• IT-Karriere:
  • Services:

Rekordauto: Bloodhound LSR steht zum Verkauf - wieder mal

Rekorde sind teuer. Bloodhound braucht einige Millionen US-Dollar für ein Raketentriebwerk. Nur damit ist der Rekord für das schnellste Auto zu knacken.

Artikel veröffentlicht am ,
Bloodhound LSR bei einer Testfahrt: Die Rekordfahrt soll 2022 stattfinden.
Bloodhound LSR bei einer Testfahrt: Die Rekordfahrt soll 2022 stattfinden. (Bild: Bloodhound LSR)

Wer hat mal eben ein paar Millionen US-Dollar übrig? Das britische Bloodhound Project sucht einen Käufer. Mit diesem Geld soll endlich der Landgeschwindigkeitsrekord in Angriff genommen werden.

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. [bu:st] GmbH, München

Elf Millionen US-Dollar soll der neue Besitzer aufbringen. Davon soll in erster Linie ein Raketentriebwerk für das Rekordfahrzeug Bloodhound LSR (die Abkürzung steht für Land Speed Record) angeschafft werden. Das wird gebraucht, um den bestehenden Rekord übertreffen zu können. Der steht bei 1.227,99 km/h.

Ein Strahltriebwerk bringt Schub

Aktuell wird das knapp 13,5 Meter lange Fahrzeug von einem Eurojet-EJ200-Strahltriebwerk von Rolls-Royce angetrieben, das auch im Eurofighter Typhoon eingesetzt wird. Ein V8-Motor von Jaguar treibt die Pumpe an, die den flüssigen Oxidator in die Brennkammer des Raketentriebwerks pumpt.

Mit diesem Antrieb hat das Fahrzeug bei Testfahrten Ende 2019 immerhin eine Geschwindigkeit von 1.010 km/h geschafft. Für den Landgeschwindigkeitsrekord bedarf es eines weiteren Antriebs: ein Booster des norwegischen Raumfahrt- und Rüstungskonzerns Nammo. Kauf und Einbau kosten nach Angaben des Projekts acht Millionen US-Dollar.

Die kann und will der aktuelle Besitzer Ian Warhurst nicht aufbringen. "Ich bin so weit gegangen, wie ich konnte", sagte der Geschäftsmann aus Yorkshire der BBC. "Ich kann kein eigenes Geld mehr in das Projekt stecken."

Warhurst hatte Bloodhound LSR Ende 2018 gekauft und so vor der Pleite gerettet. Es sei an der Zeit, an jemand anderen zu übergeben, der das Projekt vollende, fuhr Warhurst fort. "Ich werde vom Spielfeldrand aus zujubeln."

Die Testfahrten fanden auf dem Hakskeen Pan statt, einem ausgetrockneten See im Nordwesten Südafrikas. Dort soll auch der Landgeschwindigkeitsrekord eingestellt werden. Angepeilt sind 800 Meilen pro Stunde, umgerechnet 1.287 km/h.

Geplant war die Rekordfahrt für 2020 oder 2021. Wegen der Covid-19-Pandemie hängt das Projekt jedoch dem Zeitplan hinterher. Jetzt soll die Fahrt im kommenden Jahr stattfinden.

Das Projekt war 2008 als Bildungsförderung gegründet worden. Ziel war es dabei, Schüler für die sogenannten MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) zu interessieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,90€ (Vergleichspreis 68€)
  2. 75,90€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Asus GeForce RTX 3060 ROG-STRIX OC für 764€)
  4. (u. a. The Sinking City für 42,99€, Devil's Hunt für 3,50€, Magrunner: Dark Pulse für 2...

Folgen Sie uns
       


Surface Duo - Fazit

Das Surface Duo ist Microsofts erstes Smartphone seit Jahren - und ein ungewöhnliches dazu. Allerdings ist das Gerät in Deutschland viel zu teuer.

Surface Duo - Fazit Video aufrufen
    •  /