Abo
  • IT-Karriere:

Registrierungspflicht: Schweizer Verlage planen Login-Allianz

Die großen Schweizer Verlage wollen gemeinsam Facebook und Google Paroli bieten. Künftig sollen sich die Nutzer laut Ringier-Chef Walder registrieren, um Artikel auf Schweizer Onlinemedien lesen zu können.

Artikel veröffentlicht am ,
Ringier-Chef Marc Walder fordert Registrierungspflicht bei Onlinemedien.
Ringier-Chef Marc Walder fordert Registrierungspflicht bei Onlinemedien. (Bild: Remy Steiner/Getty Images for Tommy Hilfiger)

Die großen Schweizer Medienhäuser wollen mit einem gemeinsamen Login-System wieder einen größeren Anteil an Werbeeinnahmen erzielen. "Bis Ende 2018 schaffen wir die Grundlagen für die Login-Allianz. Ab 2019 legen wir los", sagte Tamedia-Verleger Pietro Supino einem Bericht des Magazins Blick zufolge. Neben Tamedia könnten sich die Verlage AZ Medien, NZZ, Ringier, Somedia und die Schweizerische Radio- und Fernsehgesellschaft (SRG) an der Allianz beteiligen. Einem Bericht das Fachmagazins Persönlich zufolge stehen die Überlegungen jedoch erst ganz am Anfang.

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, Stuttgart, Berlin, Ratingen
  2. Deichmann SE, Essen

Ringier-Chef Marc Walder schlug demnach auf einem Medienforum vor, dass sich Nutzer beim Besuch eines Schweizer Onlinemediums zunächst registrieren müssten. Dies würde zu besseren sogenannten First-Party-Daten führen. Darüber hinaus sollten anonymisierte Daten in einen "gemeinsamen Datentopf" fließen. Damit hätten die Verlage "bessere Argumente für den Werbemarkt". NZZ-Chef Felix Graf räumte dem Projekt Chancen ein. "Wir müssen nicht nur überlegen, wie man sich selbst das größte Kuchenstück abschneidet, sondern wie man den Kuchen größer machen kann", sagte er laut Persönlich.

Projektgruppe gegründet

Laut Walder vereinbarten die Verlage inzwischen, eine Projektgruppe zu gründen, die von neutraler Stelle geführt werde. Supino forderte: "Wir dürfen nicht mehr fragen, welche Chancen diese Idee hat. Wir müssen es tun." Das Projekt solle auch kleineren Verlagen und elektronischen Medien mit Internetportalen offenstehen. Mit der sogenannten Swiss ID, die einen elektronischen Identitätsnachweis ermöglicht, hat das Projekt jedoch nichts zu tun. Einen Namen für die Login-Allianz gibt es noch nicht.

In Deutschland gibt es inzwischen drei Anbieter für Single-Sign-on-Lösungen: Verimi, NetID und ID4me. Alle drei werben damit, dass sie eine Alternative zu den IT-Konzernen Google und Facebook bieten wollen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 274,00€
  2. 239,00€

IchBIN 02. Okt 2018

Solche Webdienste werden von Tag zu Tag notwendiger (und leider auch seltener...

Yo 02. Okt 2018

Mein Eindruck ist, dass die breite Masse die Zeitung gewählt hat die ihre politische...

Proctrap 02. Okt 2018

dafür gibt es tatsächlich schon Dienste mit Listen für beliebige Seiten

SJ 01. Okt 2018

Wennn ich nicht die gewünschte Webseite nach 5 Sekunden sehe, gehe ich weiter.... dann...

User_x 01. Okt 2018

Eine Paywall wäre das beste, denn dann können die auch gerne gleich eine eigene...


Folgen Sie uns
       


OnePlus 7 Pro - Test

Das Oneplus 7 Pro hat uns im Test mit seiner guten Dreifachkamera, dem großen Display und einer gelungenen Mischung aus hochwertiger Hardware und gut laufender Software überzeugt.

OnePlus 7 Pro - Test Video aufrufen
Kickstarter: Scheitern in aller Öffentlichkeit
Kickstarter
Scheitern in aller Öffentlichkeit

Kickstarter ermöglicht es kleinen Indie-Teams, die Entwicklung ihres Spiels zu finanzieren. Doch Geld allein ist nicht genug, um alle Probleme der Spieleentwicklung zu lösen. Und was, wenn das Geld ausgeht?
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. Killerwhale Games Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
  2. The Farm 51 Chernobylite braucht Geld für akkurates Atomkraftwerk
  3. E-Pad Neues Android-Tablet mit E-Paper-Display und Stift

Ryzen 3900X/3700X im Test: AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich
Ryzen 3900X/3700X im Test
AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich

Das beste Prozessor-Design seit dem Athlon 64: Mit den Ryzen 3000 alias Matisse bringt AMD sehr leistungsstarke und Energie-effiziente CPUs zu niedrigen Preisen in den Handel. Obendrein laufen die auch auf zwei Jahre alten sowie günstigen Platinen mit schnellem DDR4-Speicher.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Ryzen 3000 BIOS-Updates schalten PCIe Gen4 für ältere Boards frei
  2. Mehr Performance Windows 10 v1903 hat besseren Ryzen-Scheduler
  3. Picasso für Sockel AM4 AMD verlötet Ryzen 3400G für flottere iGPU

Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps
  2. Nahverkehr Google verbessert Öffi-Navigation in Maps
  3. Google Maps-Nutzer können öffentliche Veranstaltungen erstellen

    •  /