• IT-Karriere:
  • Services:

Remote S: Apple Watch steuert Tesla Model S

Programmierer Allen Wong hat eine App für die Apple Watch entwickelt, mit der sich Teslas Model S entriegeln und starten lässt. Die Smartwatch kann aber auch das Schiebedach, die Klimaanlage und die Ladefunktion steuern. Während der Fahrt zeigt sie den Aufenthaltsort an.

Artikel veröffentlicht am ,
Tesla-App für die Apple Watch
Tesla-App für die Apple Watch (Bild: Allen Wong)

Mit der App Remote S von Allen Wong können viele Fahrzeugfunktionen des Elektroautos Tesla S vom Handgelenk aus angesteuert werden. Noch wurde die App nicht von Apple freigeschaltet, Wong hat sie aber schon eingereicht. Sie kann mehr als Teslas offizielle App für das iPhone und ermöglicht es beispielsweise, das Schiebedach ganz zu öffnen. Auch die Klimaanlage kann über die Uhr gesteuert werden, was bei Elektroautos einen großen Vorteil hat: Die Vorkühlung oder -wärmung kann erfolgen, solange das Fahrzeug noch am Stromnetz hängt.

Stellenmarkt
  1. Hochschule für Technik Stuttgart, Stuttgart
  2. über experteer GmbH, Berlin

Die App für die Apple Watch zeigt außerdem die Restreichweite, den Ladezustand des Akkus und die offenen Türen an. Wer will, kann sie mit der Uhr öffnen, verschließen und den Blinker betätigen, um das Auto beispielsweise in der Tiefgarage besser zu finden. Auch die Entriegelung der beiden Kofferräume und des Ladeanschlusses ist über die Smartwatch möglich. Dabei muss die Uhr aber immer in Verbindung mit dem iPhone sein, das seinerseits online sein muss. Tesla schickt die Kommandos zurück an das Auto, so dass eine kurze Verzögerung entsteht, wie Wong auf Facebook mitteilte.

Der Ladevorgang selbst kann ebenfalls mit der App von Allen Wong gesteuert werden. So lässt sich eine Obergrenze festlegen, bis zu der der Akku automatisch geladen werden soll. Das Unterbrechen des Ladevorgangs ist ebenfalls steuerbar.

Die Apple Watch kann wie ein Fahrzeugschlüssel verwendet werden und das Elektroauto auch starten. Beim Fahren wird der aktuelle Standort auf der Karten-App der Uhr sowie die Restreichweite eingeblendet.

Die Remote S-App ist bisher noch nicht im App Store zu finden. Wong hat sie bereits eingereicht und wartet nun auf Apples Freischaltung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,49€

Trollfeeder 05. Mai 2015

Erinnert mich an den Otto Film als Otto den Piloten einer Passagiermaschine ersetzt...

Peter Brülls 05. Mai 2015

Ja, und auf Smartwatches läuft es als Extension, damit man das Smatphone eben nicht aus...

Peter Brülls 04. Mai 2015

kwt

Peter Brülls 04. Mai 2015

Ja, darum macht man das ja auch nur, wenn an ein Demonstrationsvideo dreht und mal...

Kaiser Ming 04. Mai 2015


Folgen Sie uns
       


Panasonic LUMIX DC-S5 im Hands on

Klein in der Hand, voll im Format - wir haben uns die neue Kamera von Panasonic angesehen.

Panasonic LUMIX DC-S5 im Hands on Video aufrufen
Mobilfunk: UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet
Mobilfunk
UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet

Sie haben Deutschland zum Mobilfunk-Entwicklungsland gemacht und wurden heute mit dem Nobelpreis ausgezeichnet: die Auktionstheorien von Paul R. Milgrom und Robert B. Wilson.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Coronakrise Deutsche Urlaubsregionen verzeichnen starke Mobilfunknutzung
  2. LTE Telekom benennt weitere Gewinner von "Wir jagen Funklöcher"
  3. Mobilfunk Rufnummernportierung darf maximal 7 Euro kosten

Artemis Accords: Mondverträge mit bitterem Beigeschmack
Artemis Accords
Mondverträge mit bitterem Beigeschmack

"Sicherheitszonen" zum Rohstoffabbau auf dem Mond, das Militär darf tun, was es will, Machtfragen werden nicht geklärt, der Weltraumvertrag wird gebrochen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Artemis Nasa engagiert Nokia für LTE-Netz auf dem Mond

Watch SE im Test: Apples gelungene Smartwatch-Alternative
Watch SE im Test
Apples gelungene Smartwatch-Alternative

Mit der Watch SE bietet Apple erstmals parallel zum Topmodell eine zweite, günstigere Smartwatch an. Die Watch SE eignet sich unter anderem für Nutzer, die auf die Blutsauerstoffmessung verzichten können.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple WatchOS 7.0.3 behebt Reboot-Probleme der Apple Watch 3
  2. Series 6 im Test Die Apple Watch zwischen Sport, Schlaf und Sättigung
  3. Apple empfiehlt Neuinstallation Probleme mit WatchOS 7 und Apple Watch lösbar

    •  /