Reddit AMA: Volkswagen-Chef Diess plant Billig-E-Auto und ID.4-Update

VW-Chef Herbert Diess widersprach Elon Musk und äußerte sich in einem Reddit-AMA zum Billig-Elektroauto und zum ID.4-Update.

Artikel veröffentlicht am ,
VW-Vorstandsvorsitzender Herbert Diess kündigt das AMA an.
VW-Vorstandsvorsitzender Herbert Diess kündigt das AMA an. (Bild: Reddit.com)

In einem AMA-Event (Ask me anything) auf Reddit hat sich Volkswagen-Chef Herbert Diess den Fragen der Nutzer gestellt und diese erstaunlich ausführlich beantwortet.

Stellenmarkt
  1. IT-Administration / Systemadministration für Einrichtung / Betrieb / kontinuierliche Wartung ... (m/w/d)
    reflact AG, Oberhausen
  2. Senior IT Project Manager (w/m/d)
    Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH, Berlin
Detailsuche

Im Hinblick auf autonomes Fahren nach Level-3 sieht Diess keine Chance für rein kamerabasierte Systeme, wie Tesla sie einsetzen möchte. Diess stellte klar, dass Volkswagen auf Lidar setze, um diese Stufe der Autonomie zu erreichen, auch wenn die Technik teuer sei. Es sei notwendig, neben der Kameraauswertung auch noch ein anderes, redundantes System zu nutzen. Volkswagen arbeitet auf dem Gebiet mit Mobile Eye zusammen.

Am Billig-Elektroauto wird gearbeitet

Auf ein Einsteiger-Elektroauto angesprochen, bestätige Diess, dass der Konzern an etwas wie dem ID.Life-Konzept arbeite, also an einem ID.2 oder ID.1. Der Preis sei eine Herausforderung, man denke aber an Elektroautos für Einstiegssegmente um 20.000 Euro.

ID.4 soll im Sommer ein großes Update bekommen

Ein weiteres wichtiges Thema war das versprochene Update für den Volkswagen ID.4. Nach Angaben von Diess wird es im Sommer 2022 ein größeres OTA-Update für den ID.4 geben, das Funktionen wie Plug & Charge hinzufügen werde. Außerdem sollen die Fahrzeuge mit 77 Kilowattstunden (kWh)-Akku dann Vehicle to Home unterstützen.

Golem Karrierewelt
  1. Advanced Python – Fortgeschrittene Programmierthemen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    23.-25.01.2023, Virtuell
  2. Linux-Systeme absichern und härten: virtueller Drei-Tage-Workshop
    07.-09.06.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Diess deutete an, dass Volkswagen auch an einen elektrischen Pick-up denke - immerhin die erfolgreichste Fahrzeugkategorie in den USA. Nähere Angaben machte er aber nicht.

Zur Zukunft der Autoindustrie gefragt, antwortete Diess, dass in 25 Jahren seiner Vermutung nach alle Autos autonom fahren können und die Zahl der Unfälle extrem zurückgehen wird. Die Fahrzeuge werden nach Einschätzung des Autobosses emissionsfrei und sehr komfortabel sein und Autos immer noch das wichtigste Verkehrsmittel.

Hohe Investitionen in Software und Entwickler

Für Entwickler dürfte Volkswagen ein interessanter Arbeitgeber werden. 2021 hat Volkswagen rund 1.000 Software-Ingenieure eingestellt und das Unternehmen Hella Aglaia aus Berlin übernommen, das sich mit Bilderkennung beschäftigt. Der Konzern investiert jährlich zwei Milliarden US-Dollar in Software.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Thorgil 19. Feb 2022

Hier geht es um Preise. Preise haben keine Qualität. Preise sind billig oder teuer. Die 6...

berritorre 18. Feb 2022

Keine Ahnung, warum du mir das schreibst...

Rocketeer 18. Feb 2022

So ähnlich machen wir es jetzt tatsächlich auch... Nehmen jetzt für 4 Jahre einen Kia...

aguentsch 18. Feb 2022

"Für Entwickler dürfte Volkswagen ein interessanter Arbeitgeber werden." Weil VW viele...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
30 Jahre Alone in the Dark
Als der Horror filmreif wurde

Alone in the Dark feiert Geburtstag. Das Horrorspiel war ein Meilenstein bei der filmreifen Inszenierung von Games. Wie spielt es sich heute?
Von Andreas Altenheimer

30 Jahre Alone in the Dark: Als der Horror filmreif wurde
Artikel
  1. Update-Installation dauert: Störungen bei Kartenzahlungen im Einzelhandel bleiben
    Update-Installation dauert
    Störungen bei Kartenzahlungen im Einzelhandel bleiben

    Es gibt ein Update, um die Zahlungsstörungen mit Giro- oder Kreditkarte zu beseitigen. Die Verteilung des Updates braucht aber noch Zeit.

  2. Bundesverkehrsministerium: Begleitende Marktforschung zum 9-Euro-Ticket geplant
    Bundesverkehrsministerium
    Begleitende Marktforschung zum 9-Euro-Ticket geplant

    Das Bundesverkehrsministerium beabsichtigt, mit Nutzungsdaten zum 9-Euro-Ticket den öffentlichen Personennahverkehr zu verbessern.

  3. Optibike: E-Bike mit 480 km Reichweite kostet 17.000 Euro
    Optibike
    E-Bike mit 480 km Reichweite kostet 17.000 Euro

    Das E-Bike Optibike R22 Everest setzt mit seinen zwei Akkus auf Reichweite.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Alternate (ASUS VG30VQL1A QHD/200 Hz 329€ statt 399,90€ im Vergleich) • Apple iPhone 12 128 GB 669€ statt 699€ im Vergleich• Prime Video: Filme leihen für 0,99€ • Gigabyte RTX 3080 12 GB ab 1.024€ • Mindstar (u. a. MSI MPG X570 Gaming Plus 119€ statt 158,90€ im Vergleich) [Werbung]
    •  /