Abo
  • Services:

Gutachten: Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert

In Deutschland sollen laut Gutachten eines Umweltberatergremiums der Bundesregierung die Dieselsubventionen abgeschafft, eine streckenabhängige Maut eingeführt und eine Elektroautoquote beschlossen werden. So soll die Verkehrswende erreicht werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Forderungen des Gremiums würden die Automobilität stark verändern.
Die Forderungen des Gremiums würden die Automobilität stark verändern. (Bild: Pexels/CC0 1.0)

Deutschland braucht laut einem Gutachten des Sachverständigenrats für Umweltfragen (SRU) doch die von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) im Bundestagswahlkampf abgelehnte Elektroautoquote. Auch die niedrigere Kraftstoffsteuer auf Diesel solle demnach auf das Niveau von Benzin angehoben werden, berichtet das Nachrichtenmagazin Der Spiegel.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST, Dortmund
  2. SCHOTT AG, Mitterteich

Zudem solle eine Maut nicht nur für Lkw, sondern auch für Pkw eingeführt werden, die streckenabhängig und flächendeckend erhoben werden solle. Die Elektroautoquote solle schon 2025 25 Prozent betragen.

Damit der Einsatz von Elektroautos möglich wird, sollten die Ladeinfrastruktur ausgebaut und die staatliche Förderung für die Anschaffung der meist teuren Fahrzeuge verstärkt werden, empfiehlt das Expertengremium.

Auch der Bundesrechnungshof fordere die noch zu bildende neue Bundesregierung auf, die Besteuerung von Dieselkraftstoffen zu erhöhen, zitiert die Rheinische Post Rechnungshof-Präsident Kay Scheller. So könnten pro Jahr knapp zehn Milliarden Euro mehr Steuern eingenommen werden. Auch die steuerliche Vergünstigung von Firmenwagen verursache Mindereinnahmen bei Steuern und Sozialabgaben von 3,5 bis 5,5 Milliarden Euro pro Jahr.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,49€
  2. 2,50€
  3. 5,99€

Clown 28. Nov 2017

Das sagt ja auch niemand. Nur muss man irgendwo einmal anfangen. Der Punkt ist, dass es...

tingelchen 24. Nov 2017

Als ob alle Firmenautos nur aus S-Klassen und 7er BMW's bestehen würden. Diese gibt es...

matzems 24. Nov 2017

Finde ich auch. Sprit ist viel zu billig. KFZ Steuer sollte sich an im realen...

lestard 24. Nov 2017

Als Einzelner hat man das vermutlich schlechte Karten. Bis es günstigere Elektro-Kombis...

PiranhA 24. Nov 2017

Da muss man halt unterscheiden. Der durchschnittliche Neuwagenpreis liegt bei fast 32k...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Hololens 2 - Hands on (MWC 2019)

Die Hololens 2 ist Microsofts zweites AR-Headset. Im ersten Kurztest von Golem.de überzeugt das Gerät vor allem durch das merklich größere Sichtfeld.

Microsoft Hololens 2 - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil: Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil
Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um

Ohne Aufzüge gäbe es keine Hochhäuser. Aber inzwischen sind Wolkenkratzer zu hoch für herkömmliche Systeme. Thyssen-Krupp testet derzeit einen neuartigen Aufzug, der beliebig hoch fahren kann. Inspiriert ist er vom Paternoster und dem Transrapid. Wir waren im Testturm.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ceramic Speed Hätte, hätte - Fahrrad ohne Kette
  2. Geheimdienste und Bundeswehr Masterstudiengang für Staatshacker gestartet
  3. Sonitus Technologies Zahnmikrofon sorgt für klare Kommunikation

Microsoft: Die ganz normale, lautlose Cloud-Apokalypse
Microsoft
Die ganz normale, lautlose Cloud-Apokalypse

Wenn Cloud-Dienste ausfallen, ist oft nur ein Server kaputt. Wenn aber Googles Safe-Browsing-Systeme den Zugriff auf die deutsche Microsoft Cloud komplett blockieren, liegt noch viel mehr im Argen - und das lässt für die Zukunft nichts Gutes erwarten.
Von Sebastian Grüner

  1. Services Gemeinsames Accenture Microsoft Business arbeitet bereits
  2. Business Accenture und Microsoft gründen gemeinsame Service-Sparte
  3. AWS, Azure, Alibaba, IBM Cloud Wo die Cloud hilft - und wo nicht

Tom Clancy's The Division 2 im Test: Richtig guter Loot-Shooter
Tom Clancy's The Division 2 im Test
Richtig guter Loot-Shooter

Ubisofts neuer Online-Shooter beweist, dass komplexe Live-Spiele durchaus von Anfang an überzeugen können. Bis auf die schwache Geschichte und Gegner, denen selbst Dauerbeschuss kaum etwas anhaben kann, ist The Division 2 ein spektakuläres Spiel.
Von Jan Bojaryn

  1. Netztest Connect Netztest urteilt trotz Funklöchern zweimal sehr gut
  2. Netztest Chip verteilt viel Lob trotz Funklöchern

    •  /