F5,5G: Huawei verspricht 10 GBit/s im Festnetz und Mobilfunk

Im Mobilfunk und im Festnetz will der Ausrüster Huawei sehr hohe Datenraten erreichen. Offenbar ist das keine Fiktion.

Artikel veröffentlicht am ,
Ken Hu spricht über 10 GBit/s.
Ken Hu spricht über 10 GBit/s. (Bild: Huawei / Screenshot: Golem.de)

Huawei will im Mobilfunk und im Festnetz eine Datenübertragungsrate von 10 GBit/s bieten. Das sagte der rotierende Vorsitzende Ken Hu am 26. April 2022. Dabei spricht der Netzwerkausrüster von 5,5G im Mobilfunk und F5,5G im Festnetz. "Wir wollen für jeden eine 10 GBit/s Erfahrung bereitstellen", betonte Hu.

Stellenmarkt
  1. Master Data Specialist (m/w / divers)
    edding Aktiengesellschaft, Ahrensburg
  2. IT-System Engineer (m/w/d) Application Management
    Techniker Krankenkasse, Hamburg
Detailsuche

Heute hätten Verbindungen für private Nutzer nicht einmal annähernd genügend Kapazität, um ultrahochauflösende Videos oder Hologramme darzustellen. "Gegenwärtig bekommen wir tatsächlich nicht einmal 1 GBit/s, sei es im Mobilfunk oder im Festnetz", sagte Hu. Es sei darum ein großer Sprung, auf 10 GBit/s zu kommen.

10G PON mit 10 GBit/s ist dabei in Glasfasernetzen nichts Neues. Laut dem European Telecommunications Standards Institute (ETSI) ist F5G die fünfte Generation im Festnetz, bei der Glasfaser als Übertragungsmedium verwendet wird. Diese Technologie nutzen 10G PON-, Wi-Fi 6-, 200G/400G- und NSU-OTN-Technologien.

Dabei setzt Huawei auf rein optische Übertragung, rein optischen Zugang, komplett optische Rechenzentren und rein optische Sensoren.

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Premiere Pro Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    17./18.10.2022, Virtuell
  2. Green IT: Praxisratgeber zur nachhaltigen IT-Nutzung (virtueller Ein-Tages-Workshop)
    26.10.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

China habe bereits im Jahr 2013 damit begonnen, Kupferkabel durch Glasfasern zu ersetzen, heißt es in einem Papier des Ausrüsters. Huawei gab seine Sparte für Koaxialkabel und Docsis-Standards wie 3.1 und 4.0 schon vor einiger Zeit unter dem Druck des US-Boykotts auf und konzentriert sich voll auf Glasfaser.

Zhou Hong, President des Huawei Institute für Strategic Research, sagte: "Alles, was wir uns derzeit vorstellen können, wird sich aller Wahrscheinlichkeit nach als zu konservativ - zu limitiert - für die Zukunft erweisen. Wir müssen mit gewagten Hypothesen und einer gewagten Vision an die Zukunft herangehen, um starre theoretische und technologische Vorstellungen aufzubrechen."

Herausforderungen seien Hirn-Computer-Schnittstellen, Muskel-Computer-Schnittstellen, 3D-Displays, virtuelles Tasten, Riechen und Schmecken sowie das Erreichen und Umgehen der Shannon-Grenze. Nach dem Shannon-Hartley-Gesetz ist die maximale spektrale Effizienz, bei der noch eine fehlerfreie Übertragung möglich ist, durch das Signal-Rausch-Verhältnis begrenzt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cryptomator
Endlich ist unsere Cloud Ende-zu-Ende-verschlüsselt

Werkzeugkasten Noch liegen die Daten bei Dropbox, Onedrive oder in der Nextcloud unverschlüsselt - doch mit dem Open-Source-Tool Cryptomator lässt sich das leicht ändern.
Von Moritz Tremmel

Cryptomator: Endlich ist unsere Cloud Ende-zu-Ende-verschlüsselt
Artikel
  1. Jetracer: Liegestuhl fliegt mit 250 km/h
    Jetracer
    Liegestuhl fliegt mit 250 km/h

    Der Jetracer ist eine Art fliegender Stuhl mit mehreren Turbinen, die für den Vortrieb sorgen. Der Einsitzer soll 250 km/h erreichen.

  2. Messenger: Whatsapp bekommt native App für Windows und MacOS
    Messenger
    Whatsapp bekommt native App für Windows und MacOS

    Die Desktop-Apps von Whatsapp funktionieren auch, wenn das Smartphone offline ist. Die Windows-App ist fertig, die Mac-App in der Beta.

  3. Kabelnetz: Vodafone setzt neuartige Antennendosen ein
    Kabelnetz
    Vodafone setzt neuartige Antennendosen ein

    Ohne Radioport kommt die neue Antennendose und ist damit schon für DOCSIS 4.0 vorbereitet. Doch sie soll bereits jetzt Vorteile für Vodafone-Kunden bringen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI Geburtstags-Rabatte auf Gaming-Monitore & PCs • Neuer Saturn-Flyer • Game of Thrones reduziert • MindStar (MSI RTX 3070 599€) • Günstig wie nie: Zotac RTX 3080 12GB 829€, Samsung SSD 1TB/2TB (PS5) 111€/199,99€ • PS5 bestellbar • Bester 2.000€-Gaming-PC[Werbung]
    •  /