Abo
  • Services:

Redstone 5: Alt+Tab für Browsertabs und Office als Tab im Browser

Das Windows-Update Redstone 5 bringt Neuerungen rund um das Konzept von Tabs. So wird die Tastenkombination Alt+Tab seit langer Zeit wieder verändert und auf Browsertabs und für Timeline erweitert. Das Ende 2017 vorgestellte Sets bringt Desktopprogramme als Tabs in den Edge-Browser.

Artikel veröffentlicht am ,
Word, Excel und Powerpoint in Browsertabs öffnen
Word, Excel und Powerpoint in Browsertabs öffnen (Bild: Pixabay.com/Montage: Golem.de/CC0 1.0)

Kaum ist Redstone 4 im April 2018 offiziell verfügbar, kündigt Microsoft bereits einige Neuerungen für den kommenden Redstone-5-Build an. Windows bekommt eine neue Fensternavigation per Tastenkombination Alt+Tab. Diese soll in Zukunft auch für Browsertabs oder Tabs innerhalb einer Anwendung funktionieren, nicht nur zwischen verschiedenen Programmen. Zudem werden Gruppierungen von verschiedenen Tabs in der Windows Timeline gespeichert, das ist die mit dem derzeitigen Update eingeführte Aktivitätenhistorie.

Stellenmarkt
  1. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  2. medavis GmbH, Karlsruhe

Neu ist auch die Funktion Sets, deren Umsetzung bisher noch nicht klar war. Anscheinend wird sie nun doch in der nächsten Version von Windows 10 eingeführt. Sets soll das Konzept von Browsertabs auch auf andere Fenster außerhalb der Webnavigation bringen. In einem ersten Trailer zeigt Microsoft beispielsweise eine Startseite im Edge-Browser, über die Nutzer an verschiedene Office-Applikationen gelangen - ähnlich dem herkömmlichen Windows-Desktop. Ein Klick auf die App Onenote öffnet diese Software innerhalb des Edge-Browsers als separaten Tab.

Microsoft Edge als Grundlage

Sets implementiert auch die Kontextsuche von Windows 10 auf der gleichen Startseite. Im Suchfeld können Nutzer also in lokalen Dateien, Ordnern und im Internet nach Begriffen suchen, ohne in das Startmenü zu navigieren. Ein Link in einem Word-Dokument öffnet sich zudem im gleichen Fenster in einem separaten Tab. Sets speichert die geöffneten Tabs temporär, damit sie zu einem späteren Zeitpunkt wieder geöffnet werden können, ganz wie eine Art Browserhistorie.

Die Funktion nutzt als Startpunkt immer den Edge-Browser. Dieser ist für die Nutzung von Sets also Pflicht. Zudem werden vorerst nur Softwareteile von Office 365 davon unterstützt. Das könnte sich aber noch ändern, schließlich kommt Redstone 5 vermutlich erst im Herbst 2018.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 554€ + Versand (Bestpreis!)
  2. (u. a. Nvidia SHIELD TV inkl. Fernbedienung und Controller für 188€ statt 229€ im Vergleich...
  3. 433€ + Versand (Bestpreis!)
  4. 481€ + Versand (Bestpreis!)

FreiGeistler 10. Mai 2018 / Themenstart

Jede 3rd-party Applikation die diese Feature nachimplementiert, macht das besser...

freebyte 10. Mai 2018 / Themenstart

Den Zirkus hatten wir schon 1996 in Windows 95 mit dem IE 4, der fundamentaler...

zilti 09. Mai 2018 / Themenstart

Unter Anderem den Active Desktop, ja. Aber es wurde ja auch alles im Explorer-Fenster und...

m_jazz 09. Mai 2018 / Themenstart

Versuchen Sie's einfach mal mit STRG+Tab. Mit STRG+[1...9] (Non-Numpad) kann man die...

xmaniac 09. Mai 2018 / Themenstart

...auch richtige Anwendungen in seinen Tabs verschlucken!

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Quo vadis, deutsche Spielebranche - Livestream

Wir diskutieren über Richtlinien für gewalthaltige Spiele, Battle-Royale-Trends, Politik in Games und Zuschauerfragen finden ebenfalls ihren Platz.

Quo vadis, deutsche Spielebranche - Livestream Video aufrufen
Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
Ryzen 5 2600X im Test
AMDs Desktop-Allrounder

Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
  2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
  3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


      •  /