Refurbished: Apple verkauft aufbereitete iPhones mit neuen Akkus

Nach iPads und Macs bietet Apple in seinem Onlineshop jetzt auch wiederaufbereitete iPhones an - mit neuem Akku und neuem Gehäuse.

Artikel veröffentlicht am ,
Das iPhone 12 Mini ist beispielsweise ab 580 Euro erhältlich.
Das iPhone 12 Mini ist beispielsweise ab 580 Euro erhältlich. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Im Refurbished-Bereich von Apples Onlineshop sind künftig auch aufbereitete iPhones erhältlich. Bislang hat Apple nur iPads, Macs und Kopfhörer wiederaufbereitet und verkauft, seit dem 12. Februar 2022 gibt es auch iPhones, wie Spiegel Online herausgefunden hat.

Stellenmarkt
  1. Entwicklungsingenieur (m/w/d) für Stellwerke
    Thales Deutschland GmbH, Ditzingen
  2. SAP Basisberater (w/m/d)
    Rödl & Partner, Nürnberg, Selb, Mettlach, Home-Office
Detailsuche

Aktuell ist eine Reihe an iPhone-11- und iPhone-12-Modellen im Angebot. Je nach Modell können Käufer zwischen 100 und 220 Euro gegenüber dem Kauf eines neuen Gerätes bei Apple sparen. Das iPhone 12 Pro mit 512 GByte Speicher kostet beispielsweise 1.160 Euro - als neues Gerät müssten Käufer 1.380 Euro zahlen.

Die Geräte werden im Unterschied zu anderen Refurbished-Händlern nicht nur auf Funktion überprüft, repariert (mit Apple-Originalersatzteilen) und gereinigt. Die iPhones erhalten auch einen neuen Akku sowie ein neues Gehäuse. Damit dürften sie nicht nur wie neu aussehen: Dank der neuen Akkus sollte es keine Probleme mit nachlassender Nutzungsdauer geben.

Zwölf Monate Garantie

Apple gewährt auf seine wiederaufbereiteten iPhones zwölf Monate Garantie, also den gleichen Zeitraum wie bei seinen Neugeräten. Bei anderen Refurbished-Plattformen bekommen Käufer einen längeren Garantiezeitraum.

Samsung Galaxy S22 Ultra
Golem Karrierewelt
  1. Advanced Python – Fortgeschrittene Programmierthemen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    23.-25.01.2023, Virtuell
  2. Kubernetes – das Container Orchestration Framework: virtueller Vier-Tage-Workshop
    11.-14.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Apples iPhones waren schon immer als Gebrauchtgeräte begehrt, unter anderem, da sie eine lange Softwareunterstützung genießen. Ein neues iPhones bekommt aktuell fünf Jahre lang neue Sicherheitsupdates und Versionsupgrades. Wer sich ein wiederaufbereitetes iPhone 11 kauft, erhält also noch drei Jahre lang neue iOS-Versionen - so lange wie bei vielen Neugeräten im Android-Bereich.

Apple hat ein umfassendes Geräte-Eintauschprogramm, aus dem der Großteil der wiederaufbereiteten iPhones stammen dürfte. Zudem dürften auch Rückläufer verarbeitet werden. Leider bewirbt Apple seinen Refurbished-Bereich nicht sonderlich offensiv: Interessenten müssen auf der Hauptseite von Apple Deutschland ganz nach unten scrollen; unter dem Bereich Apple Store gibt es dann relativ weit unten den Punkt Refurbished.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Hamsterrer 21. Feb 2022

Es gibt ein Unternehmen, dass sich darauf spezialisiert hat, iPhones zu refurbishen. Die...

ApfelBirneHund123 16. Feb 2022

LCDs sind im Normalfall auch deutlich langlebiger. OLED bedarf da schon einer...

Sharra 16. Feb 2022

Nein, die Gewährleistung ist vorgeschrieben. Garantie ist IMMER etwas freiwilliges des...

xPandamon 15. Feb 2022

Sind halt immer noch gut 900¤. Mit Ladestecker oder Ladeschale was beides nicht...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ukrainekrieg
Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert

Eine Switchblade-Drohne hat offenbar einen russischen Panzer getroffen. Dessen Besatzung soll sich auf dem Turm mit Alkohol vergnügt haben.

Ukrainekrieg: Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert
Artikel
  1. Deutsche Bahn: 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen
    Deutsche Bahn
    9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen

    So einfach ist es dann noch nicht: Das 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Zügen, die mit einem Nahverkehrsticket genutzt werden können.

  2. Verifone: Bundesweite Störung von Girokarten-Terminals
    Verifone
    Bundesweite Störung von Girokarten-Terminals

    In vielen Geschäften lässt sich derzeit nur bar bezahlen. Ursache ist wohl ein Softwarefehler in Kartenzahlungsterminals für Giro- und Kreditkarten.

  3. Cerebras WSE-2: München verbaut riesigen KI-Chip
    Cerebras WSE-2
    München verbaut riesigen KI-Chip

    Als erster Standort in Europa hat das Leibniz-Rechenzentrum (LRZ) ein CS-2-System mit Cerebras' WSE-2 gekauft, welches effizient und schnell ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Days of Play: (u. a. PS5-Controller (alle Farben) günstig wie nie: 49,99€, PS5-Headset Sony Pulse 3D günstig wie nie: 79,99€) • Viewsonic Gaming-Monitore günstiger • Mindstar (u. a. MSI RTX 3090 24GB 1.599€) • Xbox Series X bestellbar • Samsung SSD 1TB 79€ [Werbung]
    •  /