Abo
  • Services:

Red+ Kids: Vodafone führt Tarif für Kinder unter zehn Jahren ein

Vodafone hat eine Zusatzoption für Red-Tarife vorgestellt, bei denen Nutzer unter zehn Jahren eine eigene SIM-Karte bekommen. Bei Red+ Kids haben Kinder eine Flatrate zur Hauptkarte, aber ansonsten beschränktes Telefonie- und SMS-Volumen. Eltern können Webseiten sperren und Surfzeiten bestimmen.

Artikel veröffentlicht am ,
Für 10 Euro zusätzlich können Red-Nutzer einen Zusatztarif für ihr Kind mit eigener SIM abschließen.
Für 10 Euro zusätzlich können Red-Nutzer einen Zusatztarif für ihr Kind mit eigener SIM abschließen. (Bild: Leon Neal/Getty Images)

Nutzer eines Red-Tarifs von Vodafone können künftig für ihre Kinder unter einem Alter von zehn Jahren über eine Zusatzoption eine eigene SIM-Karte ordern, die über spezielle Schutzmaßnahmen verfügt. Die Option Red+ Kids kostet 10 Euro im Monat und bietet unter anderem einen Webfilter, zuteilbares Datenvolumen und eine Telefonie-Flat zu den Eltern.

Kontrolle durch Schutzsoftware

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Berlin

Vodafone zufolge kommt bei Red+ Kids die Jugendschutzsoftware Jusprog zum Einsatz. Diese filtert automatisch nicht altersgerechte Inhalte beim Surfen heraus. Eltern richten den Webfilter über ihr eigenes Smartphone mit dem Red-Haupttarif ein; während das Kind surft, überprüft der Filter die Inhalte im Hintergrund und blockiert entsprechende Seiten. Als voreinstellbare Alterstrukturen stehen 0, 6, 12 und 16 Jahre zur Verfügung.

Gedacht ist die neue Tarifoption aber explizit für Kinder unter zehn Jahren. Zur Hauptnummer des Tarifs - also der Nummer eines der Elternteile - kann das Kind mit Red+ Kids ohne Limit telefonieren. Zu anderen Verbindungen stehen 200 Freiminuten zur Verfügung. Für Textnachrichten gibt es ein Limit von 50 SMS.

Das Datenvolumen teilen Eltern über ihr eigenes Smartphone zu. Der Kauf von kostenpflichtigen Abonnements und Services ist automatisch gesperrt. Eltern können zudem einstellen, zu welchen Zeiten ihr Kind surfen kann. Erreicht das Kind ein Alter von zehn Jahren, kann es zu Vodafones Young-Smartphone-Tarif wechseln. Dieser bietet größere Datenpakete, kostet aber natürlich auch mehr.

Unaufmerksamkeit kann teuer werden

Mit Red+ Kids will Vodafone natürlich, dass bereits zu einem möglichst frühen Zeitpunkt Kinder ihrer Kunden in die eigene Tarifstruktur eingebunden werden. Eltern müssen innerhalb von 14 Tagen nach Abschluss der Zusatzoption einen Nachweis über das Alter des Kindes abgeben. Dafür können die Geburtsurkunde oder ein Schülerausweis abfotografiert und über eine spezielle Webseite hochgeladen werden. Vergessen sollten Eltern diesen Nachweis nicht: Der Tarif wird ansonsten pro Monat um 5 Euro teurer, der Young-Tarif sogar um 15 Euro.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. 9,99€
  4. (u. a. Spider-Man 1-3 für 8,49€, X-Men 1-6 für 23,83€ und Batman 1-4 für 14,97€)

Niaxa 26. Apr 2017

Kommt alles drauf an. Grundsätzlich lehne ich es ab, meinem Sohn mal mit 10 schon ein...

John2k 26. Apr 2017

War nur ein Beispiel. In anderen Bundesländern wird es nicht besser aussehen. Aus...

Spaghetticode 25. Apr 2017

Da hilft keine Sperre oder Filter, da es dort meist auch andere Geräte gibt.

Reddead 25. Apr 2017

Wie sieht es mit dem Datenvolumen aus? Müssen die Eltern von ihrem Tarif Datenvolumen...


Folgen Sie uns
       


Siri auf Deutsch auf dem Homepod

Wir haben uns die deutsche Version von Siri auf dem Homepod angehört. Bei den Funktionen hinkt Siri der Konkurrenz von Alexa und Google Assistant hinterher. Und auch an der Aussprache gibt es noch einiges zu feilen. Apples erster smarter Lautsprecher kostet 350 Euro.

Siri auf Deutsch auf dem Homepod Video aufrufen
Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
Mars
Die Staubstürme des roten Planeten

Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
  2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

IT-Jobs: Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
IT-Jobs
Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?

Startups müssen oft kurzfristig viele Stellen besetzen. Wir waren bei dem Berliner Unternehmen Next Big Thing dabei, als es auf einen Schlag Bewerber für fünf Jobs suchte.
Ein Bericht von Juliane Gringer

  1. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees
  2. Bitkom Research Höherer Frauenanteil in der deutschen IT-Branche
  3. Recruiting IT-Experten brauchen harte Fakten

Sun to Liquid: Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird
Sun to Liquid
Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird

Wasser, Kohlendioxid und Sonnenlicht ergeben: Treibstoff. In Spanien wird eine Anlage in Betrieb genommen, in der mit Hilfe von Sonnenlicht eine Vorstufe für synthetisches Kerosin erzeugt oder Wasserstoff gewonnen wird. Ein Projektverantwortlicher vom DLR hat uns erklärt, warum die Forschung an Brennstoffen trotz Energiewende sinnvoll ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Deep Sea Mining Deep Green holte Manganknollen vom Meeresgrund
  2. Klimaschutz Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
  3. Physik Maserlicht aus Diamant

    •  /