Abo
  • Services:

Refurbished Store: Apple bietet generalüberholte iPhones an

Apple bietet seit Jahren Macbooks, iMacs und andere Geräte in seinem Refurbished Store online an. Die wiederaufgearbeiteten Geräte stammen aus Kundenrücksendungen und werden mit Garantie verkauft. Nun gibt es dort erstmals auch iPhones.

Artikel veröffentlicht am ,
iPhone 6s aus dem Refurbished Store
iPhone 6s aus dem Refurbished Store (Bild: Apple)

Apple bietet in seinem Refurbished Store jetzt auch iPhones an, die generalüberholt wurden und günstiger als Neugeräte sind. Ein Jahr Garantie gibt es dennoch.

Stellenmarkt
  1. Garz & Fricke GmbH, Hamburg
  2. ING-DiBa AG, Frankfurt

Im US-Onlineshop werden derzeit das iPhone 6s und das iPhone 6s Plus in zahlreichen Farben und Speicherkapazitäten angeboten. Die Preise liegen etwa 100 bis 120 US-Dollar unter denen von fabrikneuen Geräten. Alle Geräte sind getestet, gereinigt und mit einem neuen Akku und einer neuen Hülle versehen. Kratzer oder andere optische Fehler sind ausgeschlossen.

Im deutschen Refurbished Store werden bisher keine iPhones angeboten, was sich aber täglich ändern kann. In der Vergangenheit wurden neue US-Produktkategorien wie iPads dort nach kurzer Zeit ebenfalls eingeführt.

Amazon bietet in der neuen Rubrik "Zertifiziert und generalüberholt" ebenfalls überholte Geräte mit einer Garantie von einem Jahr an, die abhängig vom Produkt vom Verkäufer oder Hersteller getragen wird. Außerdem werden dort weitere gebrauchte Produkte angeboten - nicht nur solche, die Amazon-Kunden zurückschickten. Die zertifizierten und generalüberholten Produkte wurden technisch geprüft und als "wie neu" eingestuft. Sie sollen auch äußerlich keine sichtbaren Fehler haben. Außerdem soll relevantes Zubehör beiliegen. Abweichungen bei einzelnen Produkten sollen klar benannt werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  2. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

MountJoe 11. Dez 2017

Ich finde refurbished Produkte echt eine super Sache. Habe vor allem mit www.refurbed.de...

Gl3b 10. Nov 2016

Keine wechselbare Akkus

lostname 09. Nov 2016

Habe bereits drei generalüberholte iPads gekauft. Einen Unterschied zu Neuware konnte ich...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S9 und S9 Plus - Test

Das Galaxy S9 und das Galaxy S9+ sind Samsungs neue Oberklasse-Smartphones. Golem.de hat sich im Test besonders die neuen Kameras angeschaut, die eine variable Blende haben.

Samsung Galaxy S9 und S9 Plus - Test Video aufrufen
P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  2. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung
  3. Hades Canyon Intel bringt NUC mit dedizierter GPU

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen
  2. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  3. Facebook-Anhörung Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

    •  /