Abo
  • Services:
Anzeige
Fotos von außen waren erlaubt: Microsofts Building 87.
Fotos von außen waren erlaubt: Microsofts Building 87. (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Microsofts Building ist voll mit Schneidemaschinen

Dazu kommen verschiedene Laser, sei es gepulst oder mit starker Hitzeeinwirkung oder zur Bleichung von Materialien per UV-Laser, außerdem Systeme, die mit Wasser oder Draht auch harte Materialien schneiden können, und CNC-Fräsen. Das Equipment versetzt Microsoft in die Lage, recht oft neue Hardware vorstellen zu können. Aber auch andere IT-Firmen haben natürlich solche Labore. Facebook hat etwa seine Hardware-Abteilung Building 8, bei Google ist es die X.Company, die für Innovationen sorgen soll, und Amazons Hardware wurde im Lab126 entwickelt. Und natürlich hat auch Apple eine große Design-Abteilung und das entsprechende Equipment. Allerdings fällt das Unternehmen derzeit durch sehr wenige Neuankündigungen auf.

Mehrere Dutzend Mitarbeiter arbeiten an den nächsten Hardware-Generationen

Mittlerweile ist das Team in Microsofts Prototyp-Abteilung, die vor zwei Jahren in der Fabrikhalle ihren Ursprung fand, laut Microsoft von 5 auf 50 Mitarbeiter angewachsen. Die nächsten Ergebnisse wird die Öffentlichkeit voraussichtlich am 23. Mai 2017 in Shanghai sehen. Dann soll Microsoft das nächste Mal Produkte vorstellen, was uns auf der hauseigenen Konferenz Build 2017 allerdings niemand bestätigen wollte. Zudem dürfte es auch auf der kommenden E3 in Los Angeles eine größere Ankündigung geben, nämlich die nächste Xbox-Generation. Vermutlich wurden all diese Geräte vor unserem Besuch sorgfältig versteckt - wir haben ab und an verdächtig abgedeckte oder abgeräumte Bereiche gesehen.

Anzeige

Es bleibt zu hoffen, dass Microsoft hier weitere Produkte entwickelt, die auch der Windows-Konkurrenz zeigen, in welche Richtung für den Fortschritt gearbeitet werden muss. Manches System diente bereits als Referenz für weitere, ähnliche Windows-Systeme anderer Hersteller.

Einen Nachteil soll das gute Equipment aber haben, das dem Unternehmen zur Verfügung steht. Microsoft konzentriert sich stark auf klassische PC-Produkte, die zur Massenware werden. Reizen die Designer die Technik zu sehr aus, können die Auftragsfertiger mitunter die Ware nicht produzieren - weil ihnen das nötige Equipment und auch das Wissen fehlt.

 Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware

eye home zur Startseite
eXXogene 26. Mai 2017

Ja und warum ist das so problematisch für dich? Wer genug Geld verdient um...

Themenstart

textract 26. Mai 2017

... bin ich erstaunt, wie offen dieses Gebäude doch gebaut ist. Auf unserem Werk, closed...

Themenstart

Nikolaus117 19. Mai 2017

Windows 10 kann im vergleich zum Rest doch wunderbar skalieren. und da alle MS Apps und...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. VSA GmbH, München
  2. BARMER, Wuppertal
  3. Harvey Nash GmbH, Baden-Baden
  4. Schwarz Business IT GmbH & Co. KG, Neckarsulm


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. ab 59,98€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 99,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


  1. Verbrennungsmotor

    Benzin-Drohne soll fünf Tage in der Luft bleiben

  2. Assistenzsysteme

    Kängurus verwirren Volvos

  3. RapidE

    Aston Martin kündigt erstes Elektroauto für 2019 an

  4. Honor 9 im Hands on

    Huawei macht das P10 überflüssig

  5. Qualcomm

    Snapdragon 450 unterstützt Iris-Scan

  6. Google Daydream

    Qualcomm verrät Details zu Standalone-Headsets

  7. Frontier Development

    Weltraumspiel Elite Dangerous für PS4 erhältlich

  8. Petya-Ransomware

    Maersk, Rosneft und die Ukraine mit Ransomware angegriffen

  9. Nach Einigung

    Bündnis hält Facebook-Gesetz weiterhin für gefährlich

  10. SNES Classic Mini

    Nintendo produziert zweite Retrokonsole in höherer Stückzahl



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Qubits teleportieren: So funktioniert Quantenkommunikation per Satellit
Qubits teleportieren
So funktioniert Quantenkommunikation per Satellit
  1. Quantencomputer Ein Forscher in den unergründlichen Weiten des Hilbertraums
  2. Quantenprogrammierung "Die physikalische Welt kann kreativer sein als wir selbst"
  3. Quantenoptik Vom Batman-Fan zum Quantenphysiker

Skull & Bones angespielt: Frischer Wind für die Segel
Skull & Bones angespielt
Frischer Wind für die Segel
  1. Forza Motorsport 7 Dynamische Wolken und wackelnde Rückspiegel
  2. The Frozen Lands Eisige Erweiterung für Horizon Zero Dawn vorgestellt
  3. Rennspiele Thrustmasters T-GT-Lenkrad kostet 800 Euro

1Sheeld für Arduino angetestet: Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
1Sheeld für Arduino angetestet
Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
  1. Calliope Mini im Test Neuland lernt programmieren
  2. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  3. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif

  1. Re: Bin nur ich so dumm, ...

    Test_The_Rest | 09:05

  2. Re: Ich sehe nur 64GB "ROM"

    Kein Kostverächter | 09:04

  3. Re: Neulich bei Intel

    Legendenkiller | 09:01

  4. Re: Die Russen und Nordkorea sind schuld

    Trollversteher | 09:00

  5. Re: Vergleich zur X Serie

    AngryFrog | 08:59


  1. 08:58

  2. 08:37

  3. 08:06

  4. 07:40

  5. 06:00

  6. 02:00

  7. 17:35

  8. 17:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel