Abo
  • Services:
Anzeige
Das nächste altehrwürdige Projekt bekommt eine Rust-Portierung von der Community.
Das nächste altehrwürdige Projekt bekommt eine Rust-Portierung von der Community. (Bild: Barta IV/Flickr.com/CC-BY 2.0)

Remacs: Rust-Basis für Editor Emacs vorgestellt

Das nächste altehrwürdige Projekt bekommt eine Rust-Portierung von der Community.
Das nächste altehrwürdige Projekt bekommt eine Rust-Portierung von der Community. (Bild: Barta IV/Flickr.com/CC-BY 2.0)

Das Remacs-Projekt will den Code des erweiterbaren Editors Emacs auf Rust portieren. Bei dem Projekt wird vor allem der für Emacs sehr wichtige Lisp-Interpreter von C auf Rust portiert.

Der freie Editor des GNU-Projekts, Emacs, interpretiert die Sprache Lisp und lässt sich darüber erweitern. Zwar sind auch viele Funktionen des Editors in dem Emacs-eigenen Lisp-Dialekt Elisp geschrieben, der Kern des Lisp-Interpreters selbst besteht allerdings nach wie vor aus C-Code. Ein neues Projekt namens Remacs will das ändern und spendiert Emacs eine Rust-Grundlage.

Anzeige

Für den Entwickler Wilfred Hughes liegen die Gründe für die Portierung von C auf Rust klar auf der Hand, wie er in seinem Blog ausführt. Dank Rust könne Emacs vom Crate-Ökosystem der Sprache profitieren, das heißt von Paketen, die die Community für die Sprache erstellt hat. Ebenso müssten bei der Portierung keine veralteten Compiler und Plattformen mehr unterstützt werden wie etwa MS-DOS.

Mit Hilfe von Rust könnten außerdem Docstrings und Unit-Tests auch für solche Kernfunktionen ergänzt werden, zu denen Elisp selbst keinen Zugang hat. Nicht zuletzt mache so ein Portierungsprojekt schlicht Spaß und die Entwickler könnten Rust besser kennenlernen.

An dem Projekt Interessierte hätten dabei je nach Ambition die Möglichkeit, wahlweise riesige Teilbereiche wie die komplette Regular-Expression-Engine oder einfach nur einzelne Elisp-Funktionen oder kleine C-Funktionen auf Rust zu portieren. Einer der Vorteile von Rust ist die einfache Integration von C-Code, so dass einzelne Funktionen Stück für Stück ersetzt werden könnten. Entwickler Hughes macht in seinem Blogpost auch einige Vorschläge, welche Komponenten sich problemlos ändern lassen sollten, verlinkt ein Tutorial hierzu ebenso wie offene Bugs des Projekts. Remacs basiert auf der noch nicht veröffentlichten Emacs-Version 25.2, der Code zum Projekt steht auf Github.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Software AG, verschiedene Standorte
  2. FAG Industrial Services GmbH, Herzogenrath, Aachen
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  4. IQ-Agrar Service GmbH, Osnabrück


Anzeige
Top-Angebote
  1. 1133,00€ statt 1199,00€
  2. 199,99€ statt 479,99€ - Ersparnis rund 58%
  3. für 1,99€ bei Amazon Video in HD leihen (Blu-ray-Preis 14,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. MWC Shanghai

    LTE-Technologie erreicht Latenz von unter zwei Millisekunden

  2. Landkreis Plön

    Tele Columbus bringt Gigabit-Zugänge in 15.000 Haushalte

  3. Innovation Days

    Ericsson liefert Basisstation an 5G Lab Germany

  4. Für Lokalsender

    Kabelnetzbetreiber wollen 250 Millionen Euro Rundfunkgebühr

  5. Linux-Kernel-Security

    Torvalds bezeichnet Grsecurity als "Müll"

  6. Zolo Liberty Plus

    Drahtlose Ohrstöpsel auf Kickstarter für nur 100 US-Dollar

  7. Eckpunkte

    Bundesnetzagentur sieht 5G bei 2 GHz und 3.400 bis 3.700 MHz

  8. Internet sofort

    Das Warten auf den Festnetzanschluss kann teuer werden

  9. Ransomware

    Petya-Kampagne nutzt Lücke in Buchhaltungssoftware

  10. 10 GBit/s

    Erste 5G-Endgeräte sind noch einen Kubikmeter groß



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Dirt 4 im Test: Vom Fahrschüler zum Rallye-Weltmeister
Dirt 4 im Test
Vom Fahrschüler zum Rallye-Weltmeister

Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis: Mehr WLAN-Access-Points, mehr Spaß
Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis
Mehr WLAN-Access-Points, mehr Spaß
  1. Aruba HPE Indoor-Tracking leicht gemacht
  2. Eero 2.0 Neues Mesh-WLAN-System kann sich auch per Kabel vernetzen
  3. BVG Fast alle Berliner U-Bahnhöfe haben offenes WLAN

Mobile-Games-Auslese: Ninjas, Pyramiden und epische kleine Kämpfe
Mobile-Games-Auslese
Ninjas, Pyramiden und epische kleine Kämpfe
  1. Ubisoft Chaoshasen, Weltraumaffen und die alten Ägypter
  2. Monument Valley 2 im Test Rätselspiel mit viel Atmosphäre und mehr Vielfalt
  3. Mobile-Games-Auslese Weltraumkartoffel und Bilderbuchwanderung für mobile Spieler

  1. Re: Aber linux ist doch sicher ... wofür braucht...

    strike | 02:11

  2. Re: Hier ebenfalls! Weiter so!

    strike | 01:58

  3. Re: Telekom-Grätsche?

    bombinho | 01:53

  4. Re: Nonchalant? Echt jetzt?

    strike | 01:49

  5. Re: "der gesamte Auftrag sei leider fehlerhaft im...

    Youssarian | 01:46


  1. 18:23

  2. 17:10

  3. 16:17

  4. 14:54

  5. 14:39

  6. 14:13

  7. 13:22

  8. 12:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel