Abo
  • IT-Karriere:

Region-Lock bei Galaxy-Smartphones: Nutzer widersprechen Samsungs Aussagen

Besitzer von Galaxy-Smartphones widersprechen den Aussagen Samsungs, dass sich der neu eingeführte Region-Lock nicht negativ auswirkt. Denn die fraglichen Geräte lassen sich keineswegs mit beliebigen SIM-Karten verwenden, wie aufgebrachte Nutzer berichten.

Artikel veröffentlicht am ,
Weiter Unklarheit um Region-Lock im Galaxy Note 3
Weiter Unklarheit um Region-Lock im Galaxy Note 3 (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Der Region-Lock für SIM-Karten in einigen Galaxy-Smartphones sorgt weiter für Verunsicherung. Obwohl Samsung vergangene Woche eine Stellungnahme zur Funktionsweise des Region-Locks veröffentlicht hat, gibt es weiterhin keine Klarheit. Samsungs Erklärung lautet: "Wenn das Gerät in Deutschland mit einer deutschen SIM-Karte aktiviert und benutzt wurde, kann es ohne Einschränkung mit SIM-Karten aus anderen Regionen verwendet werden." Dies soll auch gelten, wenn das Gerät mit einer SIM-Karte eines anderen europäischen Anbieters aktiviert wird.

Stellenmarkt
  1. Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, Berlin
  2. Karle Recycling GmbH, Stuttgart

Dem widersprechen etliche Nutzer unter anderem im XDA-Forum. Sie berichten, dass sie ein Galaxy Note 3 gekauft und es vorschriftsmäßig mit einer SIM-Karte eines europäischen Anbieters aktiviert haben. Damit lief das Gerät auch ohne Probleme, aber eben nicht mit SIM-Karten eines außereuropäischen Anbieters. Unter anderem sollen SIM-Karten aus Ägypten, Thailand und Hongkong nicht funktionieren.

SIM-Karte eines thailändischen Anbieters funktioniert nicht

Ein betroffener Nutzer hat das Problem in einem Youtube-Video dokumentiert. Mit einer SIM-Karte eines niederländischen Anbieters läuft das Galaxy Note 3 ohne Probleme. Aber beim Einsatz einer SIM-Karte eines thailändischen Anbieters ist keine Einbuchung beim Netzbetreiber möglich.

Golem.de hat bei Samsung nachgefragt, aber bisher noch keine Antwort dazu erhalten. Weiterhin ist auch nicht bekannt, mit welchem Ziel Samsung den Region-Lock eingeführt hat. Ein in Europa gekauftes Gerät muss nicht zwingend mit einer SIM-Karte eines europäischen Anbieters aktiviert werden. Das Gerät lässt sich auch mit einer SIM-Karte eines außereuropäischen Anbieters aktivieren. Dazu muss der Käufer bei Samsung anrufen und eine Freischaltung der SIM-Karten-Sperre anfordern.

Nach Angaben von Samsung ist der Region-Lock derzeit nur auf wenigen Geräten des Herstellers vorhanden. Neben allen Ausführungen des Galaxy Note 3 ist er beim Galaxy Note 2, beim Galaxy S4, beim Galaxy S3 und beim Galaxy S4 Mini vorhanden, wenn diese nach Ende Juli 2013 hergestellt wurden. Wer beispielsweise vorher ein Galaxy S3 gekauft hat, hat den Region-Lock nicht. Und Samsung verspricht auch, dass dies nicht mittels Update nachgereicht wird.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Grafikkarten, SSDs, Ram-Module reduziert)
  2. (u. a. Asus Geforce RTX 2080 ROG STRIX Gaming für 809,00€)
  3. ab 149,00€
  4. 24,99€ (Bestpreis!)

Anonymer Nutzer 13. Okt 2013

Ich würde das Wörtchen "dreist" noch mit da reinsetzen. Passt prima zusammen x...

Anonymer Nutzer 13. Okt 2013

Das ist das größte Problem, ja. Was im Grunde ein Frechheit ist, denn ob da nun das eine...

Anonymer Nutzer 04. Okt 2013

Danke für diese Information! Habe das Autoupdate SOFORT deaktiviert! Diese News hat den...

jayrworthington 04. Okt 2013

Hoffentlich kommt jetzt keiner auf die Idee, bei Online-Shops in Deutschland Note 3 zu...

Anonymer Nutzer 03. Okt 2013

Huawei oder Xiaocai klingt hübsch :-) ZTE geht auch noch. Oppo klingt aber mies xD


Folgen Sie uns
       


Google Nest Hub im Hands on

Ende Mai 2019 bringt Google den Nest Hub auf den deutschen Markt. Es ist das erste smarte Display direkt von Google. Es kann dank Google Assistant mit der Stimme bedient werden und hat zusätzlich einen 7 Zoll großen Touchscreen. Darauf laufen Youtube-Videos auf Zuruf. Der Nest Hub erscheint für 130 Euro.

Google Nest Hub im Hands on Video aufrufen
Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
    Wolfenstein Youngblood angespielt
    "Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

    E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
    Von Peter Steinlechner


      Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
      Final Fantasy 7 Remake angespielt
      Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

      E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

      1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
      2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
      3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

        •  /