Abo
  • Services:
Anzeige
Artwork von Das Boot - VR.
Artwork von Das Boot - VR. (Bild: Remote Control Productions)

Remote Control: Serienklassiker Das Boot wird VR-Antikriegsspiel

Artwork von Das Boot - VR.
Artwork von Das Boot - VR. (Bild: Remote Control Productions)

Klaustrophobisch enge Gänge, wenig Bewegungsfreiheit und der Blick durch das Periskop: Die TV-Serie Das Boot wird Ende 2018 fortgesetzt, parallel dazu soll ein Virtual-Reality-Spiel entstehen. Umsetzungen für klassische Plattformen sind ebenfalls angedacht.

Der Film- und Serienklassiker Das Boot von Wolfgang Petersen aus den 80er Jahren soll Ende 2018 mit einer neuen TV-Serie von Sky Deutschland fortgesetzt werden. Nun kündigt das Münchner Entwicklerstudio Remote Control Productions (u.a. Angry Birds Epic) begleitend dazu ein Virtual-Reality-Computerspiel an. Zumindest aus Sicht der Spielmechanik und der Bewegungssteuerung bietet sich das Thema U-Boot für VR geradezu an: Bewegung hat in den engen Röhren keine allzu große Bedeutung - dazu kommt der Blick durch das Periskop, das selbst wie ein Headset ausseht.

Anzeige

Zu den anvisierten Plattformen für das Spiel äußert sich das Studio noch nicht. Allerdings deutet es an, dass es auch Versionen für klassische Systeme geben könnte. "Da wir Das Boot als ein langfristiges Engagement betrachten, evaluieren wir bereits jetzt mögliche Umsetzungen auf andere Plattformen", so Hendrik Lesser, Gründer und Chef von Remote Control.

Das Computerspiel soll einen narrativen Ansatz verfolgen, sprich: die Handlung steht im Vordergrund. Außerdem soll das Ganze wohl eher keine wilde Action im Stile eines Call of Duty werden, stattdessen soll es, ähnlich wie Buch, Film und Serie von Das Boot, eine Antikriegsbotschaft vermitteln.

Staatlich gefördertes Abenteuer

Bei der Produktion des VR-Spiels will Remote Control eng mit den Machern der neuen TV-Serie zusammenarbeiten. Beide Projekte werden finanziell durch den Film Fernseh Fonds Bayern gefördert; die TV-Serie entsteht wie das Original von Peterson zum großen Teil in der Bavaria Filmstadt nahe München.

Das Boot spielt im Jahr 1941 im Atlantik. Die Handlung schildert die Erlebnisse der Besatzung des deutschen U-Boots U96. Die Fortsetzung von Sky soll eine achtteilige Serie werden, die direkt nach den Ereignissen des oscarnominierten Originals anfängt. Basis für die Handlung ist erneut die Romanvorlage von Lothar-Günther Buchheim. Pro Folge steht den Machern ein Budget von rund drei Millionen Euro zur Verfügung.


eye home zur Startseite
Dwalinn 24. Jul 2017

Wobei das so Anti-Krieg war das der Spielspaß schon etwas darunter gelitten hat...

Themenstart

ManMashine 23. Jul 2017

Das Boot war eine sehr umfangreiche produktion die es 1981 in's Kino zuerst nur als...

Themenstart

Thegod 21. Jul 2017

http://store.steampowered.com/app/552080/IronWolf_VR/

Themenstart

ps (Golem.de) 21. Jul 2017

Danke!

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Dentsply Sirona, The Dental Solutions Company, Bensheim
  2. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  3. FILIADATA - Dienstleister der dm-drogerie markt-Gruppe, Karlsruhe
  4. ENERCON GmbH, Aurich


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 649,90€
  2. ab 14,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Google

    Android 8.0 heißt Oreo

  2. KI

    Musk und andere fordern Verbot von autonomen Kampfrobotern

  3. Playerunknown's Battlegrounds

    Bluehole über Camper, das Wetter und die schussfeste Pfanne

  4. Vega 64 Strix ausprobiert

    Asus' Radeon macht fast alles besser

  5. Online-Tracking

    Händler können Bitcoin-Anonymität zerstören

  6. ANS-Coding

    Google will Patent auf freies Kodierverfahren

  7. Apple

    Aufregung um iPhone-Passcode-Entsperrbox

  8. Coffee Lake

    Intels 6C-Prozessoren erfordern neue Boards

  9. Square Enix

    Nvidia möbelt Final Fantasy 15 für Windows-PC auf

  10. Spionage

    FBI legt US-Unternehmen Kaspersky-Verzicht nahe



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Ausweis: Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
Ausweis
Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
  1. 10 GBit/s Erste 5G-Endgeräte sind noch einen Kubikmeter groß
  2. Verbraucherzentrale Datenlimits bei EU-Roaming wären vermeidbar
  3. Internet Anbieter umgehen Wegfall der EU-Roaming-Gebühren

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

  1. Die wollen doch keine schnelleren Updates...

    mcmrc1 | 03:16

  2. Re: Bauernfängerei

    Aslo | 02:54

  3. Re: die liste geht nur bis S

    amagol | 02:53

  4. Re: Icon mit Zahl

    amagol | 02:49

  5. Re: Sieht ja chic aus

    tingelchen | 02:32


  1. 20:53

  2. 18:40

  3. 18:25

  4. 17:52

  5. 17:30

  6. 15:33

  7. 15:07

  8. 14:52


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel