Abo
  • Services:

Red-Tarif: Vodafone verschenkt 250.000 Gigabyte

Vodafone gibt seinen Kunden bis zu 1 GByte Datenvolumen zusätzlich. Doch das Datenpaket bekommt nur, wer die Meinvodafone-App in der neuesten Fassung installiert.

Artikel veröffentlicht am ,
Vodafone-Landeschef Hannes Ametsreiter auf der Cebit 2016
Vodafone-Landeschef Hannes Ametsreiter auf der Cebit 2016 (Bild: Vodafone)

Vodafone gibt Kunden des Smartphone-Red-Tarifs mehr Datenvolumen. Das gab der Mobilfunkbetreiber am 11. Juli 2016 bekannt. Wer früher 1,5 GByte im Monat zur Verfügung hatte, bekommt monatlich 500 MByte mehr zum gleichen Preis. Bei Kunden mit einem monatlichen Datenvolumen von 3 GByte fügt Vodafone 1 GByte hinzu.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Abstatt
  2. Porsche Consulting GmbH, Bietigheim-Bissingen

Insgesamt rund 250.000 Gigabyte mobiles Datenvolumen gebe der Konzern "seinen treuen Kunden", erklärte Vodafone. Doch nur wer die Meinvodafone-App in der neuesten Version installiert, kann das Volumen nutzen.

Red-Tarif-Privatkunden mit Zubuchung

Noch in diesem Monat erhalten alle Red-Tarif-Privatkunden die Zubuchung. Selbstständige, Freiberufler und kleine Unternehmen in Privatkundentarifen erhalten das Gratisvolumen ab Anfang August. Zu den Vodafone-Red-Tarifen gehört die LTE-Nutzung mit maximaler Datenrate, eine Allnet-Flat für die Sprachtelefonie und eine Flatrate für SMS/MMS.

Vodafone Deutschland hat für neue Kunden und bei Verlängerung von Verträgen die Roaming-Aufschläge für Telefonieren und mobiles Internet in den meisten Tarifen abgeschafft. Das erklärte Landeschef Hannes Ametsreiter im April 2016. Konkret ging es um alle Red-Tarife, den Smart-L-Tarif für 34,99 Euro im Monat und Inklusiveinheiten bei Callya-Smartphone-Tarifen, die per Prepaid abgerechnet werden.

Vodafone bietet bereits seit dem 14. April in allen Mobilfunktarifen LTE mit maximaler Geschwindigkeit an. Dies gelte für alle Post- oder Prepaid, Bestands- und Neukunden. Die LTE-Freischaltung erfolge dabei automatisch, gibt das Unternehmen an.

Einige Neukunden erhielten im April zudem dauerhaft mehr Datenvolumen. So wurde aus dem Red-2- der Red-3-GByte-Tarif, aus dem Red-4- der Red-6-GByte- und aus dem Red-8- der Red-10-GByte-Tarif.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 284,90€ statt über 320€ im Vergleich (+ 50€ Rabatt bei 0%-Finanzierung und Gutschein: NAS-50)
  2. (u. a. Define R6 für 94,90€ + Versand, Zotac GeForce GTX 1080 Ti Blower für 639€ + Versand...
  3. (u. a. HP Omen 17.3" FHD mit i7-8750H/8 GB/128 GB + 1 TB/GTX 1050 Ti 4 GB für 1.049€ statt 1...
  4. (u. a. Creative Sound BlasterX Katana für 189,90€ + Versand statt 229,88€ im Vergleich und...

David64Bit 12. Jul 2016

Das meinte ich ja - ich weiß ehrlich gesagt nur von Cisco, die mehrere 100GbE...

der_wahre_hannes 12. Jul 2016

...

Graveangel 12. Jul 2016

Das is sexy... Ich habe 3gb, sollte also jetzt 4gb kriegen insgesamt? In meiner App...

CaS 12. Jul 2016

Auch wenn ich nicht gemeint war: Die Untersagung von Roaminggebühren stellt einen...

Patman 11. Jul 2016

Ich hab grade alte Screenshots angeschaut und gesehen, dass es schon seit ca. 5 Wochen...


Folgen Sie uns
       


Analyse zum Apple-Event - Golem.de live

Die Golem.de-Redakteure Tobias Költzsch und Michael Wieczorek besprechen die drei neuen iPhones und die Neuerungen bei der Apple Watch 4.

Analyse zum Apple-Event - Golem.de live Video aufrufen
Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

Shadow of the Tomb Raider im Test: Lara und die Apokalypse Lau
Shadow of the Tomb Raider im Test
Lara und die Apokalypse Lau

Ein alter Tempel und Lara Croft: Diese Kombination sorgt in Shadow of the Tomb Raider natürlich für gewaltige Probleme. Die inhaltlichen Unterschiede zu den Vorgängern sind erstaunlich groß, aber trotz guter Ideen vermag das Action-Adventure im Test nicht so richtig zu überzeugen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Square Enix Systemanforderungen für Shadow of the Tomb Raider liegen vor
  2. Shadow of the Tomb Raider angespielt Lara und die Schwierigkeitsgrade
  3. Remasters Tomb Raider 1 bis 3 bekommen neue Engine

    •  /