Rembrandt: AMD legt mit 6 nm, RDNA2 und DDR5 für Laptops nach

Die Ryzen Mobile 6000 sollen erstmals eine RDNA2-Grafikeinheit und (LP)DDR5-Speicher nutzen, neu ist auch TSMCs N6-Prozess.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein aktueller Ryzen Mobile 5000 alias Cezanne
Ein aktueller Ryzen Mobile 5000 alias Cezanne (Bild: AMD)

Eine - wenngleich etwas veraltete - Roadmap von AMD zeigt, welche Pläne der Hersteller für Notebooks hat: 2022 erfolgt der Wechsel von (LP)DDR4- zu (LP)DDR5-Arbeitsspeicher und die seit Jahren verwendet Vega-Grafikarchitektur wird durch ein Navi-2x-Design mit aktueller RDNA2-Technik getauscht.

Stellenmarkt
  1. Beschäftigte*r mit abgeschlossener wissenschaftlicher Hochschulbildung (d/m/w) (SAP-Anwendungsbetreuung)
    Technische Universität Berlin, Berlin
  2. IT-Service Manager (w/m/d)
    Bw Bekleidungsmanagement GmbH, Köln
Detailsuche

Derzeit verkauft AMD die Ryzen Mobile 5000H (45W) und die Ryzen Mobile 5000U (15W) alias Cezanne mit Zen-3-Kernen, darunter sind die mit Lucienne als Refresh der Ryzen Mobile 4000U (Renoir) mit Zen-2-Cores angesiedelt.

Künftig soll Rembrandt auf Cezanne folgen: Es bleibt grundsätzlich bei Zen 3, jedoch in verbesserter Form als Zen3+, und dazu Navi/RDNA2-Grafik statt Vega plus (LP)DDR5 statt (LP)DDR4 sowie PCIe Gen4 statt Gen3. Überdies nutzt AMD das N6-Fertigungsverfahren mit extrem ultravioletter Belichtung (EUV), bisher wird N7 mit klassischer Immersionslithografie (DUV) eingesetzt. TSMC spricht von einer um 18 Prozent geringeren Chipfläche wenn N6 statt N7 verwendet wird.

Refreshs für günstigere Geräte

Unterhalb von Rembrandt U ist noch Barcelo U mit Zen 3 und Vega samt (LP)DDR4 positioniert, im Endeffekt eine Weiterführung von Cezanne mit 15 Watt. Hier geht AMD genauso vor wie von Renoir zu Lucienne: Das Design bleibt prinzipiell gleich, erhält jedoch eventuell diverse Verbesserungen. Bei Lucienne etwa wurden CPPC2 zum schnellen Hochtakten und ein tiefer Schlafmodus bei Niedriglast integriert.

  • AMD-Roadmap für Laptops (Bild: Broly_X1)
AMD-Roadmap für Laptops (Bild: Broly_X1)
Golem Akademie
  1. DP-203 Data Engineering on Microsoft Azure virtueller Vier-Tage-Workshop
    12.-15.09.2022, virtuell
  2. Container Technologie: Docker und Kubernetes - Theorie und Praxis: virtueller Drei-Tage-Workshop
    04.-07.07.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Auf der Roadmap findet sich vor Rembrandt noch Van Gogh, diese APU soll als Zen-2-Quadcore mit Navi/RNDA2-Grafik und LPDDR5-Interface im Low-Power-Segment antreten. Danach erscheint Dragon Crest, ein für Tablets ausgelegtes und sehr ähnliches Design mit 9 Watt.

AMD-Prozessoren

In günstigen Bereich für unter anderem Chromebooks bleibt Pollock aktuell. Dabei handelt es sich um eine Low-Power-Version von Dali wie den Athlon Silver 3050e mit 6 Watt. Hier gibt es Zen plus Vega in 14 nm, also alte Technik für wenig Geld.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


rabatz 23. Mai 2021

Es hat nichts mit Hass auf Apple zu tun, wenn man berechtigte Kritik an Apple äußert...

nuclear 23. Mai 2021

TB3/4 schränkt die GPU einfach viel zu stark ein. Ich denke mit RDNA2 und LPDDR5 wird die...

Trockenobst 22. Mai 2021

Die Bude vom Ex-Arbeitskollegen wollte HPs, die sind aber nicht mit Ryzen in Stückzahlen...

ms (Golem.de) 21. Mai 2021

Ich rede von Familien/Generationen bzw den Designs auf denen sie basieren. Was genau wäre...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Nordvpn, Expressvpn, Mullvad & Co
Die Qual der VPN-Wahl

Wer sicher im Internet unterwegs sein will, braucht ein VPN - oder doch nicht? Viele Anbieter kommen jedenfalls gar nicht erst in Frage.
Von Moritz Tremmel

Nordvpn, Expressvpn, Mullvad & Co: Die Qual der VPN-Wahl
Artikel
  1. Autoindustrie: Mit handgeknüpften Kabelbäumen gegen die Lieferkrise
    Autoindustrie
    Mit handgeknüpften Kabelbäumen gegen die Lieferkrise

    Der Krieg in der Ukraine unterbricht die Lieferkette bei den Kabelbäumen. Jetzt suchen Autohersteller nach neuen Produktionswegen.
    Von Wolfgang Gomoll

  2. Mobile Workstation: Neues Thinkpad P16 bekommt 157-Watt-Chip und vier RAM-Slots
    Mobile Workstation
    Neues Thinkpad P16 bekommt 157-Watt-Chip und vier RAM-Slots

    Mittels Alder Lake HX und viel Platz für weitere Hardware dürfte das Thinkpad P16 eine leistungsfähige Workstation in Notebook-Form sein.

  3. Homeoffice: Bastler baut Gestell für die liegende Büroarbeit im Bett
    Homeoffice
    Bastler baut Gestell für die liegende Büroarbeit im Bett

    Der Bildschirm über dem Kopf, die Tastatur hängt herab: Das Homeoffice aus dem Bett heraus funktioniert - mit Handwerk und Kreativität.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • Cyber Week: Bis zu 900€ Rabatt auf E-Bikes • MindStar (u. a. Intel Core i9 529€, MSI RTX 3060 Ti 609€) • Gigabyte Waterforce Mainboard günstig wie nie: 480,95€ • Razer Ornata V2 Gaming-Tastatur günstig wie nie: 54,99€ • AOC G3 Gaming-Monitor 34" 165 Hz günstig wie nie: 404€ [Werbung]
    •  /