Abo
  • Services:

Red Hat: Update auf Enterprise Linux 5.8 veröffentlicht

Red Hat hat ein achtes Update für seine Distribution Enterprise Linux 5 veröffentlicht. Als Minor Update bringt die Aktualisierung vor allem bessere Hardwareunterstützung und Optimierungen in der Virtualisierung.

Artikel veröffentlicht am ,
Red Hat hat ein achtes Update für sein Enterprise Linux 5 veröffentlicht.
Red Hat hat ein achtes Update für sein Enterprise Linux 5 veröffentlicht. (Bild: Red Hat)

Red Hat Enterprise Linux wurde auf Version 5.8 aktualisiert. Das "Minor Update" bringt vor allem eine bessere Hardwareunterstützung und aktualisierte Versionen der Virtualisierungslösungen Xen und KVM. Es ist das achte Update des vor fünf Jahren veröffentlichten Red Hat Enterprise Linux 5 (RHEL 5). RHEL 5 wird noch fünf Jahre mit Updates versorgt. Kunden können den Support mit Extended Life Cycle (ELC) darüber hinaus noch um weitere drei Jahre verlängern.

Stellenmarkt
  1. STW Sensor-Technik Wiedemann GmbH, Kaufbeuren
  2. amedes Medizinische Dienstleistungen GmbH, Hamburg

Neben zahlreichen neuen Storage- und Netzwerktreibern bringt RHEL 5.8 auch die Unterstützung für PCIe 3.0 mit. Außerdem erhielten etliche Treiber Reparaturen, darunter auch einige für Grafikkarten. Mit dem Power Management Quality of Service können Netzwerklatenzen und Netzwerkdurchsatz so gesteuert werden, dass die Hardware nicht immer mit maximaler Leistung laufen muss.

Gastsysteme unter Xen können effizienter auf CD-ROMs zugreifen. Außerdem kann die Größe der Dateisysteme in virtuellen Datenträgern besser verändert werden. Unter der Kernel Virtual Machine (KVM) können Gastsysteme 256 CPUs nutzen statt der bisherigen 128. Zusätzlich wurde die Unterstützung für Zeitgeberhardware verbessert. Damit sollen Gastsysteme schneller starten.

Eine Übersicht aller Änderungen liefern die Release Notes.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. und 4 Spiele gratis erhalten

Folgen Sie uns
       


Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live

Wir zeigen uns enttäuscht von fehlenden Infos zu Metroid 4, erfreut vom neuen Super Smash und entzückt vom neuen Fire Emblem.

Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /