Rekordquartal: Tesla liefert mehr Autos aus denn je

Tesla hat im abgelaufenen Quartal einen Auslieferungsrekord erzielt und 97.000 Autos bereitgestellt. Analysten rechneten mit noch mehr Fahrzeugen. In der Folge ist der Aktienkurs um rund sieben Prozent eingebrochen.

Artikel veröffentlicht am ,
Tesla mit mehr Auslieferungen denn je im dritten  Quartal 2019
Tesla mit mehr Auslieferungen denn je im dritten Quartal 2019 (Bild: Tesla)

Tesla hat im dritten Quartal 2019 insgesamt 97.000 Elektroautos und damit mehr als je zuvor ausgeliefert. Die Erwartungen der Analysten wurden trotzdem nicht erreicht, der Aktienkurs brach am Donnerstag um mehr als sieben Prozent ein. Unternehmenschef Elon Musk hatte seinen Mitarbeitern zuvor geschrieben, das abgelaufene Quartal biete die Chance, erstmals 100.000 Auslieferungen zu erzielen.

Stellenmarkt
  1. Prozessmanager (m/w/d) IT
    Göbber GmbH, Eystrup
  2. IT-Security Architect (m/w/d)
    NOVENTI Health SE, Bietigheim-Bissingen, Gefrees, Mannheim, München, Oberhausen
Detailsuche

Den größten Anteil an den Auslieferungen hatte das Model 3 mit 79.600 Stück, gefolgt vom Model S und Model X, die beide deutlich teurer sind.

Für 2019 erwartet Tesla eine Auslieferung von 360.000 bis 400.000 Fahrzeugen, was voraussetzt, dass im aktuellen vierten Quartal zum Erreichen der unteren Grenze nochmals rund 92.500 Autos ausgeliefert werden. Im ersten Quartal wurden 75.100 Fahrzeuge bereitgestellt, im zweiten Quartal 95.360 und im dritten 97.000.

Die vollständigen Geschäftszahlen will Tesla zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgeben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Rakuten
"Wir bauen 4. deutsches Netz mit x86-Standard-Hardware"

Billige Hardware soll 1&1 United Internet Kosten sparen. Doch in Japan explodieren bei Rakuten die Ausgaben.

Rakuten: Wir bauen 4. deutsches Netz mit x86-Standard-Hardware
Artikel
  1. Alder Lake: Intel will mit 241 Watt an die Spitze
    Alder Lake
    Intel will mit 241 Watt an die Spitze

    Kurz vor dem Launch zeigt Intel eigene Benchmarks zu Alder Lake, außerdem gibt es Details zur Kühlung und zum Denuvo-DRM.
    Ein Bericht von Marc Sauter

  2. Mäuse, Tastaturen, Headsets: Logitech hat mit Lieferengpässen zu kämpfen
    Mäuse, Tastaturen, Headsets
    Logitech hat mit Lieferengpässen zu kämpfen

    Die große Nachfrage während der Coronapandemie hat Logitech 82 Prozent mehr Umsatz beschert. Allerdings kommt die Lieferung nicht hinterher.

  3. Impfnachweise: Covid-Zertifikat für Adolf Hitler aufgetaucht
    Impfnachweise
    Covid-Zertifikat für Adolf Hitler aufgetaucht

    Im Internet sind gefälschte, aber korrekt signierte QR-Codes mit Covid-Impfnachweisen aufgetaucht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung 4K-Monitore & TVs günstiger (u. a. 50" QLED 2021 749€) • Seagate Exos 18TB 319€ • Alternate-Deals (u. a. Asus B550-Plus Mainboard 118€) • Neues Xiaomi 11T 256GB 549,90€ • Ergotron LX Desk Mount Monitorhalterung 124,90€ • Speicherprodukte von Sandisk & WD [Werbung]
    •  /