Abo
  • Services:
Anzeige
Cyanogen Inc. wird künftig an Qualcomms Referenzprogramm teilnehmen.
Cyanogen Inc. wird künftig an Qualcomms Referenzprogramm teilnehmen. (Bild: Cyanogen Inc.)

Referenzprogramm: Cyanogen und Qualcomm beschließen Partnerschaft

Cyanogen Inc. wird künftig an Qualcomms Referenzprogramm teilnehmen.
Cyanogen Inc. wird künftig an Qualcomms Referenzprogramm teilnehmen. (Bild: Cyanogen Inc.)

Der Chiphersteller Qualcomm und die Android-Programmierer von Cyanogen werden künftig zusammenarbeiten, um die Funktionen der alternativen Android-Distribution speziell für bestimmte Snapdragon-SoCs anzupassen. Dabei konzentrieren sie sich zunächst auf die Einsteiger- und Mittelklasse.

Anzeige

Cyanogen Inc. wird Partner von Qualcomms Referenzprogramm Qualcomm Reference Design (QRD), das im April 2015 starten soll. Dies hat der Hersteller der alternativen Android-Distribution Cyanogen OS heute bekanntgegeben.

Bessere Abstimmung auf Snapdragon-Prozessoren

Mit der Teilnahme am QRD sollen die Funktionen von Cyanogen OS besser auf Geräte mit Snapdragon-Prozessoren abgestimmt werden. Dabei stehen zunächst die SoCs Snapdragon 200, 400 und 600 im Fokus - also die Einsteiger- und Mittelklassereihe Qualcomms.

"Wir konzentrieren uns auf die Bedürfnisse von Geräteherstellern in entwickelten und aufstrebenden Märkten, die an einer wirklich anderen Softwareerfahrung für ihre Kunden interessiert sind", sagt Kirt McMaster, der CEO von Cyanogen Inc.

Anwendungen wie der Launcher, die Telefon-App und weitere Funktionen sollen dank der Teilnahme am QRD besser auf die unterstützten Prozessoren abgestimmt sein. Das Design soll als Referenz für Hersteller von Einsteiger- und Mittelklasse-Smartphones mit den unterstützten Prozessoren dienen. Durch die Teilnahme könnte sich Cyanogen OS künftig weiter verbreiten.

Neues Logo

Im Zuge der neuen Zusammenarbeit sollen bald neue Funktionen für Cyanogen OS vorgestellt werden. Welche dies genau sein werden, ist noch nicht bekannt. Gleichzeitig mit der heutigen Ankündigung hat Cyanogen sein Logo neu gestaltet.

Das Team von Cyanogenmod hat im Herbst 2013 eine eigene Firma gegründet. Neben der an OEMs vermarkteten Version Cyanogen OS, die zum Teil nicht offene Treiber der Hardwarehersteller einbindet, gibt es weiterhin die von der Community betriebene offene Version Cyanogenmod.


eye home zur Startseite
Balion 02. Mär 2015

Denke mal die werden das liefern was ihr Kunde möchte, eine Android Version bei der der...

Balion 02. Mär 2015

Je nachdem ob Cyanogen drauf besteht das es drauf steht, braucht es doch nicht mal eine...

Kaiser Ming 02. Mär 2015

Ob man den Imageverlust da schon mit einkalkuliert hatte, denke nicht ;). Als neue...

Jasmin26 02. Mär 2015

das keiner will ... dann sind die Phones aus Korea alle VERSCHENKT worden????



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Stuttgart-Vaihingen
  2. ulrich GmbH & Co. KG, Ulm
  3. PHOENIX CONTACT GmbH & Co. KG, Blomberg
  4. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Heidesheim


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. The Revenant 7,97€, James Bond Spectre 7,97€, Der Marsianer 7,97€)

Folgen Sie uns
       


  1. Quartalsbericht

    Microsoft kann Gewinn durch Cloud mehr als verdoppeln

  2. Mobilfunk

    Leistungsfähigkeit der 5G-Luftschnittstelle wird überschätzt

  3. Drogenhandel

    Weltweit größter Darknet-Marktplatz Alphabay ausgehoben

  4. Xcom-2-Erweiterung angespielt

    Untote und unbegrenzte Schussfreigabe

  5. Niantic

    Das erste legendäre Monster schlüpft demnächst in Pokémon Go

  6. Bundestrojaner

    BKA will bald Messengerdienste hacken können

  7. IETF

    DNS wird sicher, aber erst später

  8. Dokumentation zum Tor-Netzwerk

    Unaufgeregte Töne inmitten des Geschreis

  9. Patentklage

    Qualcomm will iPhone-Importstopp in Deutschland

  10. Telekom

    Wie viele Bundesfördermittel gehen ins Vectoring?



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kryptowährungen: Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
Kryptowährungen
Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
  1. Link11 DDoS-Angriffe nehmen wegen IoT-Botnetzen weiter zu
  2. Ethereum-Boom vorbei Viele gebrauchte AMD-Grafikkarten im Angebot
  3. Kryptowährung Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

Indiegames Rundschau: Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
Indiegames Rundschau
Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
  1. Jump So was wie Netflix für Indiegames
  2. Indiegames-Rundschau Weltraumabenteuer und Strandurlaub
  3. Indiegames-Rundschau Familienflüche, Albträume und Nostalgie

IETF Webpackage: Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
IETF Webpackage
Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
  1. IETF 5G braucht das Internet - auch ohne Internet
  2. IETF DNS über HTTPS ist besser als DNS

  1. Re: Wieso ist das ein Zeichen für den...

    AIM-9 Sidewinder | 02:01

  2. Re: Wer hängt sich die Stasi selber in...

    AIM-9 Sidewinder | 02:01

  3. Re: Dass SÜ funktioniert erklärt warum der...

    plutoniumsulfat | 01:51

  4. Nix Neues, wirklich

    cicero | 01:45

  5. Re: Mag ja sein!

    User_x | 01:42


  1. 23:50

  2. 19:00

  3. 18:52

  4. 18:38

  5. 18:30

  6. 17:31

  7. 17:19

  8. 16:34


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel