Abo
  • Services:
Anzeige
Philips Hue White Ambiance
Philips Hue White Ambiance (Bild: Philips)

Regulierbare Farbtemperatur: Philips Hue White Ambiance jetzt im Handel

Philips Hue White Ambiance
Philips Hue White Ambiance (Bild: Philips)

Die Philips Hue White Ambiance ist ein LED-Leuchtmittel, dessen Farbtemperatur vom Anwender per App eingestellt werden kann. Die Hue-Leuchten lassen sich zudem dimmen und sind jetzt im Handel erhältlich.

Nach der Ankündigung der Philips Hue White Ambiance hat der niederländische Hersteller die LED-Leuchtmittel nun in den Handel gebracht. Die hinsichtlich Farbtemperatur und Helligkeit einstellbaren Leuchten sollen vor allem im Wohnbereich Verwendung finden.

Anzeige
  • Philips Hue White Ambiance (Bild: Philips)
  • Philips Hue White Ambiance mit Steuerbox und Lichtschalter (Bild: Philips)
  • Philips Hue White Ambiance (Bild: Philips)
  • Philips Hue White Ambiance in kaltweiß (Bild: Philips)
  • Philips Hue White Ambiance in warmweiß (Bild: Philips)
Philips Hue White Ambiance mit Steuerbox und Lichtschalter (Bild: Philips)

Während einer gemütlichen Atmosphäre eher ein warmweißes Licht dient, sollte bei Arbeiten, bei denen es auf Konzentration ankommt, eher bläuliches Licht verwendet werden. Mit den neuen Philips-Leuchtmitteln kann der Nutzer diese Parameter per App (Android und iOS) verstellen.

Die Lampen bieten ein Spektrum zwischen 6.500 und 2.200 Kelvin. Mittlerweile hat Philips auch seine Apps aktualisiert, damit die Geräte unterstützt werden können, und bietet die Automatisierungsroutine Einschlafen an, mit der das Licht stufenlos heruntergeregelt wird, bis der Raum dunkel ist. Eine Aufweckroutine gibt es ebenfalls. Wer will, kann ein Nachtlicht aktivieren, bei dem die Hue-Lampen auf niedrigster Stufe glimmen. Die Lampen mit E27-Sockel erreichen bei 4.000 Kelvin ungefähr 800 Lumen.

Die Hardware Philips Hue-Dimmer erlaubt außerdem den Wechsel zwischen unterschiedlichen Lichtstimmungen, beispielsweise zum Arbeiten, Lesen, Entspannen oder Einschlafen. Die Leuchtmittel kosten allerdings knapp 35 Euro pro Stück. Außerdem sind Startersets mit zwei Lampen, einem kabellosen Dimmer und der erforderlichen WLAN-zu-Zigbee-Bridge erhältlich, die knapp 140 Euro kosten.

General Electrics bietet in den USA mit dem LED-Leuchtmittel C Sleep ebenfalls eine Lösung an, deren Farbtemperatur geändert werden kann. Dabei erfolgt die Steuerung allerdings über Bluetooth direkt vom Smartphone aus. Auch Philips-Konkurrent Osram bietet mit Lightify Leuchtmittel an, die über Smartphone-Apps gesteuert werden können. Die Tuneable-White-Modelle haben ebenfalls eine Farbtemperaturregelung.


eye home zur Startseite
Renninger80 25. Mai 2016

LED auf 1% Zu dimmen ist im Moment nicht machbar, weil sie dann zu flackern anfangen. Ich...

Bautz 25. Mai 2016

"Lights, turn on/off" "Lights, Ambience Horrorfilm/ Gaming/ Arbeit / Sunset" Wobei mein...

Teebecher 24. Mai 2016

HomeKit

heubergen 24. Mai 2016

Golem hat die wohl erst gerade gestern entdeckt :)

Lala Satalin... 24. Mai 2016

Stimmt. Unter 90 kommt mir da nichts mehr hins Haus. :c



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Harvey Nash GmbH, Stuttgart
  2. KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Berlin
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. Fachhochschule Münster, Münster


Anzeige
Top-Angebote
  1. 1133,00€ statt 1199,00€
  2. 199,99€ statt 479,99€ - Ersparnis rund 58%
  3. für 1,99€ bei Amazon Video in HD leihen (Blu-ray-Preis 14,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. MWC Shanghai

    LTE-Technologie erreicht Latenz von unter zwei Millisekunden

  2. Landkreis Plön

    Tele Columbus bringt Gigabit-Zugänge in 15.000 Haushalte

  3. Innovation Days

    Ericsson liefert Basisstation an 5G Lab Germany

  4. Für Lokalsender

    Kabelnetzbetreiber wollen 250 Millionen Euro Rundfunkgebühr

  5. Linux-Kernel-Security

    Torvalds bezeichnet Grsecurity als "Müll"

  6. Zolo Liberty Plus

    Drahtlose Ohrstöpsel auf Kickstarter für nur 100 US-Dollar

  7. Eckpunkte

    Bundesnetzagentur sieht 5G bei 2 GHz und 3.400 bis 3.700 MHz

  8. Internet sofort

    Das Warten auf den Festnetzanschluss kann teuer werden

  9. Ransomware

    Petya-Kampagne nutzt Lücke in Buchhaltungssoftware

  10. 10 GBit/s

    Erste 5G-Endgeräte sind noch einen Kubikmeter groß



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Dirt 4 im Test: Vom Fahrschüler zum Rallye-Weltmeister
Dirt 4 im Test
Vom Fahrschüler zum Rallye-Weltmeister

Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis: Mehr WLAN-Access-Points, mehr Spaß
Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis
Mehr WLAN-Access-Points, mehr Spaß
  1. Aruba HPE Indoor-Tracking leicht gemacht
  2. Eero 2.0 Neues Mesh-WLAN-System kann sich auch per Kabel vernetzen
  3. BVG Fast alle Berliner U-Bahnhöfe haben offenes WLAN

Mobile-Games-Auslese: Ninjas, Pyramiden und epische kleine Kämpfe
Mobile-Games-Auslese
Ninjas, Pyramiden und epische kleine Kämpfe
  1. Ubisoft Chaoshasen, Weltraumaffen und die alten Ägypter
  2. Monument Valley 2 im Test Rätselspiel mit viel Atmosphäre und mehr Vielfalt
  3. Mobile-Games-Auslese Weltraumkartoffel und Bilderbuchwanderung für mobile Spieler

  1. GPL?

    kampfwombat | 02:19

  2. Re: Aber linux ist doch sicher ... wofür braucht...

    strike | 02:11

  3. Re: Hier ebenfalls! Weiter so!

    strike | 01:58

  4. Re: Telekom-Grätsche?

    bombinho | 01:53

  5. Re: Nonchalant? Echt jetzt?

    strike | 01:49


  1. 18:23

  2. 17:10

  3. 16:17

  4. 14:54

  5. 14:39

  6. 14:13

  7. 13:22

  8. 12:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel