Redwood Ridge: Thunderbolt könnte 2014 20 GBit/s erreichen

Asiatischen Berichten zufolge arbeitet Intel an zwei neuen Host-Controllern für Thunderbolt. Einer soll 2013 als Zusatzchip für die Plattform der Haswell-CPUs erscheinen, ein zweiter ein Jahr später mit verdoppelter Geschwindigkeit.

Artikel veröffentlicht am ,
Intels aktuelle Thunderbolt-Chips der Serie Cactus Ridge
Intels aktuelle Thunderbolt-Chips der Serie Cactus Ridge (Bild: Nico Ernst/Golem.de)

Die chinesische Ausgabe der Webseite VR-Zone hat aus asiatischen Quellen erfahren, wie Intels Roadmap für die Weiterentwicklung von Thunderbolt aussehen soll. Demnach soll 2013 für die Plattform Shark Bay rund um die Haswell-CPUs ein Thunderbolt-Adapter mit dem Codenamen "Falcon Ridge" erscheinen. Eine Integration in die Chipsätze für Standard-PCs plant Intel mit seiner nächsten Plattform also offenbar nicht.

Bisher gibt es unter dem gemeinsamen Codenamen "Cactus Ridge" für PCs zwei Thunderbolt-Chips von Intel mit ein oder zwei Ports - sie heißen DSL3510 4C und DSL3510 2C - sowie den Chip DSL2210, der für die Peripherie mit nur einem Port vorgesehen ist. Welche Eigenschaften der Nachfolger Falcon Ridge haben soll, geben die Quellen von VR-Zone nicht an, eine Verkleinerung der Strukturbreite und damit geringere Fertigungskosten sind aber wahrscheinlich.

Erst für 2014 ist dann mit dem Chip "Redwood Ridge" die erste große technische Neuerung bei Thunderbolt vorgesehen. Den unbestätigten Informationen zufolge will Intel dann die Datenrate von bisher rund 10 Gigabit auf 20 GBit/s pro Sekunde verdoppeln. Zuvor sollen noch 2012 optische Thunderbolt-Verbindungen mit bis zu 30 Metern erscheinen, wie Intel bereits auf der Cebit 2012 ankündigte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


andi_lala 25. Jul 2012

Es wird von MSI das MSI GUS II entwickelt und VillageTronic arbeitet auch an einem...

Kondom 25. Jul 2012

Ob die optischen Kabel dann noch teurer sind als die jetztigen Thunderbold-Kupferkabel...

tilmank 25. Jul 2012

Na endlich -> Light Peak :D



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
JPEG XL
Die Browserhersteller sagen nein zum Bildformat

JPEG XL ist das überlegene Bildformat. Aber Chrome und Firefox brechen die Implementierung ab. Wir erklären das Format und schauen auf die Gründe für die Ablehnung.
Eine Analyse von Boris Mayer

JPEG XL: Die Browserhersteller sagen nein zum Bildformat
Artikel
  1. Walking Simulator: Gameplay von The Day Before erntet Spott
    Walking Simulator
    Gameplay von The Day Before erntet Spott

    Nach Betrugsvorwürfen haben die Entwickler von The Day Before nun Gameplay veröffentlicht - das nicht besonders gut ankommt.

  2. Lasertechnik: Hoffnung auf Femtosekundenlaser für die Hosentasche
    Lasertechnik
    Hoffnung auf Femtosekundenlaser für die Hosentasche

    An der Universität Yale wurde ein Titan-Saphir-Laser auf einem Chip erzeugt und fortgeschrittene Lasertechnik auf Millimetergröße geschrumpft.

  3. Knockout City: Drei Games-as-a-Service weniger in einer Woche
    Knockout City
    Drei Games-as-a-Service weniger in einer Woche

    Rumbleverse, Apex Legends Mobile und Knockout City: Innerhalb weniger Tage heißt es Game Over für drei bekannte Multiplayerspiele.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Mindfactory DAMN-Deals: Grakas, CPUs & Co. • HTC Vice 2 Pro Full Kit 899€ • RAM-Tiefstpreise • Amazon-Geräte bis -50% • Samsung TVs bis 1.000€ Cashback • Corsair HS80 7.1-Headset -42% • PCGH Cyber Week • Samsung Curved 27" WQHD 267,89€ • Samsung Galaxy S23 vorbestellbar [Werbung]
    •  /