• IT-Karriere:
  • Services:

Red Magic 5G: Neues 5G-Gaming-Smartphone kommt mit 144-Hz-Display

Red Magic hat ein neues Gaming-Smartphone vorgestellt, das voller Top-Hardware steckt und in Europa vermutlich wieder einen verhältnismäßig niedrigen Preis haben wird.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Red Magic 5G
Das Red Magic 5G (Bild: Red Magic)

Der zu Nubia gehörende chinesische Hersteller Red Magic hat mit dem Red Magic 5G ein neues Smartphone vorgestellt, das sich wie seine Vorgänger explizit an Mobile-Gamer richtet. Das neue Modell bietet unter anderem ein Display mit hoher Bildrate, ein schnelles SoC und verbesserte Sensor-Schultertasten.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Bahn AG, Frankfurt
  2. Kreis Segeberg, Segeberg

Auffällig ist das Design des Red Magic 5G: Das Smartphone hat auf der Rückseite ein auffälliges X-Design mit verschiedenen Farbakzentuierungen. Die gewagteste Version dürfte die in Rot und Blau sein, es gibt zudem ein Modell in Rot und in Schwarz.

Der OLED-Bildschirm ist 6,65 Zoll groß und hat eine Auflösung von 2.340 x 1.080 Pixeln. Das Display hat eine maximale Bildrate von 144 Hz, was zu einer sehr flüssigen Darstellung führen dürfte. Bislang gibt es im Smartphone-Bereich Geräte mit einer maximalen Bildrate von 120 Hz, das Red Magic 5G dürfte das erste Modell mit 144 Hz sein.

Schnelles SoC mit Lüfterkühlung

Im Inneren steckt ein Snapdragon 865, also Qualcomms aktuelles Top-SoC; ein eingebauter Lüfter soll den Chipsatz kühlen. Der Arbeitsspeicher ist bis zu 12 GByte groß, Red Magic verwendet LPDDR5-Speicher. Der eingebaute Flash-Speicher hat eine Größe von bis zu 256 GByte. Das Smartphone unterstützt 5G mit SA und NSA Dual Mode.

  • Das Red Magic 5G hat einen 6,65 Zoll großen Bildschirm mit 144 Hz sowie eine Dreifachkamera. (Bild: Red Magic)
  • Das Red Magic 5G kommt auch in einer Version mit unterschiedlichen Farben auf der Rückseite. (Bild: Red Magic)
  • Auch die rote Version sticht aus dem Feld aktueller Smartphones hervor. (Bild: Red Magic)
  • Das Red Magic 5G richtet sich wieder an Nutzer, die unterwegs spielen möchten. (Bild: Red Magic)
  • Dafür hat das Smartphone wieder zwei Sensor-Schultertasten, deren Latenz beim Red Magic 5G auf 2 Millisenkunden reduziert wurde. (Bild: Red Magic)
Das Red Magic 5G hat einen 6,65 Zoll großen Bildschirm mit 144 Hz sowie eine Dreifachkamera. (Bild: Red Magic)

An der rechten Seite hat das Red Magic 5G wie seine Vorgänger zwei Sensor-Schultertasten, die beim Spielen im Querformat verwendet werden können. Der Hersteller hat eigenen Angaben zufolge die Abtastrate auf 300 Hz erhöht, die Latenz soll nur noch 2 Millisekunden betragen.

Auf der Rückseite ist eine Dreifachkamera eingebaut: Die Hauptkamera verwendet ein Weitwinkelobjektiv und Sonys IMX686-Sensor mit 64 Megapixeln. Die zweite Kamera hat ein Superweitwinkelobjektiv und einen 8-Megapixel-Sensor. Die dritte Kamera hat 2 Megapixel und dient nur der Entfernungsmessung. Die Frontkamera hat 12 Megapixel und ist im schmalen Rahmen um das Display eingebaut; eine Notch hat das Red Magic 5G nicht.

Der Akku hat eine Nennladung von 4.500 mAh und lässt sich mit einem 55-Watt-Netzteil schnellladen - mitgeliefert wird dieses aber offenbar nicht. Red Magic erwähnt nicht, mit welcher Android-Version das Smartphone ausgeliefert wird.

Weltweiter Start im April 2020

Das Red Magic 5G ist bereits in China erhältlich. Die rote und die schwarze Version haben jeweils 8 GByte RAM und 128 GByte Flash-Speicher und kosten jeweils 3.800 Yuan, was umgerechnet knapp 490 Euro sind. Die rot-blaue Version mit 12 GByte Arbeitsspeicher und 256 GByte Flash-Speicher kostet 4.100 Yuan, umgerechnet 525 Euro. Das Red Magic 5G soll im April 2020 auch weltweit in den Handel kommen; einen Euro-Preis gibt es noch nicht. Die vorigen Smartphones von Red Magic waren angesichts der Ausstattung aber eher günstig.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

plastikschaufel 16. Mär 2020 / Themenstart

Hat schon was. Auf dem Telefon sind die Möglichkeiten begrenzt. Touch-Steuerung ist...

Pecker 16. Mär 2020 / Themenstart

Der perfekte Gamingthron hat doch eh schon ein Loch, damit man nicht mehr aufstehen...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Projekt Mare - DLR

Helga und Zohar sind zwei anthropomorphe Phantome, ihre Körper simulieren die Struktur des menschlichen Gewebes. DLR-Forscher wollen messen, wie sich die Strahlung auf den Körper auswirkt.

Projekt Mare - DLR Video aufrufen
Homeschooling-Report: Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen
Homeschooling-Report
Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen

Lösungen von Open Source bis kommerzielle Lernsoftware, HPI-Cloud und Lernraum setzen Schulen derzeit um, um ihre Schüler mit Aufgaben zu versorgen - und das praktisch aus dem Stand. Wie läuft's?
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Kinder und Technik Elfjährige CEO will eine Milliarde Kinder das Coden lehren
  2. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  3. Mädchen und IT Fehler im System

Datenschutz: Dürfen Ärzte, Lehrer und Anwälte Whatsapp beruflich nutzen?
Datenschutz
Dürfen Ärzte, Lehrer und Anwälte Whatsapp beruflich nutzen?

Das Coronavirus zwingt Ärzte, Lehrer und Rechtsanwälte zu digitaler Kommunikation mit und über ihre Patienten, Schüler und Mandanten. Viele setzen auf Whatsapp. Verstoßen sie damit gegen den Datenschutz oder machen sich gar strafbar?
Von Harald Büring

  1. Coronavirus Britische Soldaten müssen Whatsapp-Befehlen folgen
  2. Sicherheitslücke Dateien auslesen mit Whatsapp Desktop
  3. Messenger Whatsapp deaktiviert Chatexport in Deutschland

Disney+ im Test: Ein Fest für Filmfans
Disney+ im Test
Ein Fest für Filmfans

Wir haben Disney+ vor dem Deutschlandstart getestet und sind begeistert. Das Abo ist perfekt für Familien mit Schulkindern. Filmfans können sich über Bonusmaterial freuen, das Amazon Prime Video, Netflix und Sky gar nicht kennen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Rabatte für Disney+ Disney erlaubt Aussetzen des vergünstigten Jahresabos
  2. Netflix-Konkurrenz Disney+ für Telekom-Kunden ein halbes Jahr gratis
  3. Konkurrenz für Netflix und Prime Video Disney nennt Filme und Serien für Disney+ in Deutschland

    •  /