• IT-Karriere:
  • Services:

Regierung: Huawei droht in Polen eine Verkaufseinschränkung

Polen prüft als Verbündeter der USA Beschränkungen für Huawei. Ein Beschäftigter von Huawei war zusammen mit einem Orange-Mitarbeiter wegen des Verdachts der Spionage für China verhaftet worden.

Artikel veröffentlicht am ,
Huawei-Niederlassung in Polen
Huawei-Niederlassung in Polen (Bild: Huawei)

Polnische Regierungskreise prüfen eine Beschränkung für Huawei, in dem Land Netzwerkausrüstung zu verkaufen. Das berichtet das Wall Street Journal. Laut den Informationen wurde am Wochenende erklärt, Sicherheitsprobleme im Zusammenhang mit der Verwendung von Huawei-Ausrüstungen würden bereits seit einiger Zeit untersucht.

Stellenmarkt
  1. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart, Köln
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden, Berlin

Ein Huawei-Beschäftigter und ein ehemaliger polnischer Sicherheitsbeamter waren laut Reuters am 8. Januar wegen Vorwürfen der Spionage für die chinesische Regierung verhaftet worden. Das Wall Street Journal berichtet, dass der polnische Verdächtige für Orange gearbeitet habe. Planungen für Sanktionen gegen Orange sind indes nicht bekannt. "Die Informationen und Signale, die wir von der NATO erhalten, veranlassen uns dazu, in naher Zukunft eine Empfehlung ausgeben zu wollen", sagte Karol Okoński, Polens oberster Cybersecurity-Vertreter, am Wochenende den polnischen Medien.

Hintergrund ist eine außergewöhnliche internationale Kampagne der US-Regierung unter Donald Trump, bei der verbündete Länder davon überzeugt werden sollen, Sanktionen gegen Huawei besonders in Bezug auf 5G einzuführen. Nach den USA und Australien verhängte auch Neuseeland einen Bann gegen den chinesischen Ausrüster. Belege zu angeblichen Hintertüren in den Produkten können die USA jedoch nicht liefern. Stanislaw Zaryn, Sprecher der Internal Security Agency (ISA), hatte jedoch über den chinesischen Verdächtigen gesagt: "Diese Angelegenheit hat mit seinen Taten zu tun, es hat nichts mit der Firma zu tun, für die er arbeitet."

Beschränkungen für Huawei hätten für Polen erhebliche Konsequenzen. Laut einigen Schätzungen kontrolliert Huawei fast 50 Prozent des polnischen Marktes für Telekommunikationsinfrastruktur. Der Hersteller verkauft Router, Mobilfunkausrüstung und Netzwerksicherheitsdienste an die vier Telekommunikationsbetreiber des Landes.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 2.533,48€ (Bestpreis mit Saturn - Vergleichspreis: 2.999€)
  2. 59,39€ (Digital Deluxe Edition) / 46,19€ (Standard Edition)
  3. (u. a. Asus Prime Z390-A Mainboard + Intel i5-9600K für 319,56€, MSI MPG Z490 Gaming Edge Wifi...
  4. (u. a. Lenovo Q27q 27 Zoll IPS WQHD FreeSync für 223,23€, Lenovo Legion 5 15,6 Zoll FHD IPS...

flauschi123 16. Jan 2019

Blabla. Ericsson 5G mag zwar teurer sein, aber nicht schlechter. Ericsson hatte auch...


Folgen Sie uns
       


DLR Istar vorgestellt - Bericht

Die Falcon 2000LX des DLR hat weltweit einzigartige Eigenschaft: sie kann so tun, als wäre sie ein anderes Flugzeug.

DLR Istar vorgestellt - Bericht Video aufrufen
UX-Designer: Computer sind soziale Akteure
UX-Designer
"Computer sind soziale Akteure"

User Experience Designer schaffen positive Erlebnisse, wenn Nutzer IT-Produkte verwenden. Der Job erfordert Liebe zum Detail und den Blick fürs große Ganze.
Ein Porträt von Louisa Schmidt

  1. Coronapandemie Viele IT-Freelancer erwarten schlechtere Auftragslage
  2. IT-Fachkräftemangel Es müssen nicht immer Informatiker sein
  3. Jobporträt IT-Produktmanager Der Alleversteher

Norbert Röttgen: Kandidat für CDU-Vorsitz streut alternative Fakten zu 5G
Norbert Röttgen
Kandidat für CDU-Vorsitz streut alternative Fakten zu 5G

In der explosiven Situation zwischen den USA und China zündelt Norbert Röttgen, CDU-Politiker mit Aspirationen auf den Parteivorsitz und die Kanzlerschaft, mit unrichtigen Aussagen zu 5G und Huawei.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Handelskrieg Australiens Regierung greift Huawei wegen Rechenzentrum an
  2. 5G Verbot von Huawei in Deutschland praktisch ausgeschlossen
  3. Smartphone Huawei gehen die SoCs aus

Golem on Edge: Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet
Golem on Edge
Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet

Mehr schlecht als recht arbeiten zu können und auch nur dann, wenn die Nachbarn nicht telefonieren - das war keine Dauerlösung. Wie ich endlich Internet in meine Datsche bekommen habe.
Eine Kolumne von Sebastian Grüner

  1. Anzeige Die voll digitalisierte Kaserne der Zukunft
  2. Keine Glasfaser, keine IT-Kompetenz Schulen bemühen sich vergeblich um Geld aus dem Digitalpakt
  3. Kultusministerien Schulen rufen kaum Geld aus Digitalpakt ab

    •  /