Re:Move: So stellt sich Polestar elektrische Lastenräder vor

Polestar hat mit dem Re:Move ein Lastenrad ohne Pedale gezeigt, das ungefähr 275 kg Nutzlast umweltfreundlich durch die Stadt befördern soll.

Artikel veröffentlicht am ,
Re:Move soll auf Fahrradwegen Platz finden.
Re:Move soll auf Fahrradwegen Platz finden. (Bild: Polestar)

Elektrisch auf drei Rädern: Der E-Auto-Hersteller Polestar hat zusammen mit dem Industriedesigner Konstantin Grcic, dem Elektromotorradhersteller Cake und dem Aluminiumhersteller Hydro einen Lastenroller vorgestellt, das im Lieferverkehr in Städten zur Entlastung der Straßen eingesetzt werden kann. Der Fahrer steht offenbar, während er das Gefährt lenkt.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    Staatliche Feuerwehrschule Geretsried, Geretsried bei München
  2. Senior Pega Entwickler (m/w/d) PCSSA, PCLSA
    DEVK Versicherungen, Köln
Detailsuche

"Das ist erst der Anfang", sagte Polestar-Chef Thomas Ingenlath. "Der elektrische Antriebsstrang ist nur der erste Schritt, dann müssen wir uns die gesamte Lieferkette anschauen und mit welchen Materialien wir konstruieren. Das ist so viel aufregender als die letzten zwanzig Jahre, in denen Designer einfach nur Dinge hübsch gemacht haben."

Das Projekt trägt den Titel Re:move, was vor dem Hintergrund der Mobilitätswende die Entfernung normaler Fahrzeuge aus dem Lieferverkehr benennen soll.

Das Gefährt soll auf Fahrradwegen Platz finden. Der Rahmen besteht aus recyceltem Aluminium, die Nutzlast soll rund 275 Kilogramm betragen.

Golem Karrierewelt
  1. Jira für Anwender: virtueller Ein-Tages-Workshop
    17.01.2023, virtuell
  2. Airtable Grundlagen: virtueller Ein-Tages-Workshop
    17.02.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Re:Move soll den Angaben zufolge im Herbst 2021 als funktionsfähige Version vorgestellt werden. Über Preise und weitere technische Spezifikationen sind noch nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Grimur 12. Mär 2021

Das klingt immer alles ganz wunderbar. Aber so ein Teil wird für deutlich über 10000...

Dystopinator 12. Mär 2021

Du hast nur zu große Ansprüche an zu schwere Grillausrüstung, bzw. dein BBQ-Smoker kann...

ernstl 11. Mär 2021

Ich hab neulich einen Globus gesehen und festgestellt, dass da noch viel mehr, als nur...

xxsblack 11. Mär 2021

Wenn es regnet bekommst du deine Briefe dennoch geliefert, eventuell sogar von einem...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apollon-Plattform
DE-CIX wagt umfassendstes Netzwerkupgrade seiner Geschichte

Das Upgrade zum Ausfiltern von Netzwerkrauschen erfolgte innerhalb nächtlicher Wartungsfenster bei laufendem Betrieb.

Apollon-Plattform: DE-CIX wagt umfassendstes Netzwerkupgrade seiner Geschichte
Artikel
  1. Ada Lovelace: Nvidia senkt Preise für Geforce RTX 4080 und RTX 4090
    Ada Lovelace
    Nvidia senkt Preise für Geforce RTX 4080 und RTX 4090

    Kurz vor dem Launch der AMD-Konkurrenz passt Nvidia die Preise der eigenen Grafikkarten an. Das liegt auch an einem stärkeren Euro.

  2. Kickstarter: Der Arduboy Mini ist ein winziger Game Boy für 30 Dollar
    Kickstarter
    Der Arduboy Mini ist ein winziger Game Boy für 30 Dollar

    Offenbar hat das Konzept des Mini-Handhelds für DIY-Projekte vielen Menschen gefallen. Jetzt wird er finanziert, der kleine Arduboy Mini.

  3. Kids für Alexa im Test: Alexa, wer hat den Kindermodus verbockt?
    Kids für Alexa im Test
    Alexa, wer hat den Kindermodus verbockt?

    Amazon bietet neuerdings einen speziellen Kindermodus für Alexa an. Das soll Eltern in Sicherheit wiegen, die sollten sich aber besser nicht darauf verlassen.
    Ein Test von Ingo Pakalski

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Amazon Last Minute Angebote: Games & Zubehör, AVM-Router • Saturn-Weihnachts-Hits: Rabatt-Angebote aus allen Kategorien • Laptops bis zu 41% günstiger bei Saturn • PS5 Disc Edition inkl. GoW Ragnarök wieder vorbestellbar bei Amazon 619€ • ViewSonic 32" WQHD/144 Hz 229,90€ [Werbung]
    •  /