• IT-Karriere:
  • Services:

Remedy Entertainment: Systemanforderungen für Control mit Raytracing

Das Entwicklerstudio Remedy Entertainment ist bekannt für aufwendige Grafik und Effekte, deshalb dürfte die PC-Version von Control ein interessanter Titel für Raytracing werden. Laut den Systemanforderungen ist dafür vor allem eine halbwegs aktuelle Grafikkarte nötig.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Control
Artwork von Control (Bild: Remedy Entertainment)

Wer im Actionspiel Control ohne Raytracing antreten möchte, benötigt dafür keine auffällig schnelle Hardware - ab einem Core i5 kann das Abenteuer in einer geheimnisvollen Behörde auf Windows-PC losgehen. Für Raytracing nennt das Entwicklerstudio Remedy Entertainment zusätzlich nur eine Grafikkarte: Es muss mindestens die momentan rund 330 Euro teure Geforce RTX 2060 verbaut sein, besser die Geforce RTX 2080 - die ab rund 700 Euro zu haben ist.

Stellenmarkt
  1. DIRINGER & SCHEIDEL GmbH & Co. BETEILIGUNGS KG, Mannheim
  2. Lions Clubs International MD 111-Deutschland, Wiesbaden

Mit Raytracing dürfte das auf der Northlight-Engine basierende Programm aber auch sichtbar schönere Grafik bieten. Die Raytracing-Version von Control bietet Diffuse Global Illumination, transparente Reflexionen und Kontaktschatten für die meisten wichtigen Lichtquellen.

Minimale Systemanforderungen

  • Windows 7 (64 Bit)
  • Intel Core i5-7500 oder AMD Ryzen 3 1300X
  • Nvidia Geforce GTX 1060 oder AMD RX580
  • Raytracing: Geforce RTX 2060
  • DirectX-11
  • RAM 8 GByte

Empfohlene Systemanforderungen

  • Windows 10 (64 Bit)
  • Intel Core i5-8600K oder AMD Ryzen 7 2700X
  • Raytracing: Geforce RTX 2080
  • DirectX-11 oder DirectX-12
  • RAM 16 GByte

Eine Angabe zum benötigten Platz auf dem Massespeicher machen die Entwickler nicht. Dafür schreiben sie, dass Widescreen-Bildformate (21:9) ebenso wie G-Sync und Freesync unterstützt werden, dass es keine Begrenzung der Bildrate gibt und die Tastenbelegung frei konfigurierbar ist.

Control erzählt eine Handlung, die sich um mysteriöse Eindringlinge im noch mysteriöseren Federal Bureau of Control dreht, Hauptfigur ist die neue Behördenleiterin Jesse Faden. Das Spiel ist missionsbasiert, wir können die jeweils verfügbaren Aufgaben in einem Journal genauer anschauen und auswählen. Spieler sollen trotzdem relativ viel Freiheit haben, in welcher Reihenfolge sie die Aufgaben erledigen und die unterschiedlichen Bereiche erkunden. Golem.de konnte im März 2019 eine Vorabversion ausprobieren.

Das Spiel kommt am 27. August 2019 für Xbox One und Playstation 4 auf den Markt, die PC-Version erscheint exklusiv im Epic Games Store. Neben einer Standardversion sind mehrere Spezialausgaben mit Zusatzinhalten geplant.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 53,99€
  2. 1,99€
  3. 4,99€
  4. 4,99€

Folgen Sie uns
       


Apple TV Plus ausprobiert

Wir haben uns Apple TV+ auf einem Apple TV angeschaut. Apples eigener Abostreamingdienst lässt viele Komfortfunktionen vermissen.

Apple TV Plus ausprobiert Video aufrufen
Gardena: Open Source, wie es sein soll
Gardena
Open Source, wie es sein soll

Wenn Entwickler mit Zeitdruck nach Lösungen suchen und sich dann für Open Source entscheiden, sollte das anderen als Vorbild dienen, sagen zwei Gardena-Entwickler in einem Vortrag. Der sei auch eine Anleitung dafür, das Management von der Open-Source-Idee zu überzeugen - was auch den Nutzern hilft.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Linux-Kernel Machine-Learning allein findet keine Bugs
  2. KernelCI Der Linux-Kernel bekommt einheitliche Test-Umgebung
  3. Linux-Kernel Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
Mi Note 10 im Hands on
Fünf Kameras, die sich lohnen

Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

Frauen in der IT: Ist Logik von Natur aus Männersache?
Frauen in der IT
Ist Logik von Natur aus Männersache?

Wenn es um die Frage geht, warum es immer noch so wenig Frauen in der IT gibt, kommt früher oder später das Argument, dass Frauen nicht eben zur Logik veranlagt seien. Kann die niedrige Zahl von Frauen in dieser Branche tatsächlich mit der Biologie erklärt werden?
Von Valerie Lux

  1. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  2. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen
  3. IT-Freelancer Paradiesische Zustände

    •  /