Abo
  • Services:
Anzeige
Internet im Flugzeug
Internet im Flugzeug (Bild: Lufthansa Systems)

Regulierung: FCC will Internetzugang im Flugzeug standardisieren

Internet im Flugzeug
Internet im Flugzeug (Bild: Lufthansa Systems)

Die US-Regulierungsbehörde FCC arbeitet an einfacheren und schnelleren Genehmigungen für den Internetzugang von Flugreisenden. Einzelverfahren sollen in Zukunft vermieden werden, so dass die nötige Technik standardisiert werden kann.

Seit dem Jahr 2001 vergibt die Federal Communications Commission (FCC) Einzelgenehmigungen für Geräte, die einen Internetzugang im Flugzeug ermöglichen. Wie die Behörde mitteilt, sollen diese Verfahren nun vereinheitlicht werden. Dazu sollen einzelne Geräte einer FCC-Prüfung unterzogen werden. Sofern alle Komponenten eines Onlinesystems für Flugzeuge die Tests bestehen, können sie eingesetzt werden. Auch die Zusammenarbeit mit der US-Flugsicherheitsbehörde FAA will die FCC verbessern.

Anzeige

Die Prüfungen beziehen sich vor allem auf die Zuverlässigkeit anderer Geräte im Flugzeug, die durch den von Satelliten oder von Bodenstationen bereitgestellten Internetzugang nicht gestört werden dürfen. Die FCC fasst beide Möglichkeiten unter dem Begriff "Earth Stations Aboard Aircraft" (ESAA) zusammen. Wie bei einem Hotspot am Boden stellt eine WLAN-Infrastruktur im Flugzeug den Onlinezugang für die Reisenden zur Verfügung.

Der Internetzugang für Besatzung und Passagiere im Flugzeug wird zwar seit zehn Jahren von vielen Fluglinien angeboten, ist aber aufgrund hoher Preise, technischer Schwierigkeiten und schlechter Akzeptanz noch nicht selbstverständlich. So hatte beispielsweise die deutsche Lufthansa bereits Anfang 2003 ihren Dienst Flynet eingeführt und 2006 wieder beendet: Die von Boeing stammende Technik wurde nicht weiter angeboten. Erst Ende 2010 bot die Lufthansa auf einigen Nordatlantikstrecken den Dienst wieder an, und noch Anfang 2011 sprach sich in einer Befragung eine Mehrheit gegen die Nutzung von Internet und Handy im Flugzeug aus.

Ein billiges Vergnügen ist die Onlinewelt über den Wolken weiterhin nicht. Für eine Stunde Netz verlangt Lufthansa 10,95 Euro, 24 Stunden Zugang kosten 19,95 Euro.


eye home zur Startseite
Schiwi 02. Jan 2013

Ich hab mich auch schon gewundert wie das zu der letzzen Meldung über die Verhaftungen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Continental AG, Regensburg, Hannover, Eschborn
  2. Fachhochschule Südwestfalen, Iserlohn
  3. THOMAS SABO GmbH & Co. KG, Lauf / Pegnitz
  4. CAL Consult GmbH, Nürnberg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,99€
  2. beim Kauf einer Geforce GTX 1070/1080
  3. 184,90€ + 3,99€ Versand (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


  1. Classic Factory

    Elextra, der Elektro-Supersportwagen aus der Schweiz

  2. Docsis 3.1

    AVM arbeitet an 10-GBit/s-Kabelrouter

  3. Upspin

    Google-Angestellte basteln an globalem File-Sharing-System

  4. Apple Park

    Apple bezieht das Raumschiff

  5. Google Cloud Platform

    Tesla-Grafik für maschinelles Lernen verfügbar

  6. Ryzen

    AMDs Achtkern-CPUs sind schneller als erwartet

  7. Deutsche Glasfaser

    Gemeinde erreicht Glasfaser-Quote am letzten Tag

  8. Suchmaschine

    Google macht angepasste Site Search dicht

  9. Hawkspex mobile

    Diese App macht das Smartphone zum Spektrometer

  10. Asus Tinker Board im Test

    Buntes Lotterielos rechnet schnell



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kernfusion: Angewandte Science-Fiction
Kernfusion
Angewandte Science-Fiction
  1. Kernfusion Wendelstein 7-X funktioniert nach Plan

MX Board Silent im Praxistest: Der viel zu teure Feldversuch von Cherry
MX Board Silent im Praxistest
Der viel zu teure Feldversuch von Cherry
  1. Knirschen und Klemmen Macbook Pro 2016 mit Tastaturproblemen
  2. MX Board Silent Mechanische Tastatur von Cherry bringt Ruhe ins Büro
  3. Smartphone TCL will neues Blackberry mit Tastatur bringen

Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 2): 4K-Hardware ist nichts für Anfänger
Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 2)
4K-Hardware ist nichts für Anfänger
  1. Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 1) 4K-Filme verzeihen keine Fehler
  2. Deutsche Verkaufszahlen Unberechtigter Jubel über die UHD-Blu-ray
  3. 4K Blu-ray Sonys erster UHD-Player kommt im Frühjahr 2017

  1. Re: bewerbungsfragen... mal zum self assessment. :-)

    rugel | 20:50

  2. Re: Die Diskussion kann ich hier nicht...

    TC | 20:49

  3. Verdammt und ich hab die AMD Aktien mal wieder...

    thecrew | 20:43

  4. Ich mag das Bild [kwt]

    Tigtor | 20:43

  5. Re: Mit iGPU oder ohne?

    nille02 | 20:42


  1. 18:05

  2. 16:33

  3. 16:23

  4. 16:12

  5. 15:04

  6. 15:01

  7. 14:16

  8. 13:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel