• IT-Karriere:
  • Services:

Remedy Games: Alan Wake kämpft mit Lizenzproblemen

Das Action-Adventure Alan Wake verschwindet laut Entwickler Remedy Games demnächst aus den Stores. Hintergrund sind Probleme mit den Lizenzrechten für den Soundtrack. Bis dahin ist der Titel stark verbilligt erhältlich.

Artikel veröffentlicht am ,
Alan Wake sucht im Dunklen nach seiner Frau ...
Alan Wake sucht im Dunklen nach seiner Frau ... (Bild: Remedy Games)

Das finnische Entwicklerstudio Remedy Games stellt den Vertrieb seines Action-Adventures Alan Wake ein. Das betrifft sowohl die physikalisch vertriebenen als auch die digital distribuierten Versionen. Hintergrund sind laut dem Studio einige abgelaufene Lizenzen für den Soundtrack des Titels. In seinem Forum schreibt Remedy, dass man sich bemühe, die Lizenzen zu erneuern. Bis wann das geschehen sei, das sei derzeit unklar.

Stellenmarkt
  1. Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH, München
  2. SIZ GmbH, Bonn

Die alleine lauffähige Erweiterung Alan Wake's American Nightmare ist nicht betroffen, sie ist weiterhin erhältlich. Die PC-Version des Hauptspiels ist bis zum Ablauf der Lizenzfrist auf Plattformen wie Gog.com und Steam besonders stark reduziert erhältlich.

Alan Wake erschien 2010 für die Xbox 360 und 2012 für Windows-PC, Publisher war in beiden Fällen Microsoft. Das Spiel dreht sich um den Schriftsteller Alan Wake, dessen Frau während eines Wochenendausflugs spurlos verschwindet, gleichzeitig passieren allerhand mysteriös-bedrohliche Sachen. Das Spiel wurde in Tests sehr positiv besprochen, auch bei Golem.de.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 37,49€
  2. (-40%) 32,99€
  3. 4,32€
  4. 4,21€

Trockenobst 16. Mai 2017

Ich kann dir sagen, dass ich eine Kiste "erfolglose" Studiomusiker kenne, die auch mal...

motzerator 15. Mai 2017

Das Problem bei Alan Wake ist ein extrem mieses Management für Waffen, Items und Objekte...

Braineh 15. Mai 2017

Verstehe auch nicht, warum sowas nicht dauerhaft Gültigkeit besitzt. Man stelle sich...

MSW112 15. Mai 2017

Bei GTA wurde die Musik nicht nur rausgepatched, weil die Lizenzen abgelaufen waren...

Metaview 15. Mai 2017

gekauft :)


Folgen Sie uns
       


Asus Zephyrus G14 - Hands on (CES 2020)

Das Zephyrus G14 von Asus ist ein Gaming-Notebook, das nicht nur gute Hardware bietet, sondern ein zusätzliches LED-Display auf der Vorderseite. Darauf können Nutzer eigene Schriftzüge, Logos oder Animationen anzeigen lassen.

Asus Zephyrus G14 - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Programmieren lernen: Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex
Programmieren lernen
Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

Der Informatikunterricht an deutschen Schulen ist in vielen Bereichen mangelhaft. Apps versprechen, Kinder beim Spielen einfach an das Thema heranzuführen. Das können sie aber bislang kaum einhalten.
Von Tarek Barkouni

  1. Kano-PC Kano und Microsoft bringen Lern-Tablet mit Windows 10

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

    •  /