Abo
  • Services:

René Obermann: Scheidender Telekom-Chef hat neuen Job

René Obermann verlässt die Deutsche Telekom, um Chef des größten Kabelnetzbetreibers der Niederlande zu werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Rene Obermann
Rene Obermann (Bild: Wolfgang Rattay/Reuters)

René Obermann wird Chef des niederländischen Kabelnetzbetreibers Ziggo. Das gab das Unternehmen bekannt. Im Dezember 2012 hatte Obermann seinen Rücktritt als Chef der Deutschen Telekom für Ende 2013 angekündigt. Seine Nachfolge tritt Timotheus Höttges an, Finanzchef des Konzerns.

Stellenmarkt
  1. STW Sensor-Technik Wiedemann GmbH, Kaufbeuren
  2. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn

Obermann trete auf eigenen Wunsch zurück, erklärte der Konzern. Obermann war seit 15 Jahren bei der Telekom und seit November 2006 Vorstandsvorsitzender. Er wolle wieder "näher ans operative Geschäft rücken, als das für den Vorstandsvorsitzenden eines Großkonzerns möglich ist", so die Begründung. Er wolle "wieder mehr Zeit für Kunden, Produktentwicklung und Technik haben." Nun verlässt er das Unternehmen.

Der Aufsichtsrat von Ziggo zeigte sich sehr erfreut darüber, Obermann mit seinen internationale Erfahrungen als Nachfolger für Bernard Dijkhuizen gewonnen zu haben, der in Ruhestand geht. Obermann erklärte: "Nach 15 glücklichen Jahren bei der Deutschen Telekom bin ich sehr erfreut, zu Ziggo zu gehen. Diese Möglichkeit erfüllt meinen starken Wunsch, als Unternehmer wieder näher an die operative Tätigkeit zu kommen und in einer sich schnell verändernden Welt an Angeboten von Produkten und Dienstleistungen für Medien- und Unterhaltung beteiligt zu sein. Ziggo passt somit wunderbar zu mir und ich freue mich auf den Start als Vorstandschef von Ziggo zum 1. Januar 2014."

Ziggo ist der größte TV-Kabelnetzbetreiber der Niederlande und bietet Kabelfernsehen, Breitbandinternet und Telefonie. Das Unternehmen entstand 2008 aus der Fusion von Multikabel, @Home Network und Casema. Wichtigste Konkurrenten sind KPN und Canaldigitaal; UPC Netherlands ist in anderen Regionen des Landes aktiv. Haupteigner von Ziggo sind die Finanzinvestoren Cinven und Warburg Pincus.

Das Unternehmen hat 1,7 Millionen Breitbandkunden, die mit 120 MBit/s versorgt werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

.02 Cents 08. Mär 2013

Mein Mutter kennt wen mit Alzheimer, meine Grossmutter hatte Alzheimer, und ich war schon...

kosovafan 07. Mär 2013

Das Geld haben die nicht verbraten, dass sind Schadenersatzforderungen vom Staat an Toll...

kosovafan 07. Mär 2013

und der Weihnachtsmann kommt durch den Schornstein. Wenn es in Deutschland gewollt...

theWhip 07. Mär 2013

Seine glücklichen Jahre bei der Telekom kann er ja nur im Zusammenhang mit seinem...


Folgen Sie uns
       


Shift 6m - Hands on (Cebit 2018)

Der Hersteller beschreibt das neue Shift 6M als nachhaltig und Highend - wir haben es uns auf der Cebit 2018 angesehen.

Shift 6m - Hands on (Cebit 2018) Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /