb etwa 250 km weit kommen.

Golem Karrierewelt
  1. Deep Dive: Data Governance Fundamentals: virtueller Ein-Tages-Workshop
    22.02.2023, Virtuell
  2. Adobe Premiere Pro Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    23./24.03.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Einen Preis für den Twingo Z.E.1 nannte Renault bisher nicht. Das Fahrzeug soll Ende 2020 in den Handel kommen. Der Twingo Z.E. ist eine von acht rein elektrischen und zwölf elektrifizierten Modellneuheiten, welche die Marke bis 2022 einführen will.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Glitti 27. Feb 2020

Ich musste einige Jahre Twingo fahren. Das schlimmste Auto was ich bis Dato gefahren...

demon driver 26. Feb 2020

Haha, wo reg ich mich denn auf? Ich stelle lediglich fest, dass du mangels Substanz den...

Legendenkiller 26. Feb 2020

- Eigenheimbesitzer machen 1/3 der Autobesitzer aus... - wir haben mittlerweile 5 Mio...

Legendenkiller 26. Feb 2020

Zumal "SChnellladung" Ein Twingo ist an einer 3~ AC Box mit 22kw genauso schnell...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Nutzerfreundlichkeit und Datenschutz
Fünf All-in-One-Messenger im Vergleichstest

Ständiges Wechseln zwischen Messenger-Apps ist lästig. All-in-One-Messenger versprechen, dieses Problem zu lösen. Wir haben fünf von ihnen getestet und große Unterschiede bei Bedienbarkeit und Datenschutz festgestellt.
Ein Test von Leo Dessani

Nutzerfreundlichkeit und Datenschutz: Fünf All-in-One-Messenger im Vergleichstest
Artikel
  1. Wirtschaft: Halbleiter-Stopp für China durch westliche Allianz
    Wirtschaft
    Halbleiter-Stopp für China durch westliche Allianz

    Dank westlicher Technologien kann China die Produktion von Halbleitern ausbauen. Das will eine Staatenallianz verhindern.

  2. Morgan Stanley: Bank reicht Whatsapp-Millionen-Strafe an Angestellte weiter
    Morgan Stanley
    Bank reicht Whatsapp-Millionen-Strafe an Angestellte weiter

    Wegen der Nutzung von Whatsapp hatten Finanzregulatoren 2022 mehrere Banken mit hohen Strafen belegt.

  3. Liberty-Germany-Pleite: Glasfaserausbau trotz Zusage nicht mehr sicher
    Liberty-Germany-Pleite
    Glasfaserausbau trotz Zusage nicht mehr sicher

    "Hello Fiber bringt Glasfaser in deine Gemeinde", lautete der Werbespruch von Liberty. Kann man kleineren FTTH-Anbietern nach der Pleite noch trauen?
    Von Achim Sawall

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • XFX RX 7900 XTX 1.199€ • WSV bei MM • Razer Viper V2 Pro 119,99€ • MindStar: XFX RX 6950 XT 799€, MSI RTX 4090 1.889€ • Epos Sennheiser Game One -55% • RAM/Graka-Preisrutsch • Razer Gaming-Stuhl -41% • 3D-Drucker 249€ • Kingston SSD 1TB 49€ • Asus RTX 4080 1.399€[Werbung]
    •  /