Reichster Mann der Welt: Musk will nach Twitter-Votum Tesla-Anteile verkaufen

Twitter-Nutzer haben entschieden: Elon Musk soll seinen Plan wahrmachen und 10 Prozent seiner Tesla-Aktien zu Geld machen, um Steuern zahlen zu müssen.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Endgültiges Twitter-Votum
Endgültiges Twitter-Votum (Bild: Twitter/Foto: Golem.de)

Nach dem Twitter-Aufruf von Elon Musk, darüber abzustimmen, ob er zehn Prozent seiner Tesla-Anteilsscheine verkaufen solle oder nicht, liegt ein Ergebnis vor: 57,9 Prozent stimmten dem Verkauf zu, 42,1 Prozent waren dagegen. Insgesamt wurden 3.519.252 Stimmen abgegeben.

Der Tesla-Gründer ist dem Buchwert der Aktien nach der reichste Mensch der Welt. Dieser theoretische Wert gilt allerdings nur, sofern Musk die Aktien nicht verkauft. Ihm gehören 170,5 Millionen Tesla-Aktien. Derzeit muss er darauf keine Steuern zahlen - nur, wenn er Aktien verkauft. Zehn Prozent wären aktuell etwa 21 Milliarden US-Dollar wert.

Musk will sich an das Votum der Twitter-Nutzer halten, machte jedoch keine Angaben dazu, in welchem Zeitraum der Verkauf der Aktien geschehen solle. Der Zeitplan könnte darüber entscheiden, wie sich der Kurs der Tesla-Aktie entwickelt.

Musk teilte über Twitter mit, dass Aktienverkäufe für ihn die einzige Möglichkeit seien, Steuern zu zahlen, da er kein Gehalt oder Bonuszahlungen bekomme.

Als der Direktor des Welternährungsprogramms der Vereinten Nationen, David Beasley, kürzlich auf CNN Milliardäre dazu aufgerufen hatte, zur Lösung des Welthungers beizutragen, reagierte Musk. Er versprach, Tesla-Aktien im Wert von sechs Milliarden US-Dollar zu verkaufen, wenn Beasley exakt mitteilen könne, wie das Geld den Hunger beseitige.

Nach Beasleys Angaben stehen 42 Millionen Menschen am Rande einer Hungersnot. Mit den sechs Milliarden US-Dollar könnte jedem dieser Menschen eine Mahlzeit für etwa 39 US-Cent pro Tag für ein Jahr lang finanziert werden - theoretisch, sofern die Distributionskosten darin enthalten sind.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Taylsch 09. Nov 2021

Aber nicht jeder verkauft seine Steueroptimierung als Dienst an den Menschheit und macht...

Bonarewitz 08. Nov 2021

Absolut richtig! Und gleichzeitig müssen wir auch dafür sorge tragen, dass die Familien...

felix.schwarz 08. Nov 2021

Das ist Quatsch. Man kann Kredite oder Kreditraten nicht mit Aktien bezahlen und selbst...

ChMu 08. Nov 2021

Man koennte auch mal damit aufhoeren fast30% der Lebensmittel zu vernichten um die Preise...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Suchmaschine
Bing mit ChatGPT war für kurze Zeit online

Microsoft will ChatGPT in die Suchmaschine Bing einbauen. Was uns erwartet, konnten einige Nutzer kurzfristig sehen.

Suchmaschine: Bing mit ChatGPT war für kurze Zeit online
Artikel
  1. Politische Ansichten auf Google Drive: Letzte Generation mit Datenschutz-GAU
    Politische Ansichten auf Google Drive
    Letzte Generation mit Datenschutz-GAU

    Die Aktivisten der Letzten Generation haben Daten von Unterstützern mitsamt politischer Meinung und Gefängnisbereitschaft ungeschützt auf Google Drive gelagert.

  2. Madison Square Garden: Gesichtserkennungs-Software weist unliebsame Besucher ab
    Madison Square Garden
    Gesichtserkennungs-Software weist unliebsame Besucher ab

    Im New Yorker Madison Square Garden kommt seit Jahren Gesichtserkennungs-Software zum Einsatz - mit unangenehmen Folgen für Kanzleimitarbeiter.

  3. Nach Prämiensenkung: Weniger Marktanteil für Elektroautos 2023 erwartet
    Nach Prämiensenkung
    Weniger Marktanteil für Elektroautos 2023 erwartet

    Die Förderprämien für Elektroautos wurden gesenkt, was nach Ansicht der Autohersteller zu einem Rückgang des Marktanteils führen wird.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Roccat Magma + Burst Pro 59€ • Roccat Vulcan 121 89,99€ • Gigabyte B650 Gaming X AX 185,99€ • Alternate: Toshiba MG10 20 TB 299€ • Alternate Weekend Sale • MindStar: Fastro MS200 SSD 2TB 95€ • Mindfactory DAMN-Deals: Grakas, CPUs & Co. • RAM-Tiefstpreise • PCGH Cyber Week [Werbung]
    •  /