Abo
  • Services:

Registrierungspflicht: Schweizer Verlage planen Login-Allianz

Die großen Schweizer Verlage wollen gemeinsam Facebook und Google Paroli bieten. Künftig sollen sich die Nutzer laut Ringier-Chef Walder registrieren, um Artikel auf Schweizer Onlinemedien lesen zu können.

Artikel veröffentlicht am ,
Ringier-Chef Marc Walder fordert Registrierungspflicht bei Onlinemedien.
Ringier-Chef Marc Walder fordert Registrierungspflicht bei Onlinemedien. (Bild: Remy Steiner/Getty Images for Tommy Hilfiger)

Die großen Schweizer Medienhäuser wollen mit einem gemeinsamen Login-System wieder einen größeren Anteil an Werbeeinnahmen erzielen. "Bis Ende 2018 schaffen wir die Grundlagen für die Login-Allianz. Ab 2019 legen wir los", sagte Tamedia-Verleger Pietro Supino einem Bericht des Magazins Blick zufolge. Neben Tamedia könnten sich die Verlage AZ Medien, NZZ, Ringier, Somedia und die Schweizerische Radio- und Fernsehgesellschaft (SRG) an der Allianz beteiligen. Einem Bericht das Fachmagazins Persönlich zufolge stehen die Überlegungen jedoch erst ganz am Anfang.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Ringier-Chef Marc Walder schlug demnach auf einem Medienforum vor, dass sich Nutzer beim Besuch eines Schweizer Onlinemediums zunächst registrieren müssten. Dies würde zu besseren sogenannten First-Party-Daten führen. Darüber hinaus sollten anonymisierte Daten in einen "gemeinsamen Datentopf" fließen. Damit hätten die Verlage "bessere Argumente für den Werbemarkt". NZZ-Chef Felix Graf räumte dem Projekt Chancen ein. "Wir müssen nicht nur überlegen, wie man sich selbst das größte Kuchenstück abschneidet, sondern wie man den Kuchen größer machen kann", sagte er laut Persönlich.

Projektgruppe gegründet

Laut Walder vereinbarten die Verlage inzwischen, eine Projektgruppe zu gründen, die von neutraler Stelle geführt werde. Supino forderte: "Wir dürfen nicht mehr fragen, welche Chancen diese Idee hat. Wir müssen es tun." Das Projekt solle auch kleineren Verlagen und elektronischen Medien mit Internetportalen offenstehen. Mit der sogenannten Swiss ID, die einen elektronischen Identitätsnachweis ermöglicht, hat das Projekt jedoch nichts zu tun. Einen Namen für die Login-Allianz gibt es noch nicht.

In Deutschland gibt es inzwischen drei Anbieter für Single-Sign-on-Lösungen: Verimi, NetID und ID4me. Alle drei werben damit, dass sie eine Alternative zu den IT-Konzernen Google und Facebook bieten wollen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

IchBIN 02. Okt 2018

Solche Webdienste werden von Tag zu Tag notwendiger (und leider auch seltener...

Yo 02. Okt 2018

Mein Eindruck ist, dass die breite Masse die Zeitung gewählt hat die ihre politische...

Proctrap 02. Okt 2018

dafür gibt es tatsächlich schon Dienste mit Listen für beliebige Seiten

SJ 01. Okt 2018

Wennn ich nicht die gewünschte Webseite nach 5 Sekunden sehe, gehe ich weiter.... dann...

User_x 01. Okt 2018

Eine Paywall wäre das beste, denn dann können die auch gerne gleich eine eigene...


Folgen Sie uns
       


Playstation Classic im Vergleichstest - Golem retro_ Spezial

Sonys Mini-Konsole Playstation Classic ist knuffig. In unserem Golem-retro_-Spezial beleuchten wir die Spieleauswahl und Hardware im Detail.

Playstation Classic im Vergleichstest - Golem retro_ Spezial Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

    •  /