Abo
  • Services:
Anzeige
Fotos von außen waren erlaubt: Microsofts Building 87.
Fotos von außen waren erlaubt: Microsofts Building 87. (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware

Fotos von außen waren erlaubt: Microsofts Building 87.
Fotos von außen waren erlaubt: Microsofts Building 87. (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Microsofts Hardware wurde in den vergangenen Jahren immer besser. Ein Grund dafür ist offenbar die vor rund zwei Jahren aufgebaute Prototyp-Design-Abteilung. Wir waren im Gebäude 87.
Ein Bericht von Andreas Sebayang

Microsofts geheimnisvolle Area 51 heißt Building 87 und erinnert entfernt an einen Bunker. Die Sicherheitsbedingungen sind dort so hoch, dass selbst zahlreiche Mitarbeiter des Unternehmens den Bereich nicht von innen kennen. Wer sich gewundert hat, warum Microsofts Hardware-Abteilung in den vergangenen Jahren so sehr zugelegt hat, wird hier den Grund dafür finden: In diesem Gebäude auf dem Microsoft Campus in Redmond, Washington, wird an der nächsten Hardware-Generation gearbeitet. Wir durften es zusammen mit einigen anderen Journalisten betreten. Die Bedingung: keine Fotos.

Anzeige
  • Zahlreiche Gebäude finden sich auf Microsofts Campus in Redmond. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Das Gebäude 87 ist ein besonderes. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Hier findet sich Microsofts Abteilung für Hardware. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Mehr als ein paar Fotos von außen ... (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • ... waren von dem Gebäude, in dem Prototypen entwickelt werden, nicht erlaubt. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Das Gebäude 87 ist nicht allzuweit von dem hier zu sehenden, sehr offenen Besucherzentrum entfernt. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
Zahlreiche Gebäude finden sich auf Microsofts Campus in Redmond. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)

Allein die Abteilung für Prototypen sieht aus wie eine kleinere Fabrikhalle. Die dort stehenden Maschinen werden aber nur in sehr kleinen Auflagen produziert. Neben teurem High-End-Equipment gibt es auch einen Spielraum mit spezieller, aber dafür kleinerer, weniger hochleistungsfähiger Ausrüstung auf kleiner Fläche. So können sich die unterschiedlichen Spezialisten verschiedener Disziplinen zusammensetzen, wenn sie Ideen haben und diese schon einmal grob umsetzen wollen. Das geht in der großen Halle mit den sehr lauten Maschinen einfach nicht. Die Maschinen stehen schon durch ihre Größe so weit voneinander entfernt, dass spontane Teamarbeit nicht möglich wäre.

In diesem Hallenbereich kann Microsoft Prototypen selbst produzieren, die hochwertig genug für eine Ankündigung sind oder als Muster für die Produktion dienen. Das geht schneller, als wenn es den Dienstleistern überlassen würde und mindert natürlich die Gefahr von Leaks. Selbst viele Mitarbeiter des Unternehmens dürfen nur mit Sondergenehmigung in das Building 87 hinein - so wie unsere Begleiter, die argwöhnisch darüber wachten, dass wir nicht doch heimlich Bilder schießen. So schafft es Microsoft tatsächlich ab und an, Neuentwicklungen komplett geheim zu halten. Geheime Produkte hätten wir ohnehin nicht fotografieren können, die Mitarbeiter hatten vor unserer Ankunft den Auftrag bekommen aufzuräumen.

"Wir haben bessere Ausrüstung als die Fruit Company"

Das Unternehmen ist im Bereich der Hardware seit einigen Jahren sehr experimentierfreudig - und äußerst selbstbewusst, was die eigenen Fähigkeiten angeht. Ein Mitarbeiter ging so weit zu sagen, dass die Konkurrenz diese Art von Equipment nicht besitze, insbesondere nicht die "Fruit Company", also Apple. Microsoft hat eigenen Angaben zufolge von Apple auch einige Mitarbeiter abgeworben. Das Building 87 beherbergt unter anderem den "leisesten Raum der Welt", der allenfalls von einem nebenan startenden Jet beeinflusst werden könnte, und eine Maschine, die Stoff dünn schneiden kann und normalerweise in der Modebranche genutzt wird. Zur Ausrüstung gehören auch mehrere Mehrfarb-3D-Drucker mit einer Präzision von 14 Mikrometern, die ohne Probleme Prototypen drucken können, die mehreren gestapelten Xbox-One-S-Gehäusen entsprechen.

Microsofts Building ist voll mit Schneidemaschinen 

eye home zur Startseite
forenuser 20. Mai 2017

Hobby ist aber klassischer Weise nicht das was man auf der Arbeit macht und sich vom...

Themenstart

Nikolaus117 19. Mai 2017

Windows 10 kann im vergleich zum Rest doch wunderbar skalieren. und da alle MS Apps und...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. twocream, Wuppertal
  2. MedAdvisors GmbH über Academic Work Germany GmbH, Hamburg
  3. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  4. ENERTRAG Aktiengesellschaft, Dauerthal, Berlin, Edemissen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 89,90€ (Vergleichspreis ab 129,84€)
  2. (u. a. Playstation 4 + Spiel + 2 Controller 269,00€, iRobot Roomba 980 nur 777€)

Folgen Sie uns
       


  1. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  2. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  3. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  4. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  5. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  6. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern

  7. CPU-Architektur

    RISC-V-Patches für Linux erstmals eingereicht

  8. FSP Hydro PTM+

    Wassergekühltes PC-Netzteil liefert 1.400 Watt

  9. Matebook X und E im Hands on

    Huawei kann auch Notebooks

  10. Celsius-Workstations

    Fujitsu bringt sichere Notebooks und kabellose Desktops



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Computerspiele und Psyche Wie Computerspieler zu Süchtigen erklärt werden sollen
  2. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  3. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn

Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

  1. Re: Ähnliches auch damals bei LCDs mit LED-Backlight

    Apfelbrot | 01:01

  2. Re: Unity ist auch eine vergleichsweise gute Engine

    GenXRoad | 00:59

  3. Re: Marketing scheint bei Unity ein besonders...

    Mithrandir | 00:54

  4. Re: Realitätsflucht

    bombinho | 00:49

  5. und die Umlaute?

    jjfx | 00:44


  1. 18:58

  2. 18:20

  3. 17:59

  4. 17:44

  5. 17:20

  6. 16:59

  7. 16:30

  8. 15:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel