Regulierung: Gewerkschaft will Onlinehandel einschränken

Mit Gesetzen will Verdi Amazon beschränken, um den stationären Einzelhandel zu stärken. Kritisiert wird, dass dies nichts mit den Aufgaben einer Gewerkschaft zu tun hat.

Artikel veröffentlicht am ,
Amazon-Arbeiter kämpfen für mehr Lohn und bessere Arbeitsbedingungen.
Amazon-Arbeiter kämpfen für mehr Lohn und bessere Arbeitsbedingungen. (Bild: Verdi)

Um den Einzelhandel in Deutschland gegen internationale Online-Handelskonzerne wie Amazon zu schützen, fordert die Gewerkschaft eine staatliche Regulierung. Das gab die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi am 15. Dezember 2020 bekannt. "Entscheidend ist die Regulierung des Onlinehandels mit dem Ziel, einen fairen Wettbewerb zu ermöglichen, der langfristig Arbeitsplätze sichert. Der Vernichtungswettbewerb in der Branche muss auch mit Hilfe von gesetzlichen Maßnahmen beendet werden", sagte Stefanie Nutzenberger, Mitglied im Verdi-Bundesvorstand. Auch wenn Amazon nicht namentlich genannt wird, ist der Bezug eindeutig.

Stellenmarkt
  1. Hardware Product Manager (m/w/d) Telematics Hardware
    MECOMO AG, Unterschleißheim bei München
  2. GIS Anwendungsberater (w/m/d)
    Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg
Detailsuche

Bundeswirtschaftswirtschafts- und Arbeitsministerium, Gewerkschaft und die Unternehmensverbände des Handels sollten sich laut Verdi zusammensetzen, um "schnellstmöglich Grundlagen für ein Konzept" zu erarbeiten.

"Internationale Konzerne nutzen hemmungslos die mit unseren Steuergeldern geschaffene Infrastruktur aus, zahlen selbst aber so gut wie keine Steuern in Deutschland und verweigern den Beschäftigten rechtssichere Arbeitsverhältnisse über Tarifverträge", sagte Nutzenberger.

Wie Golem.de erfuhr, ist dieser Kurs unter aktiven Gewerkschaftsmitgliedern durchaus umstritten. "Als ob die Ausbeutung bei Lidl und der Arbeitsplatzabbau bei der Warenhauskette Galeria Karstadt Kaufhof besser ist als die Ausbeutung in den Warenlagern bei Amazon", sagte ein Verdi-Mitglied. Die Gewerkschaft solle sich ganz auf die Interessen der Beschäftigten konzentrieren, statt das kleinere Übel zu wählen und sich nicht mit den Konkurrenten von Amazon verbünden, erklärte ein anderer Gewerkschafter. Ein dritter sagte, ausgebeutet werde man bei allen Unternehmen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


headsplash 16. Dez 2020

Da gibt es kein Problem, außer das bei uns in der Stadt der Einzelhandel leidet, weil es...

Captain 16. Dez 2020

Hast du eigentlich den Sinn einer Gewerkschaft verstanden? Sie ist für ihre Mitglieder...

Captain 16. Dez 2020

Dafür hat man dann seine Paketsklaven, Hauptsache du brauchst dich nicht zu bewegen...

Captain 16. Dez 2020

Dann schon lieber ohne DSGVO und gleich nackig durch AMAZON spazieren...

Captain 16. Dez 2020

Zu deinem Titel: Am besten 24/7 Sklaven, damit du es schön bequem hast... Mit Bürokratie...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Alder Lake
Intel will mit 241 Watt an die Spitze

Kurz vor dem Launch zeigt Intel eigene Benchmarks zu Alder Lake, außerdem gibt es Details zur Kühlung und zum Denuvo-DRM.
Ein Bericht von Marc Sauter

Alder Lake: Intel will mit 241 Watt an die Spitze
Artikel
  1. Rakuten: Wir bauen 4. deutsches Netz mit x86-Standard-Hardware
    Rakuten
    "Wir bauen 4. deutsches Netz mit x86-Standard-Hardware"

    Billige Hardware soll 1&1 United Internet Kosten sparen. Doch in Japan explodieren bei Rakuten die Ausgaben.

  2. Impfnachweise: Covid-Zertifikat für Adolf Hitler aufgetaucht
    Impfnachweise
    Covid-Zertifikat für Adolf Hitler aufgetaucht

    Im Internet sind gefälschte, aber korrekt signierte QR-Codes mit Covid-Impfnachweisen aufgetaucht.

  3. Windows XP: Das Drehbuch für Dune wurde mit MS-DOS-Programm geschrieben
    Windows XP
    Das Drehbuch für Dune wurde mit MS-DOS-Programm geschrieben

    Eric Roth verwendet seit Jahren den Movie Master für MS-DOS. Auch Dune schrieb er mit dem 30 Jahre alten Editor - und einer IBM Model M.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung 4K-Monitore & TVs günstiger (u. a. 50" QLED 2021 749€) • Seagate Exos 18TB 319€ • Alternate-Deals (u. a. Asus B550-Plus Mainboard 118€) • Neues Xiaomi 11T 256GB 549,90€ • Ergotron LX Desk Mount Monitorhalterung 124,90€ • Speicherprodukte von Sandisk & WD [Werbung]
    •  /