• IT-Karriere:
  • Services:

48-Megapixelkamera ohne zusätzliche Superweitwinkelkamera

Uns wäre es lieber gewesen, wenn Xiaomi stattdessen auf die Makrokamera verzichtet hätte, die wir für weitaus verzichtbarer als die Superweitwinkelkamera halten. Zudem ist die Bildqualität wie bei vielen derartigen Makrokameras mit geringer Auflösung allenfalls durchschnittlich. Die mit der Hauptkamera gemachten Bilder hingegen sind gut: Die Schärfe stimmt, ebenso die Belichtung. Von der Schärfe her kommt die Hauptkamera des Redmi Note 9T an die der aktuellen Pixel-Smartphones heran, die allerdings weitaus bessere Bildverarbeitungsalgorithmen haben.

Stellenmarkt
  1. Jedox AG, Freiburg im Breisgau
  2. MorphoSys AG, Planegg

Beim Redmi Note 9T können wir beispielsweise wie bei anderen Xiaomi-Smartphones eine KI-Verbesserung einschalten. Diese erkennt zwar Szenen relativ zuverlässig, verstärkt wie in der Vergangenheit aber hauptsächlich den Kontrast und die Sättigung - was mitunter zu recht quietschigen Bildern führt. Die HDR-Funktion ist standardmäßig ausgeschaltet; sie verleiht den Fotos eine wesentlich bessere Schattenausleuchtung und macht sie generell etwas "knackiger".

Standardmäßig macht die Kamera des Redmi Note 9T Bilder mit einer Auflösung von 12 Megapixeln, wir können aber auch auf volle 48 Megapixel umschalten. Für wirklich notwendig halten wir das nicht: Bei voller Auflösung merken wir beispielsweise nur eine minimale Verbesserung der Schärfe und der Details, die nur unter starker Vergrößerung andeutungsweise sichtbar ist. Ein Teleobjektiv hat das Smartphone nicht - wir können nur digital zoomen, was im niedrigen Vergrößerungsbereich in Ordnung geht.

Nachtaufnahmen und Videos in 4K

Für Nachtaufnahmen steht ein spezieller Nachtmodus zur Verfügung, der die Belichtung verbessert. Der Porträtmodus funktioniert vergleichbar gut wie bei anderen Xiaomi-Smartphones. Videos lassen sich maximal in 4K mit 30 fps aufnehmen. Insgesamt gefällt uns die Kamera des Redmi Note 9T gut, das Smartphone macht gute Fotos. Uns stört aber die Beschränkung auf die Brennweite der Hauptkamera; besonders die Superweitwinkelperspektive fehlt uns im Alltag immer wieder.

  • Das Redmi Note 9T von Xiaomi hat eine griffige Rückseite aus Kunststoff. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Auf der Rückseite ist eine Dreifachkamera eingebaut. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Display ist 6,51 Zoll groß und hat Full-HD-Auflösung. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Frontkamera ist in einem Loch im Display eingebaut. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Der Fingerabdrucksensor ist im Ein-Schalter untergebracht. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Redmi Note 9T hat einen Klinkenanschluss für Kopfhörer. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Am oberen Rand ist zudem ein IR-Blaster verbaut. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die eingebaute Makrokamera ist mit ihren 2 Megapixeln kaum zu gebrauchen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Zoomen müssen Nutzer digital - mit entsprechendem Qualitätsverlust. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Hauptkamera macht scharfe Fotos - bei aktiviertem HDR sind auch die Schatten gut ausgeleuchtet. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Ohne HDR sind die Schatten manchmal etwas zu dunkel. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Eine Superweitwinkelkamera hat das Redmi Note 9T nicht - Nutzer müssen mit der Perspektive der Hauptkamera zurechtkommen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
Die eingebaute Makrokamera ist mit ihren 2 Megapixeln kaum zu gebrauchen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Im Inneren des Redmi Note 9T steckt Mediateks Dimensity 800U, ein SoC der oberen Mittelklasse mit einer maximalen Taktrate von 2,4 GHz. Im Geräte-Benchmark Geekbench 5 kommt der Chip auf 598 Punkte im Single-Test und 1.780 Zähler im Multi-Test. Damit rangiert das Smartphone von den Kennzahlen her ungefähr zwischen dem Pixel 4a 5G mit seinem Snapdragon 765G und dem Oneplus Nord N10 5G mit seinem Snapdragon 690.

Zusammen mit 4 GByte Arbeitsspeicher arbeitet das Redmi Note 9T in unserem Test im Alltag flüssig. Auch mehrere geöffnete Apps bringen das Smartphone nicht an seine Grenzen. Dank der Mali-G57-Grafikeinheit lassen sich auch grafisch aufwendigere Spiele zocken. Der Flash-Speicher ist je nach gewählter Variante 64 oder 128 GByte groß, ein Steckplatz für Micro-SD-Karten ist eingebaut.

Xiaomi Redmi Note 9T 5G - Smartphone 4GB+128GB, 6,53" FHD+ DotDisplay 60Hz, MediaTek Dimensity 800U, 48MP Triple Kamera, 5000mAh, NFC, Nightfall Black (Offizielle Version + 2 Jahre Xiaomi Garantie)

Das Redmi Note 9T unterstützt 5G (non standalone) und Wi-Fi 5, Bluetooth läuft in der Version 5.1. Zusätzlich zur Speicherkarte können zwei SIM-Karten gleichzeitig verwendet werden - insgesamt hat das Smartphone drei Steckplätze. Ein GPS-Empfänger ist eingebaut, ebenso ein NFC-Chip. Der Fingerabdrucksensor sitzt im seitlichen Ein-Schalter und reagiert schnell und zuverlässig.

Großer Akku und Android 10

Der Akku hat eine Nennladung von 5.000 mAh, er lässt sich mit 18 Watt schnellladen. Andere Xiaomi-Smartphones bieten wesentlich schnelleres Laden, sind aber auch teurer. Drahtlos lässt sich das Redmi Note 9T nicht aufladen. Bei normaler Nutzung können wir das Smartphone anderthalb Tage lang verwenden, bei starker Nutzung ist immer noch ein Tag drin.

Ausgeliefert wird das Redmi Note 9T mit Android 10, nicht mit der aktuellen Android-Version 11. Xiaomi verwendet wie gewohnt seinen Android-Fork MIUI in der Version 12, der vollen Zugang zu den Google-Apps gewährt. Im Unterschied zu anderen Herstellern installiert Xiaomi immer noch ziemlich viele Apps vor, darunter viele Anwendungen, die man als Bloatware bezeichnen kann. Glücklicherweise lassen sich diese deinstallieren, was allerdings ein Weilchen dauert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Redmi Note 9T im Test: Xiaomis günstige 5G-Offensive für 200 EuroRedmi Note 9T: Verfügbarkeit und Fazit 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Code Vein - Deluxe Edition für 23,99€, Railway Empire - Complete Collection für 23...
  2. 9,29€
  3. 28,99€

Parlator 11. Feb 2021 / Themenstart

Aber wenn dann die private Krankenversicherung sich weigert dich als Kunde zu nehmen oder...

ClemensGrn 05. Feb 2021 / Themenstart

Entgegen dem Eigenverständnis "IT-News für Profis" könnte dieser Text auf jeder...

oz42 04. Feb 2021 / Themenstart

Ich hatte meinen Tarif von 1,5 auf 2 GB/Monat aufbohren müssen, als ich ein Mi 9T hatte...

tk (Golem.de) 04. Feb 2021 / Themenstart

So schnell kann es gehen! Danke für den Hinweis!

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Honda E Probe gefahren

Der Honda E ist ein Elektro-Kleinwagen, dessen Design an alte Honda-Modelle aus den 1970er Jahren erinnert.

Honda E Probe gefahren Video aufrufen
IT-Unternehmen: Die richtige Software für ein Projekt finden
IT-Unternehmen
Die richtige Software für ein Projekt finden

Am Beginn vieler Projekte steht die Auswahl der passenden Softwarelösung. Das kann man intuitiv machen oder mit endlosen Pro-und-Contra-Listen, optimal ist beides nicht. Ein Praxisbeispiel mit einem Ticketsystem.
Von Markus Kammermeier

  1. Anzeige Was ITler tun können, wenn sich jobmäßig nichts (mehr) tut
  2. IT-Jobs Lohnt sich ein Master in Informatik überhaupt?
  3. Quereinsteiger Mit dem Master in die IT

Wissen für ITler: 11 tolle Tech-Podcasts
Wissen für ITler
11 tolle Tech-Podcasts

Die Menge an Tech-Podcasts ist schier unüberschaubar. Wir haben ein paar Empfehlungen, die die Zeit wert sind.
Von Dennis Kogel


    Verschlüsselung: Auch das BKA nutzt Staatstrojaner nur ganz selten
    Verschlüsselung
    Auch das BKA nutzt Staatstrojaner nur ganz selten

    Die neue Zitis-Behörde soll bei Staatstrojanern eine wichtige Rolle spielen. Quantennetzwerke zum eigenen Schutz lehnt die Regierung ab.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Staatstrojaner-Statistik Aus 368 werden 3
    2. Untersuchungsbericht Mehrere Fehler führten zu falscher Staatstrojaner-Statistik
    3. Staatstrojaner Ermittler hacken jährlich Hunderte Endgeräte

      •  /