Remedy Entertainment: Alan Wake 2 setzt auf Survival

Es geht ums Überleben: Die lange erwartete Fortsetzung von Alan Wake soll weniger Action und mehr Survival-Horror bieten.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Alan Wake 2
Artwork von Alan Wake 2 (Bild: Remedy Entertainment)

Das finnische Entwicklerstudio Remedy Entertainment hat Alan Wake 2 angekündigt. Dabei handelt es sich nach Angaben von Kreativchef Sam Lake im Playstation-Blog um den ersten Ausflug des Studios in das Genre des "Survival-Horrors".

Stellenmarkt
  1. DevOps-Ingenieur / Ingenieurin (m/w/d)
    Bundesnachrichtendienst, Bonn
  2. Data- Analystin oder Data-Analyst (m/w/d)
    BARMER, Wuppertal
Detailsuche

Im ersten Alan Wake habe es zwar auch Horror-Elemente gegeben, dennoch sei der 2010 veröffentlichte Titel nach Ansicht von Lake ein Actionspiel gewesen.

Mit einem kleinen Team habe er in den vergangenen Jahren immer wieder am Konzept von Alan Wake 2 gearbeitet - insbesondere an der Verbindung von Gameplay und Handlung. Nun gebe es eine sehr konkrete Vorstellung, wie das Ganze funktionieren könne. Konkrete Details werden allerdings noch nicht genannt.

Die Hauptfigur im ersten Teil ist der Schriftsteller Alan Wake, dessen Frau bei einem gemeinsamen Abstecher in die anfangs idyllische Kleinstadt Bright Falls verschwindet.

Golem Akademie
  1. Data Engineering mit Apache Spark: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    25.–26. April 2022, Virtuell
  2. Jira für Anwender: virtueller Ein-Tages-Workshop
    4. Februar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Das Spiel endet nicht mit einem Cliffhanger, lässt beim Finale aber ein paar Möglichkeiten offen - die nun vermutlich irgendwie aufgegriffen und weitergeführt werden.

Wer mehr über den ersten Teil wissen möchte, kann unter anderem zum Mitte 2021 für mehrere Plattformen veröffentlichten Remaster greifen. Der zweite Teil soll erst 2023 für Playstation 5, Xbox Series X/S und Windows-PC erscheinen.

Die PC-Fassung wird es nur im Epic Games Store geben, was kein Zufall ist: Epic Games ist seit März 2020 so etwas wie der offizielle Publisher der Spiele von Remedy Entertainment.

Remedy macht auch mehr Control

Das Studio arbeitet nicht nur an Alan Wake 2, sondern unter dem Arbeitstitel Condor auch an einem Multiplayermodus für Control. Darin sollen bis zu vier Spieler gemeinsam gegen computergesteuerte Feinde im Federal Bureau of Control antreten.

Außerdem entsteht ein echter Nachfolger für Control, über dessen Inhalt bislang aber keine weiteren Informationen vorliegen. Bekannt ist nur, dass das Budget größer als beim ersten Teil sein soll.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Musterfeststellungsklage
Parship kann eine Kündigungswelle erwarten

Die Verbraucherzentrale ruft zur Kündigung bei Parship und zur Teilnahme an einer Musterfeststellungsklage auf. Doch laut Betreiber PE Digital ist das aussichtslos.

Musterfeststellungsklage: Parship kann eine Kündigungswelle erwarten
Artikel
  1. Digitalminister Wissing: Jedes Funkloch hat seine eigene Geschichte
    Digitalminister Wissing
    "Jedes Funkloch hat seine eigene Geschichte"

    Digitalminister Wissing will den Weg zur Klimaneutralität mit digitalen Angeboten attraktiv machen. Das gilt vor allem für die Mobilität.

  2. Streaming: Discovery+ startet im Sommer in Deutschland
    Streaming
    Discovery+ startet im Sommer in Deutschland

    Sky-Q-Abonnenten sollen Discovery+ ein Jahr lang kostenlos nutzen können, sobald das Abo in Deutschland im Sommer startet.

  3. Open Source: Antworten Sie innerhalb von 24 Stunden
    Open Source
    "Antworten Sie innerhalb von 24 Stunden"

    Die E-Mail eines großen Konzerns an den Entwickler von Curl zeigt wohl eher aus Versehen, wie problematisch das Verhältnis vieler Firmen zu Open-Source-Software ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3070 Ti 8GB 1.039€ • 1TB SSD PCIe 4.0 127,67€ • RX 6900XT 16 GB für 1.495€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • LG OLED 65 Zoll 1.599€ • Alternate (u.a. Razer Gaming-Maus 39,99€) • RX 6800XT 16GB 1.229€ • Thrustmaster Ferrari-Lenkrad 349,99€ • Razer Gaming-Stuhl 179,99€ [Werbung]
    •  /