Abo
  • Services:
Anzeige
Das ReFlex beim Durchblättern eines virtuellen Buches
Das ReFlex beim Durchblättern eines virtuellen Buches (Bild: Human Media Lab/Queen's University)

ReFlex: Uni stellt biegbares Smartphone vor

Das ReFlex beim Durchblättern eines virtuellen Buches
Das ReFlex beim Durchblättern eines virtuellen Buches (Bild: Human Media Lab/Queen's University)

Das ReFlex ist ein weiterer Versuch eines flexiblen Smartphones: Der Prototyp wurde von der kanadischen Queen's University vorgestellt und ermöglicht digitale Eingaben mittels Biegen - beispielsweise beim Lesen oder Spielen.

Das Human Media Lab der kanadischen Queen's University hat den Prototyp eines flexiblen Smartphones vorgestellt. Das ReFlex besteht aus einem dünnen, biegbaren Display mit dickeren Bereichen ober- und unterhalb des Bildschirms. Hier ist die Elektronik des Smartphones untergebracht.

Anzeige

Durch Biegen des Smartphones lassen sich Eingaben vornehmen. In einem Video zeigen die Macher um Dr. Roel Vertegaal beispielsweise das Durchblättern eines Buches und das Abfeuern eines Vogels im Spiel Angry Birds. Die Bewegungen werden von zwei auf der Rückseite des Smartphones angebrachten Sensoren registriert und umgesetzt.

Biegung erzeugt akustisches und haptisches Feedback

Während der Nutzer das ReFlex biegt, erhält er in den gezeigten Anwendungen ein akustisches Feedback, zusätzlich soll es auch eine starke haptische Rückmeldung mittels Vibrationsmotoren geben. Dieses haptische Feedback soll den Nutzer etwa das Spannen des Gummibandes bei Angry Birds realistisch wahrnehmen lassen. Das ReFlex unterscheidet zwischen Biegungen nach innen und Biegungen nach außen - entsprechend werden in der Lese-App etwa die Seiten vorwärts- und rückwärtsgeblättert.

Das flexible Display des ReFlex stammt von LG und ist ein OLED-Panel mit einer Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln. Der Prototyp läuft mit der mittlerweile veralteten Android-Version 4.4, was angesichts der Tatsache, dass es um das biegbare Display und die daraus resultierenden Bedienungsmöglichkeiten geht, aber eher zweitrangig ist. Zur weiteren technischen Ausstattung macht das Team der Queen's University keine Angaben.

Bislang nur ein Prototyp

Das ReFlex ist ein Prototyp, der wohl nicht in die Produktion gehen dürfte. Vertegaal und sein Team denken aber, dass innerhalb der nächsten fünf Jahre erste flexible Smartphones im Consumer-Markt angeboten werden dürften.


eye home zur Startseite
dontcare 18. Feb 2016

Why ? For the Glory of Satan of course!

Moe479 18. Feb 2016

ich hoffe ja immernoch auf ein gerät was man sich bei bedarf einfach auch ums handgelenk...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schlemmer Holding GmbH, Poing bei München
  2. Robert Bosch GmbH, Bühl
  3. MT AG, Ratingen bei Düsseldorf, Köln, Dortmund, Frankfurt am Main
  4. GK Software AG, Berlin, Schöneck oder St. Ingbert


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (täglich neue Deals)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. und DOOM gratis erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Patentantrag

    Apple will iPhone ins Macbook stecken

  2. Prozessor

    Lightroom CC 6.9 exportiert deutlich schneller

  3. Telia

    Schwedischer ISP muss Nutzerdaten herausgeben

  4. Nokia

    Deutlich höhere Datenraten durch LTE 900 möglich

  5. Messenger

    Facebook sagt "Daumen runter"

  6. Wirtschaftsministerin

    Huawei wird in Bayern Netzwerkausrüstung herstellen

  7. Overwatch

    Blizzard will bessere Beschwerden

  8. Mobilfunk

    Nokia nutzt LTE bei 600 MHz erfolgreich

  9. Ohne Flash und Silverlight

    Netflix schließt HTML5-Umzug ab

  10. Mass Effect Andromeda im Technik-Test

    Frostbite für alle Rollenspieler



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Technik-Kritiker: Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
Technik-Kritiker
Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
  1. Let's Play Facebook ermöglicht Livevideos vom PC
  2. Facebook & Co Bis zu 50 Millionen Euro Geldbuße für Hasskommentare
  3. OCP Facebook rüstet das Rechenzentrum auf

Forensik Challenge: Lust auf eine Cyber-Stelle beim BND? Golem.de hilft!
Forensik Challenge
Lust auf eine Cyber-Stelle beim BND? Golem.de hilft!
  1. Reporter ohne Grenzen Verfassungsklage gegen BND-Überwachung eingereicht
  2. Selektorenaffäre BND soll ausländische Journalisten ausspioniert haben
  3. Ex-Verfassungsgerichtspräsident Papier Die Politik stellt sich beim BND-Gesetz taub

Lithium-Akkus: Durchbruch verzweifelt gesucht
Lithium-Akkus
Durchbruch verzweifelt gesucht
  1. Super MCharge Smartphone-Akku in 20 Minuten voll geladen
  2. Brandgefahr HP ruft über 100.000 Notebook-Akkus zurück
  3. Brandgefahr Akku mit eingebautem Feuerlöscher

  1. Re: Hört sich alles nicht nach einem Neuanfang an

    eXXogene | 07:16

  2. Re: Dann Telia verklagen

    chefin | 07:14

  3. Geht nicht

    pk_erchner | 07:07

  4. Re: Habs doch schon, nannte sich Google latitude

    pk_erchner | 07:06

  5. Re: Vieleicht einfach mal nicht Raubkopieren...

    chefin | 07:06


  1. 07:11

  2. 18:26

  3. 18:18

  4. 18:08

  5. 17:39

  6. 16:50

  7. 16:24

  8. 15:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel