Abo
  • IT-Karriere:

Referrer-Header: Links in geteilten Dropbox-Dokumenten sind nicht sicher

Eine bereits geschlossene Lücke bei Dropbox kann dazu führen, dass Dokumente in falsche Hände fallen. Daher hat das Unternehmen die Links zu solchen Dokumenten vorerst deaktiviert, die Nutzer müssen sie selbst wiederherstellen.

Artikel veröffentlicht am ,
Dropbox-Links zu Dokumenten sind leicht abfangbar.
Dropbox-Links zu Dokumenten sind leicht abfangbar. (Bild: Dropbox)

In einem Blogeintrag macht Dropbox auf ein bisher existierendes Sicherheitsproblem bei der Verwendung von geteilten Dokumenten aufmerksam, das nun beseitigt wird. Das einfache Teilen von Dropbox-Links wird von manchen Anwendern offenbar so verstanden, dass Dokumente in der Dropbox nur dann abrufbar sind, wenn der Empfänger auch den direkten Link kennt.

Stellenmarkt
  1. Psychiatrisches Zentrum Nordbaden, Wiesloch
  2. CYBEROBICS, Berlin

Das traf bisher aber nicht zu, wenn in einem Dokument wie einer Word-Datei oder einem PDF ein Link auf eine andere Webseite enthalten war. Die Betreiber des verlinkten Webservers konnten über die beim Anklicken mitübertragenen Referrer-Daten den Dropbox-Link abfangen. Das ist eigentlich eine logische Funktion von URLs, derer sich aber wohl nicht alle Anwender bewusst sind.

Bei neu erstellten Dropbox-Links zu Dokumenten, die ihrerseits Links enthalten, verschleiert Dropbox nun die Referrer. Und bei all den Dokumenten, die bisher von dem Problem betroffen waren, sind die Dropbox-Links nun nicht mehr aufrufbar. Sie lassen sich aber ohne erneutes Hochladen der Dateien wiederherstellen, wofür es auch eine einfache Anleitung gibt.

Wer vertrauliche Dokumente unbedingt über einen Cloud-Dienst wie Dropbox zur Verfügung stellen will, sollte sich aber nicht allein auf die Verschleierung der URLs durch den Anbieter verlassen. Besser ist es, die Daten in ein stark verschlüsseltes Archiv zu verpacken und das Passwort auf anderem Weg dem Empfänger mitzuteilen. Zudem gibt es auch die Möglichkeit, freigegebene Ordner bei Dropbox mit einem Passwort zu schützen, was aber nur eine Zusatzmaßnahme sein kann.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 74,90€ (zzgl. Versand)
  2. 124,90€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Elektrotacker für 67,99€, Akku Stichsäge für 95,99€, Akku Schlagbohrschrauber für...
  4. (Gutscheincode MSPC50) Alternate.de

Spaghetticode 06. Mai 2014

Der ist doch überflüssig wie ein Kropf und fordert Datenschutz- und Sicherheitsprobleme...

Spaghetticode 06. Mai 2014

Bei Links aus PDFs und Google-Dokumenten (Ansichtsmodus) auf HTTP-Seiten gar kein...

knitd 06. Mai 2014

Nur JETZT erzeugte neue Links sind sicher. Links, die erzeugt wurden, bevor die Lücke...


Folgen Sie uns
       


Asus Zenfone 6 - Test

Das Zenfone 6 fällt durch seine Klappkamera auf, hat aber auch abseits dieses Gimmicks eine Menge zu bieten, wie unser Test zeigt.

Asus Zenfone 6 - Test Video aufrufen
Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
  2. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen
  3. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


      •  /