Rekord: Samsung gibt 13,5 Milliarden Dollar für Chipfabrik aus

Samsung gibt einen Rekordbetrag für eine neue Chipfabrik aus. Die Investition solle "wesentlichen Einfluss auf die Gestaltung der Zukunft des Halbleitergeschäfts von Samsung haben", sagte Vizechef Kwon Oh-hyun.

Artikel veröffentlicht am ,
Rekord: Samsung gibt 13,5 Milliarden Dollar für Chipfabrik aus
(Bild: Lee Jae Won/Reuters)

Samsung will 13,5 Milliarden US-Dollar für eine neue Chipfabrik in Südkorea ausgeben. Die geplante Anlage solle in Pyeongtaek, südlich von Seoul, entstehen, teilte Samsung am 6. Oktober 2014 mit. Der Baubeginn sei für die erste Hälfte des Jahres 2015 geplant. Die Produktion werde zwei Jahre später beginnen.

Stellenmarkt
  1. Senior IT Projektmanager (w/m/d)
    Bechtle GmbH, Hamburg
  2. IT Manager Robotics Process Automation und Workflow Management (m/w/x)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
Detailsuche

Samsung Electronics, der weltweit größte Hersteller von Smartphones, Speicherchips und Fernsehern, steht unter Druck durch Apple und Xiaomi. Analysten erwarten, dass der südkoreanische Konzern morgen einen Rückgang des operativen Gewinns um 47 Prozent und einen Umsatzeinbruch um 15 Prozent bekanntgeben wird.

Was in der neuen Fabrik produziert wird, gab Samsung noch nicht bekannt. In Südkorea hat Samsung bereits Speicherchipfabriken in Hwaseong und für Logikchips in Giheung. Weitere Chipfabriken betreibt Samsung in China und in den USA. Samsungs Kim Ki-nam, Präsident der Halbleiterabteilung, hatte angekündigt, gemeinsam mit dem Auftragsfertiger Globalfoundries Apples nächste Generation der iPhone-Chips herzustellen. Globalfoundries und Samsung hatten im April 2014 eine Kooperation bekanntgegeben, um gemeinsam Samsungs 14-Nanometer-FinFET-Prozess voranzubringen.

Die Investition werde "wesentlichen Einfluss auf die Gestaltung der Zukunft des Halbleitergeschäfts von Samsung haben", sagte Kwon Oh-hyun, Vize-Chef von Samsung Electronics in der Erklärung.

Intel kündigte an, 1,5 Milliarden US-Dollar für Anteile an den chinesischen SoC-Entwicklern Spreadtrum Communications und RDA Microelectronics zu zahlen. Diese müssten damit Mobilfunkprodukte auf Intel-Basis entwickeln.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Der Nachfolger von Windows 10
Windows 11 ist da

Nun ist es offiziell: Microsoft kündigt das neue Windows 11 an. Vieles war bereits vorher bekannt, einiges Neues gibt es aber trotzdem.

Der Nachfolger von Windows 10: Windows 11 ist da
Artikel
  1. EE: Britische Netzbetreiber führen wieder Roaming ein
    EE
    Britische Netzbetreiber führen wieder Roaming ein

    Für britische Mobilfunk-Nutzer ist die Zeit des freien Telefonierens in der EU bald vorbei. EE und zuvor O2 und Three haben Einschränkungen angekündigt.

  2. Krypto-Betrug in Milliardenhöhe: Gründer von Africrypt stehlen 69.000 Bitcoin
    Krypto-Betrug in Milliardenhöhe
    Gründer von Africrypt stehlen 69.000 Bitcoin

    Die Gründer der Kryptoplattform Africrypt haben sich offenbar mit 69.000 gestohlenen Bitcoin abgesetzt. Der Betrug deutete sich schon vor Monaten an.

  3. Interview: Avatar und die global beleuchteten Mikrodetails von Pandora
    Interview
    Avatar und die global beleuchteten Mikrodetails von Pandora

    Waldplanet statt The Division: Golem.de hat mit dem Technik-Team von Avatar - Frontiers of Pandora über die Snowdrop-Engine gesprochen.
    Ein Interview von Peter Steinlechner

Little_Green_Bot 06. Okt 2014

Als Zulieferer einer Wachstumsbranche wird Samsung immer Geld verdienen, und deshalb ist...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Mega-Wiedereröffnung bei MediaMarkt - bis zu 30 Prozent Rabatt • Samsung SSD 980 Pro PCIe 4.0 1TB 166,59€ • Gigabyte M27Q 27" WQHD 170Hz 338,39€ • AMD Ryzen 5 5600X 251,59€ • Dualsense Midnight Black + R&C Rift Apart 99,99€ • Logitech Lenkrad-Sets zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /