Reinigung: Saug- und Wischroboter Roborock S7 MaxV hat Absaugstation

Der Roborock S7 MaxV Ultra ist ein Saugroboter, der auch Böden wischen kann. Fester und flüssiger Dreck werden aus ihm herausgesaugt.

Artikel veröffentlicht am ,
Roborock S7 MaxV Ultra
Roborock S7 MaxV Ultra (Bild: Roborock)

Der S7 MaxV Ultra von Roborock bietet eine Saugleistung von 5.100 Pa und wird mit einer Absaugstation geliefert. Im Vergleich zu anderen Saugrobotern kann mit dieser Station auch der Wischmopp gereinigt und der Tank wieder aufgefüllt werden. Dazu sind ein Frisch- und ein Schmutzwassertank eingebaut. So können insgesamt 300 Quadratmeter gereinigt werden, bevor Wasser nachgefüllt werden muss. In der Station ist außerdem ein Staubsauger mit Beutel eingebaut, der den Roboter aussaugen kann.

Der S7MaxV findet sich mit einem Bild- und einem Lasersensor in der Wohnung zurecht. Dabei wird eine 3D-Karte sogar inklusive Möbel erzeugt. Nutzer können über die App Stellen auswählen, die angefahren und gereinigt werden sollen.

Die Technik soll die Zimmer anhand der Möbel selbstständig erkennen und anhand der Raumtypen eine ideale Reinigungsreihenfolge empfehlen. Auf diese Weise werden beispielsweise die Schlafzimmer zuerst, die Badezimmer aber immer zuletzt gereinigt. Während der Reinigung werden Saugleistung und Schrubbintensität automatisch angepasst.

Der Roborock S7 MaxV Ultra soll 1.399 Euro kosten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Arsenal 09. Jan 2022

Müsste ich mal untersuchen was an Daten vom Roboter geschickt werden. Die Bilder muss man...

Arsenal 09. Jan 2022

Wenn der Roboter durch den Durchgang passt, dann putzt er auch unter dem Sofa. Die...

most 05. Jan 2022

Smarte Toiletten? Meine Spülmaschine holt sich schon immer ihr Wasser ganz unsmart (ok...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Streamer
Rocket Beans muss in Kurzarbeit

Der Gaming-Kanal Rocket Beans hat wirtschaftliche Schwierigkeiten. Mitarbeiter müssen in Kurzarbeit, einige Sendungen entfallen.

Streamer: Rocket Beans muss in Kurzarbeit
Artikel
  1. Künstliche Intelligenz: So funktioniert ChatGPT
    Künstliche Intelligenz
    So funktioniert ChatGPT

    Das mächtige Sprachmodell ChatGPT erzeugt Texte, die sich kaum von denen menschlicher Autoren unterscheiden lassen. Wir erklären die Technologie hinter dem Hype.
    Ein Deep Dive von Helmut Linde

  2. Prozesse vereinfachen mit SAP S/4HANA
     
    Prozesse vereinfachen mit SAP S/4HANA

    Die ALDI SÜD IT setzt auf SAP S/4HANA als operativen Kern ihrer modernen Systemlandschaft, um Prozesse vereinfachen. Eine Investition mit Mehrwert für Kolleg*innen und Kund*innen in mehr als 7.000 Filialen weltweit.
    Sponsored Post von Aldi Süd

  3. Gewerkschaft: Tarifvertrag für Lieferando-Kuriere gefordert
    Gewerkschaft
    Tarifvertrag für Lieferando-Kuriere gefordert

    Die rund 7.000 Beschäftigten des größten deutschen Lieferdienstes sollen einen Stundenlohn von 15 Euro zugesichert bekommen. Es wäre der erste Tarif in der Branche.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • DAMN-Deals: AMD CPUs zu Tiefstpreisen (u. a. R7 5800X3D 324€)• MindStar: Zotac RTX 4070 Ti 949€, XFX RX 6800 519€ • WSV-Finale bei MediaMarkt (u. a. Samsung 980 Pro 2 TB Heatsink 199,99€) • RAM im Preisrutsch • Powercolor RX 7900 XTX 1.195€ • PCGH Cyber Week nur noch kurze Zeit [Werbung]
    •  /