Abo
  • Services:

Red Hat: Beta von RHEL 8 zeigt modulare App-Streams

Wie in der Community-Distribution Fedora bietet nun auch die erste Beta von Red Hat Enterprise Linux 8 sogenannte App-Streams, um Pakete modular zu installieren. Außerdem gibt es neue Container-Werkzeuge und eine einfache Möglichkeit, eigene Abbilder zusammenzustellen.

Artikel veröffentlicht am ,
Red Hat zeigt die erste Beta von RHEL 8.
Red Hat zeigt die erste Beta von RHEL 8. (Bild: Zaizi Ltd, flickr.com/CC-BY-SA 2.0)

Linux-Distributor Red Hat hat die erste Beta der kommenden Version 8 seiner Enterprise-Distribution RHEL vorgestellt. Wie üblich enthält die neue Version einige Funktionen, die bereits seit längerem in Fedora benutzt werden, der maßgeblich von Red Hat unterstützten Community-Distribution. Dazu gehören in RHEL 8 unter anderem die sogenannten Application Streams.

Stellenmarkt
  1. Delta Energy Systems (Germany) GmbH, Teningen
  2. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München

Diese sollen einen modularen Aufbau der Distribution ermöglichen, indem Userspace-Pakete nun schneller als das darunterliegende System aktualisiert werden können. Das betrifft vor allem unterschiedliche Versionen eines Pakets wie Umgebungen einer Programmiersprache beziehungsweise einer Anwendung, die nun nebeneinander zur Verfügung gestellt werden. Nutzer haben so leichter Zugriff aktuelle Anwendungen.

Als systemweite Neuerungen unterstützt RHEL 8 nun standardmäßig OpenSSL 1.1.1 und damit auch TLS 1.3. Über Richtlinien, die systemweit über eine Eingabeaufforderung erstellt werden können, können Nutzer darüber hinaus kryptografische Standards festlegen, ohne dafür die Richtlinien einzelner Anwendungen anpassen zu müssen.

Mehr für die Cloud

Wie zu erwarten enthält RHEL 8 auch einige Werkzeuge, die den Umgang mit Containern erleichtern sollen. Dazu gehören etwa Buildah zum Erstellen von Container-Images, Podman zur Verwaltung von Containern, sowie Skopeo zum Auffinden und Verteilen der Container in entsprechenden Registries. Als Vorteil dieser Werkzeuge führt Red Hat an, dass diese nicht als zentraler Daemon im System laufen.

Für die Systemverwaltung und für Admins bietet Red Hat das Werkzeug Composer an, mit dem sich Nutzer eigene Abbilder mit spezifischen Paketkompositionen zusammenstellen können. Das soll den vielen verschiedenen Deployment-Szenarien in virtualisierten und Cloud-Umgebungen besser als bisher entsprechen. Zur Paketverwaltung in RHEL 8 wird Yum 4 genutzt, das schlicht eine unbenannte Variante der Fedora-Paketverwaltung DNF ist.

Ebenfalls wenig überraschend enthält RHEL 8 das neue Storage-Werkzeug Stratis, das XFS etwas näher an die Funktionen von Btrfs und ZFS heranführen soll. Als wohl wichtigste Funktionen liefert Stratis dafür Schnappschüsse und sogenannte Storage Pools.

Weitere Details finden sich in der Ankündigung. Die Beta 8 von RHEL steht als öffentliche Beta zum Download bereit. Die finale Version von RHEL 8 sollte im kommenden Sommer erscheinen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 9,99€
  2. 19,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)

Folgen Sie uns
       


Vier drahtlose Gaming-Headsets im Test

Zu oft stolpert Golem.de beim Spielen über nervende Kabel. Deshalb testen wir vier Headsets, die auf Kabel verzichten, aber sehr unterschiedlich sind. Von vibrierenden Motoren bis zu ungewöhnlich gutem Sound ist alles dabei. Wir haben auch einen Favoriten.

Vier drahtlose Gaming-Headsets im Test Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
    Machine Learning
    Wie Technik jede Stimme stehlen kann

    Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
    Ein Bericht von Felix Lill

    1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
    2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
    3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

    Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
    Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
    Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

    Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
    Ein Test von Ingo Pakalski


        •  /