Reisebüroverband: Commerzbank kündigt viele Tui-Card-Kreditkarten

Zahlreichen Urlaubern mit Tui Card kündigt die Commerzbank. Über die Gründe herrscht Schweigen.

Artikel veröffentlicht am ,
Tui-Card in den Sand gesetzt
Tui-Card in den Sand gesetzt (Bild: Commerzbank)

Die Commerzbank kündigt seit Ende vergangener Woche zahlreichen Besitzern der Tui Card. "Wir erhalten dazu bundesweit von unseren Mitgliedsunternehmen Nachfragen", sagte die Chefin des Reisebüroverbands VUSR (Verband unabhängiger selbstständiger Reisebüros), Marija Linnhoff, dem Handelsblatt. Die Bank will das Angebot der Tui-Card-Kreditkarte jedoch nicht einstellen, wie Golem.de von der Commerzbank erfahren hat.

Stellenmarkt
  1. Trainee (m/w/d) Digitalisierung und Blenden Learning mit betriebswirtschaftlichem Fokus
    Königsteiner Services GmbH, Stuttgart
  2. Business Analyst (m/w/d)
    Engelbert Strauss GmbH & Co. KG, Freigericht
Detailsuche

Die Cobranding-Karte von Visa umfasst verschiedene Reiseversicherungen, erlaubt kostenloses Geldabheben bei Commerzbank-Automaten und erlässt bei Auslandsreisen die Fremdwährungsgebühr. Auf das Kreditkartenkonto können Nutzer auch Geld einzahlen. Die Classic Card kostet jährlich 44,90 Euro, die Gold Card 79,90 Euro und die Titan Card 249,90 Euro. Mit der Gold Card gibt es zusätzliches Freigepäck auf Flügen mit TUI. Die Titan Card bietet kostenlose Zug-zum-Flug-Tickets in der 1. Klasse.

Zahlreichen Urlaubern, berichtet der Reisebüroverband laut Handelsblatt, habe das Kreditinstitut laufende Verträge für die Kreditkarte gekündigt. Demnach sind Kunden mit guter Bonität ebenso betroffen wie Karteninhaber, die erst kürzlich einer Änderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen schriftlich zugestimmt haben.

Commerzbank sagt nichts zu den Gründen

Einen Grund, weshalb sie "die Kontoverbindung mit Wirkung zum 31. Mai 2022" aufhebt, nennt die Commerzbank in ihren Kündigungsschreiben nicht. Stattdessen beruft sie sich auf ihr Recht, den Kreditkartenvertrag unter Einhaltung einer zweimonatigen Kündigungsfrist jederzeit beenden zu dürfen.

Golem Karrierewelt
  1. Advanced Python – Fortgeschrittene Programmierthemen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    23.-25.01.2023, Virtuell
  2. Linux-Systemadministration Grundlagen: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    14.-18.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Commerzbank-Sprecher Gunnar Meyer sagte Golem.de auf Anfrage: "Die Kooperation mit TUI wird fortgesetzt. Gründe für die Kündigungen und Zahlen nennen wir nicht." Golem.de hatte die Commerzbank auch nach der Anzahl der ausgesprochenen Kündigungen befragt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Prehistoric Planet
Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!

Musik von Hans Zimmer, dazu David Attenborough als Sprecher: Apples Prehistoric Planet hat einen Kindheitstraum zum Leben erweckt.
Ein IMHO von Marc Sauter

Prehistoric Planet: Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!
Artikel
  1. Künstliche Intelligenz: Wie erklären Menschen die Entscheidungen von Computern?
    Künstliche Intelligenz
    Wie erklären Menschen die Entscheidungen von Computern?

    Je komplexer eine KI, desto schwerer können Menschen ihre Entscheidungen nachvollziehen. Das ängstigt viele. Doch künstliche Intelligenz ist keine Blackbox mehr.
    Von Florian Voglauer

  2. Fahrgastverband Pro Bahn: Wo das 9-Euro-Ticket sicher gilt
    Fahrgastverband Pro Bahn
    Wo das 9-Euro-Ticket sicher gilt

    Die Farbe der Züge ist entscheidend, was bei der Reiseplanung in der Deutsche-Bahn-App wenig nützt. Dafür laufen Fahrscheinkontrollen ins Leere.

  3. Retro Gaming: Wie man einen Emulator programmiert
    Retro Gaming
    Wie man einen Emulator programmiert

    Warum nicht mal selbst einen Emulator programmieren? Das ist lehrreich und macht Spaß - wenn er funktioniert. Wie es geht, zeigen wir am Gameboy.
    Von Johannes Hiltscher

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 evtl. bestellbar • Prime Video: Filme leihen für 0,99€ • Gigabyte RTX 3080 12GB günstig wie nie: 1.024€ • MSI Gaming-Monitor 32" 4K günstig wie nie: 999€ • Mindstar (u. a. AMD Ryzen 5 5600 179€, Palit RTX 3070 GamingPro 669€) • Days of Play (u. a. PS5-Controller 49,99€) [Werbung]
    •  /