• IT-Karriere:
  • Services:

Region Stuttgart: Telekom baut bis Jahresende Glasfaser für 100.000 Haushalte

Zusammen mit der Region kommt die Telekom im Raum Stuttgart gut voran.

Artikel veröffentlicht am ,
Glasfaser: Endlich gibt es mehr davon in Deutschland.
Glasfaser: Endlich gibt es mehr davon in Deutschland. (Bild: Gigabit Region Stuttgart GmbH)

In der Region Stuttgart hat die Deutsche Telekom innerhalb eines Jahres für 25.000 Haushalte und Gewerbetreibende FTTB (Fiber To The Building) oder FTTH (Fiber To The Home) verlegt. Das gab der Netzbetreiber am 28. Mai 2020 bekannt. Zum Jahresende sollen 100.000 Haushalte und Gewerbetreibende einen Glasfaseranschluss nutzen können.

Stellenmarkt
  1. König + Neurath AG, Karben
  2. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, Minden

"Für uns als Telekom ist es eine Blaupause, wie wir zusammen mit der öffentlichen Hand flächendeckend ein schnelles Netz ausbauen können", sagte der scheidende Telekom-Deutschland-Chef Dirk Wössner. Die Zusammenarbeit habe Genehmigungsverfahren bei Ausbauarbeiten wie bei Standortfragen enorm beschleunigt, insbesondere im ländlichen Bereich. Die Region stellt für den Ausbau 500 Millionen Euro zur Verfügung, was auch Sachleistungen wie bereits verlegte Glasfaserkabel oder Leerrohre sein können. Die Telekom will bis zu 1,1 Milliarden Euro investieren.

"Urbane und ländliche Räume, Wohn- und Gewerbegebiete in 70 Kommunen haben bereits im ersten Jahr von dem kooperativen Ansatz profitiert. Das ist in ganz Deutschland und wahrscheinlich Europa einzigartig", erklärte Hans-Jürgen Bahde, Breitbandbeauftragter der Region Stuttgart und Geschäftsführer der Gigabit Region Stuttgart.

Trotz Erfolgen gibt es Kritik am Projekt Gigabitregion Stuttgart

Schulen und Unternehmen in der Metropolregion Stuttgart sollen bis zum Jahr 2025 mit Glasfaser erschlossen sein. Doch erst in zehn Jahren sollen 90 Prozent der Haushalte davon profitieren.

Momentan umfasst das Ausbaugebiet 174 Kommunen in der Region Stuttgart und in den fünf benachbarten Landkreisen Böblingen, Esslingen, Göppingen, Ludwigsburg und Rems-Murr. In dem Ballungsraum leben rund 2,8 Millionen Menschen. Rund 140.000 Unternehmen sind dort angesiedelt.

Kritisiert wurde vom Regionalverband Nordschwarzwald der kommunale Verzicht zum Auf- und Ausbau eigener Backbone-Netze bei dem Großprojekt der Telekom.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 117,19€
  2. (u. a. Sony-TVs, Xbox-Spiele von EA, Norton 360 Premium 2021 für 21,59€ und WISO Steuer-Sparbuch...
  3. 444,99€

solary 09. Aug 2020

In Hamburg Altona hat man in einer Straße überall neue Stromleitungen zu den Häusern...

senf.dazu 29. Mai 2020

Magenta bis zu 100/50M für 45¤ und bis zu 250/50M für 50¤ ? Liegt's vielleicht daran das...


Folgen Sie uns
       


Die Tesla-Baustelle von oben (Januar-November 2020)

Wir haben den Fortschritt in Grünheide dokumentiert.

Die Tesla-Baustelle von oben (Januar-November 2020) Video aufrufen
    •  /