Abo
  • Services:
Anzeige
Erste Beta zu RHEL 6.2 ist erschienen.
Erste Beta zu RHEL 6.2 ist erschienen. (Bild: Red Hat)

Red Hat: Zehn Jahre Support für RHEL 5 und 6

Erste Beta zu RHEL 6.2 ist erschienen.
Erste Beta zu RHEL 6.2 ist erschienen. (Bild: Red Hat)

Die Lebensdauer für die RHEL-Version 5 und 6 wird von sieben auf zehn Jahre erhöht. Zusammen mit dem Addon für erweiterte Unterstützung sind dann sogar 13 Jahre Support möglich.

Statt wie eigentlich vorgesehen sieben Jahre wird Red Hat nun zehn Jahre Unterstützung für die Versionen 5 und 6 von Red Hat Enterprise Linux (RHEL) bieten. Bislang mussten Kunden von Red Hat das Add-On "Extended Life Cycle Support" (ELS) buchen um zehn Jahre Unterstützung zu bekommen, für RHEL 4 gilt das auch weiterhin. Kunden, die dagegen RHEL 5 und 6 einsetzen, können diese Option buchen und so insgesamt 13 Jahre Unterstützung bekommen.

Anzeige

Die erhöhte Lebensdauer der Betriebssysteme begründet Red Hat mit einem starken Kundenwunsch. Wegen der verlängerten Unterstützung erreicht RHEL 5 erst im März 2017 sein Lebensende, RHEL 6 gar erst im November 2020. RHEL 4 dagegen wird offiziell nur noch bis Ende Februar 2012 gepflegt. Kunden müssen sich dann entweder für das ELS-Addon entscheiden oder ein aktuelles Betriebssystem einsetzen.

Auf einer Webseite erläutert Red Hat die Änderungen im Bezug auf die Lebensdauer. Demnach dauert die erste Supportphase nun etwa fünfeinhalb Jahre, in der Kunden neben Fehlerkorrekturen auch aktualisierte Treiber und neue Funktionen erhalten. In der zweiten Phase, die etwa ein Jahr dauert, werden nur noch neue Funktionen und verbesserte Hardwareunterstützung eingepflegt, wenn dies ohne große Änderungen möglich ist.

In der dritten Phase werden schließlich nur noch Sicherheitslücken und schwere Fehler behoben. Darüber hinaus wird Red Hat in diesen etwa dreieinhalb Jahren auch keine "Minor-Releases" mehr veröffentlichen.

Wie und ob freie RHEL-Nachbauten wie CentOS und Scientific Linux diesem Supportzyklus folgen werden, ist noch nicht bekannt. Bisher veröffentlichte Red Hat Quellpakete von RHEL bis zum offiziellen Lebensende nach sieben Jahren, so dass zum Beispiel auch CentOS 4 bis Ende Februar 2012 von der Community gepflegt wird.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MAHLE International GmbH, Stuttgart
  2. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Berlin
  3. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  4. T-Systems International GmbH, Darmstadt


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


  1. Search Light

    Google testet schlanke Such-App

  2. 3D-Drucker

    Neues Verfahren erkennt Manipulationen beim 3D-Druck

  3. AVS Device SDK

    Amazon bringt Alexa auf Raspberry Pi und andere Boards

  4. Adblock Plus

    OLG München erklärt Werbeblocker für zulässig

  5. Streaming

    Netflix plant 7 Milliarden US-Dollar für eigenen Content ein

  6. Coffee Lake

    Core i3 als Quadcores und Core i5 als Hexacores

  7. Starcraft Remastered im Test

    Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998

  8. KB4034658

    Anniversary-Update-Update macht Probleme mit WSUS

  9. Container

    Githubs Kubernetes-Cluster überlebt regelmäßige Kernel-Panic

  10. Radeon RX Vega

    Mining-Treiber steigert MH/s deutlich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
C64-Umbau mit dem Raspberry Pi: Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende
C64-Umbau mit dem Raspberry Pi
Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Automatisierte Lagerhäuser Ein riesiger Nerd-Traum
  3. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten

Surface Laptop im Test: Microsofts Next Topmodel hat zu sehr abgespeckt
Surface Laptop im Test
Microsofts Next Topmodel hat zu sehr abgespeckt
  1. Unzuverlässige Surfaces Microsoft widerspricht Consumer Reports
  2. Microsoft Surface Pro im Test Dieses Tablet kann lange
  3. Microsoft Neues Surface Pro fährt sich ohne Grund selbst herunter

  1. 3D-Druckkontrolle gehackt

    Earan | 01:02

  2. Re: Warum ich die Golem Werbung blocke ..

    Arkarit | 00:55

  3. Re: Sollen sie Werbeblocker halt aussperren.

    Arkarit | 00:43

  4. Worker einzeln bewegen...

    Baladur | 00:43

  5. Re: Nicht mehr Übersicht? Wurgs...

    ChristianKG | 00:33


  1. 17:02

  2. 15:55

  3. 15:41

  4. 15:16

  5. 14:57

  6. 14:40

  7. 14:26

  8. 13:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel