• IT-Karriere:
  • Services:

Redesign: Facebook bastelt an einer veränderten Chronik

Das Aussehen der Facebook-Profile könnte sich demnächst ändern. Während die ganze Welt den Börsenstart des Unternehmens verfolgt, arbeitet Facebook heimlich, still und leise an einem Redesign der Chronik.

Artikel veröffentlicht am ,
Facebook arbeitet an einem neuen Design.
Facebook arbeitet an einem neuen Design. (Bild: AFP/Getty Images)

Facebook will die Informationen seiner Privatnutzer zentraler auf der Chronik darstellen: Talkin Points Memo schreibt: "Das Unternehmen schafft (mit dem Design) subtile, aber doch deutliche Änderungen." Facebook teste diese auf ausgewählten Nutzerprofilen. Das Unternehmen bestätigte den Test.

Was sich ändern könnte

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. MEHRKANAL GmbH, Essen

Der Name des Nutzers, Angaben zum Heimatort, zum Beruf und zur Ausbildung werden jetzt auf dem Coverbild dargestellt. Damit sich der Text vom Hintergrund abhebt, wird die Schrift in Weiß gehalten. Das Profilbild des Nutzers rückt weiter an den Rand, um für die Angaben Platz zu machen.

  • So könnte die neue Chronik aussehen. Quelle: talkingpointsmemo.com
  • Zum Vergleich - so sieht das aktuelle Design der Chronik aus. Quelle: talkingpointsmemo.com
So könnte die neue Chronik aussehen. Quelle: talkingpointsmemo.com

Auf dem frei gewordenen Abschnitt unter dem Coverbild gibt es neue Buttons. Einer davon zeigt eine Zusammenfassung mit den wichtigsten Aktivitäten des Nutzers. Der Tab, hinter dem sich die "Gefällt mir"-Klicks des Nutzers verbergen, nennt sich jetzt Favoriten. Die neu gestalteten Tabs unter dem Coverbild sind kleiner als die vorherigen Tabs und nehmen so weniger Platz ein.

Facebook machte keine Angaben, wie viele Nutzer an dem Test teilnehmen. Es sei auch nicht klar, ob das Design überhaupt eingeführt wird. Selbst wenn, könnte sich noch einiges an der Darstellung ändern, da es sich um einen Test handelt.

In den vergangenen Wochen hatte Facebook die Chronik für alle Nutzer verpflichtend eingeführt. Bei manchen Nutzern wurde das Profil noch nicht umgestellt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 96,51€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Eckstein 24. Mai 2012

... damit die User auch ja keinen Spaß mehr mit Timeline haben. http://www.seohunting.com...

Himmerlarschund... 24. Mai 2012

Nein!! Text über dem Titelbild, faszinierend! Hättest du das mal zum Patent angemeldet...

Anonymer Nutzer 24. Mai 2012

ja leute was erwartet ihr? facebook und andere massiv dynamisch und javascript basierte...

druckertinte 24. Mai 2012

Oo

keiner 24. Mai 2012

Google... ;) http://media-cache3.pinterest.com/upload/47569339784465404_J2oUoT0E_c.jpg


Folgen Sie uns
       


Golem.de baut das Makerphone zusammen (Zeitraffer)

Das Makerphone ist ein Handy zum Zusammenbauen. Kinder wie auch Erwachsene können so die Funktionsweise eines Mobiltelefons nachvollziehen.

Golem.de baut das Makerphone zusammen (Zeitraffer) Video aufrufen
    •  /