Abo
  • Services:
Anzeige
Relo-Steckantrieb
Relo-Steckantrieb (Bild: Relo)

Relo: Abnehmbarer Fahrrad-Elektroantrieb zum Nachrüsten

Relo-Steckantrieb
Relo-Steckantrieb (Bild: Relo)

Relo heißt der Fahrradelektroantrieb, der an jedem Rahmen eines Mountainbikes oder Rennrads nachgerüstet werden kann. Akku und Motor lassen sich abnehmen, während das Getriebe am Fahrrad verbleibt.

Der Fahrradelektromotor Relo kommt mit eigener App auf den Markt, mit welcher der Antrieb gesteuert werden kann. Noch interessanter ist die Technik des Antriebs: Dieser ist bis auf das Getriebe jederzeit abnehmbar, so dass der Nutzer das Fahrrad weiterhin konventionell nutzen kann. Es handelt sich um ein Mittelmotor-Modell, das 1,5 kg schwere Getriebe wird also am Innenlager angeschlossen. Motor und Akku sind zylinderförmig, werden zusammengesteckt am Unterrohr befestigt und mit dem Getriebe verbunden.

Anzeige

Motor und Akku sind nach der Montage des Getriebes jederzeit mit einer Handbewegung auf- und absteckbar. Das Getriebe verfügt über einen integrierten Freilauf, damit das normale Fahrgefühl erhalten bleibt. Der Motor erreicht 250 Watt und wiegt zusammen mit dem Akku (100 Wh) 2 kg.

  • Relo (Bild: Relo)
  • Relo (Bild: Relo)
  • Relo (Bild: Relo)
Relo (Bild: Relo)

Der Fahrer kann am Lenker wahlweise über einen kabellosen Daumenschalter mit Bluetooth-LE-Verbindung oder über seine App am Smartphone den Grad der Unterstützung einstellen. Mit Relo wird aus dem Rad ein Pedelec, das die Pedalbewegung elektrisch unterstützt. Die Unterstützung wird ab 25 km/h abgeschaltet.

Auf Wunsch zeichnet die App auch die Fahrdaten mit, die anschließend ausgelesen werden können - inklusive Streckenverlauf, Distanz, Trittfrequenz, Zeiten und erzielte Geschwindigkeiten.

Der Relo-Steckantrieb soll im März 2016 auf den Markt kommen. Der Preis soll bei 2.200 Euro liegen. Interessenten können sich vorab online registrieren.

Andere Nachrüstlösungen für Fahrräder wie Onwheel von Go-e setzen auf einen Direktantrieb des Hinterrads mit einer Reibrolle. Zudem werden Radnabenmotoren zum Nachrüsten verkauft.


eye home zur Startseite
Der Spatz 24. Feb 2016

Ich habe dafür 2700¤ ausgegeben (2011), Wieso nicht? - Die Nachbarn durften Probefahren...

Moe479 24. Feb 2016

Entweder will ich ernsthaft Fahrrad fahren oder Roller ... den kompletten eRoller gibt es...

berritorre 23. Feb 2016

Wenn du schon mal gesehen hast, wie so ein Mountainbike im Normalfall belastet wird (vor...

Nogul 23. Feb 2016

Das zusätzliche Gewicht dürfte gar kein Problem sein bei einem Gesamtgewicht von 80kg bis...

leitz 23. Feb 2016

Stimmt. Radfahren geht bei jedem Wetter. Es ist aber falsch, dass Autofahrer die Abgase...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Rohde & Schwarz GmbH & Co. KG, München
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg
  3. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
  4. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sony Xperia L1 für 139€)
  2. 139€
  3. 499,99€ - Wieder bestellbar. Ansonsten gelegentlich bezügl. Verfügbarkeit auf der Bestellseite...

Folgen Sie uns
       


  1. Bundestagswahl 2017

    Union und SPD verlieren, Jamaika-Koalition rückt näher

  2. IFR

    Zahl der verkauften Haushaltsroboter steigt stark an

  3. FTTH

    CDU für Verkauf der Telekom-Aktien

  4. Konkurrenz

    Unitymedia gegen Bürgerprämie für Glasfaser

  5. Arduino MKR GSM und WAN

    Mikrocontroller-Boards überbrücken weite Funkstrecken

  6. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  7. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  8. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  9. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  10. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Apache-Sicherheitslücke Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen
  2. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

  1. Re: Dagegen! [solution inside]

    bombinho | 03:02

  2. Re: Jamaika wird nicht halten

    plutoniumsulfat | 02:06

  3. Re: Wieso hat die PARTEI keine absolute Mehrheit?

    mnementh | 02:05

  4. Re: und die anderen 9?

    plutoniumsulfat | 02:00

  5. Re: mich freut es

    Prinzeumel | 01:50


  1. 19:04

  2. 15:18

  3. 13:34

  4. 12:03

  5. 10:56

  6. 15:37

  7. 15:08

  8. 14:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel