Abo
  • Services:
Anzeige
Für 10 Euro zusätzlich können Red-Nutzer einen Zusatztarif für ihr Kind mit eigener SIM abschließen.
Für 10 Euro zusätzlich können Red-Nutzer einen Zusatztarif für ihr Kind mit eigener SIM abschließen. (Bild: Leon Neal/Getty Images)

Red+ Kids: Vodafone führt Tarif für Kinder unter zehn Jahren ein

Für 10 Euro zusätzlich können Red-Nutzer einen Zusatztarif für ihr Kind mit eigener SIM abschließen.
Für 10 Euro zusätzlich können Red-Nutzer einen Zusatztarif für ihr Kind mit eigener SIM abschließen. (Bild: Leon Neal/Getty Images)

Vodafone hat eine Zusatzoption für Red-Tarife vorgestellt, bei denen Nutzer unter zehn Jahren eine eigene SIM-Karte bekommen. Bei Red+ Kids haben Kinder eine Flatrate zur Hauptkarte, aber ansonsten beschränktes Telefonie- und SMS-Volumen. Eltern können Webseiten sperren und Surfzeiten bestimmen.

Nutzer eines Red-Tarifs von Vodafone können künftig für ihre Kinder unter einem Alter von zehn Jahren über eine Zusatzoption eine eigene SIM-Karte ordern, die über spezielle Schutzmaßnahmen verfügt. Die Option Red+ Kids kostet 10 Euro im Monat und bietet unter anderem einen Webfilter, zuteilbares Datenvolumen und eine Telefonie-Flat zu den Eltern.

Anzeige

Kontrolle durch Schutzsoftware

Vodafone zufolge kommt bei Red+ Kids die Jugendschutzsoftware Jusprog zum Einsatz. Diese filtert automatisch nicht altersgerechte Inhalte beim Surfen heraus. Eltern richten den Webfilter über ihr eigenes Smartphone mit dem Red-Haupttarif ein; während das Kind surft, überprüft der Filter die Inhalte im Hintergrund und blockiert entsprechende Seiten. Als voreinstellbare Alterstrukturen stehen 0, 6, 12 und 16 Jahre zur Verfügung.

Gedacht ist die neue Tarifoption aber explizit für Kinder unter zehn Jahren. Zur Hauptnummer des Tarifs - also der Nummer eines der Elternteile - kann das Kind mit Red+ Kids ohne Limit telefonieren. Zu anderen Verbindungen stehen 200 Freiminuten zur Verfügung. Für Textnachrichten gibt es ein Limit von 50 SMS.

Das Datenvolumen teilen Eltern über ihr eigenes Smartphone zu. Der Kauf von kostenpflichtigen Abonnements und Services ist automatisch gesperrt. Eltern können zudem einstellen, zu welchen Zeiten ihr Kind surfen kann. Erreicht das Kind ein Alter von zehn Jahren, kann es zu Vodafones Young-Smartphone-Tarif wechseln. Dieser bietet größere Datenpakete, kostet aber natürlich auch mehr.

Unaufmerksamkeit kann teuer werden

Mit Red+ Kids will Vodafone natürlich, dass bereits zu einem möglichst frühen Zeitpunkt Kinder ihrer Kunden in die eigene Tarifstruktur eingebunden werden. Eltern müssen innerhalb von 14 Tagen nach Abschluss der Zusatzoption einen Nachweis über das Alter des Kindes abgeben. Dafür können die Geburtsurkunde oder ein Schülerausweis abfotografiert und über eine spezielle Webseite hochgeladen werden. Vergessen sollten Eltern diesen Nachweis nicht: Der Tarif wird ansonsten pro Monat um 5 Euro teurer, der Young-Tarif sogar um 15 Euro.


eye home zur Startseite
Niaxa 26. Apr 2017

Kommt alles drauf an. Grundsätzlich lehne ich es ab, meinem Sohn mal mit 10 schon ein...

Themenstart

John2k 26. Apr 2017

War nur ein Beispiel. In anderen Bundesländern wird es nicht besser aussehen. Aus...

Themenstart

Spaghetticode 25. Apr 2017

Da hilft keine Sperre oder Filter, da es dort meist auch andere Geräte gibt.

Themenstart

Reddead 25. Apr 2017

Wie sieht es mit dem Datenvolumen aus? Müssen die Eltern von ihrem Tarif Datenvolumen...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. twocream, Wuppertal
  2. MedAdvisors GmbH über Academic Work Germany GmbH, Hamburg
  3. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  4. ENERTRAG Aktiengesellschaft, Dauerthal, Berlin, Edemissen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 649,90€
  2. täglich neue Deals
  3. und bis zu 60€ Steam-Guthaben erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  2. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  3. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  4. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  5. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  6. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern

  7. CPU-Architektur

    RISC-V-Patches für Linux erstmals eingereicht

  8. FSP Hydro PTM+

    Wassergekühltes PC-Netzteil liefert 1.400 Watt

  9. Matebook X und E im Hands on

    Huawei kann auch Notebooks

  10. Celsius-Workstations

    Fujitsu bringt sichere Notebooks und kabellose Desktops



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Google I/O: Google verzückt die Entwickler
Google I/O
Google verzückt die Entwickler
  1. Neue Version im Hands On Android TV bekommt eine vernünftige Kanalübersicht
  2. Play Store Google nimmt sich Apps mit schlechten Bewertungen vor
  3. Daydream Standalone-Headsets auf Preisniveau von Vive und Oculus Rift

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

Asus B9440 im Test: Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
Asus B9440 im Test
Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
  1. ROG-Event in Berlin Asus zeigt gekrümmtes 165-Hz-Quantum-Dot-Display und mehr

  1. Re: Arbeitsspeicher aufrüstbar?

    ChristianKG | 01:38

  2. Re: Far Cry 5 wird wohl der Grund sein

    RickRickdiculou... | 01:36

  3. Re: Ähnliches auch damals bei LCDs mit LED-Backlight

    Apfelbrot | 01:01

  4. Re: Unity ist auch eine vergleichsweise gute Engine

    GenXRoad | 00:59

  5. Re: Marketing scheint bei Unity ein besonders...

    Mithrandir | 00:54


  1. 18:58

  2. 18:20

  3. 17:59

  4. 17:44

  5. 17:20

  6. 16:59

  7. 16:30

  8. 15:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel