Abo
  • IT-Karriere:

Relieve Stress Paint Tool: Mal-Malware kopiert Facebook-Zugangsdaten

Eine Malware tarnt sich mit gefälschten Unicode-Domains und sucht gezielt nach Facebook-Zugangsdaten. Nutzern wird hingegen ein Anti-Stress-Malprogramm versprochen.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Malware tarnt sich als Anti-Stress-Malprogramm.
Die Malware tarnt sich als Anti-Stress-Malprogramm. (Bild: Radware)

Eine Malware mit dem Namen Stresspaint hat nach Angaben der Sicherheitsfirma Radware mindestens 40.000 PCs infiziert. Das Schadprogramm gibt sich als Entspannungssoftware aus, die das Gehirn beruhigen soll und kopiert Zugangsdaten für Facebook, Opfer werden durch fingierte Unicode-Domains auf mit der Malware präparierte Webseiten gelockt. Die meisten Infektionen finden sich in Entwicklungs- und Schwellenländern, aber auch in Deutschland sind Nutzer betroffen.

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Services GmbH, Friedrichshafen
  2. Reck & Co. GmbH, Bremen

Die Ansprache erfolgt nach Angaben von Radware vermutlich über Phishing-Mails. In den Mails finden sich legitim aussehende Nachbildungen bekannter Webadressen, etwa aol.net und picc.com. Tatsächlich bieten diese Webseiten das beworbene Tool aber nicht an. Die Domains werden mit einer lange bekannten Methode verschleiert, dem sogenannten Punycode-Phishing. Dabei wird etwa die Adresse xn--80ak6aa92e.com als apple.com angezeigt, ohne dass Nutzer das einfach nachvollziehen können.

Die Malware installiert ein Malprogramm

Wird das Programm installiert, verhält es sich wie ein Zeichenprogramm, nach jedem Klick werden Farben oder Strichstärke geändert. Im Hintergrund lädt die Malware allerdings zahlreiche Module, um zunächst Persistenz auf dem System zu erlangen und Zugangsdaten und Inhalte von Cookies auszulesen. Bei jedem Start des Programms und bei jedem Neustart des Computers werden die Nutzerdaten für Facebook-Accounts ausgelesen und an den C2-Server gesandt. Offenbar passiert dies nur bei Googles Chrome-Browser.

Um sich vor Virenscannern zu verstecken, wird die Malware nur gezielt aktiv. So werden nur Facebook-Zugangsdaten abgefragt, außerdem werden die Zugangsdaten nur über eine Abfrage der Cookies ausgelesen. Der dafür genutzte Prozess ist jeweils nur für eine Minute im System aktiv. Radware gelang es nach eigenen Angaben, auf das Dashboard des C2-Servers zuzugreifen. Dabei konnte das Unternehmen auch zahlreiche betroffene Nutzeraccounts ausfindig machen - die Informationen habe man an Facebooks Sicherheitsteam weitergeleitet.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 9,99€
  2. 2,49€
  3. 27,99€
  4. 3,99€

Folgen Sie uns
       


Probefahrt mit dem e.Go Life

Der e.Go Life ist ein elektrisch angetriebener Kleinwagen des neuen Aachener Automobilherstellers e.Go Mobile. Wir haben eine Probefahrt gemacht.

Probefahrt mit dem e.Go Life Video aufrufen
Timex Data Link im Retro-Test: Bill Gates' Astronauten-Smartwatch
Timex Data Link im Retro-Test
Bill Gates' Astronauten-Smartwatch

Mit der Data Link haben Timex und Microsoft bereits vor 25 Jahren die erste richtige Smartwatch vorgestellt. Sie hat es sogar bis in den Weltraum geschafft. Das Highlight ist die drahtlose Datenübertragung per flackerndem Röhrenmonitor - was wir natürlich ausprobieren mussten.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smart Watch Swatch fordert wegen kopierter Zifferblätter von Samsung Geld
  2. Wearable EU warnt vor deutscher Kinder-Smartwatch
  3. Sportuhr Fossil stellt Smartwatch mit Snapdragon 3100 vor

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

    •  /