• IT-Karriere:
  • Services:

Red Death: Civilization 6 bietet Battle Royale

Es hat als Aprilscherz angefangen, ist nun aber eine ernst gemeinte weitere Spielweise: In Civilization 6 gibt es Battle Royale. In dem neuen Modus namens Red Death bekämpfen sich bis zu zwölf Teilnehmer in einer postapokalyptischen Welt.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork aus Civilization 6 - Red Death
Artwork aus Civilization 6 - Red Death (Bild: Firaxis Games)

Das Entwicklerstudio Firaxis Games hat mit dem September Update für Civilization 6 auch einen kostenlosen neuen Modus veröffentlicht. Der trägt den Namen Red Death und greift Elemente aus Battle Royale auf - so unpassend das aus Actionspielen bekannte Gameplay in einem Strategietitel auf den ersten Blick auch wirken mag.

Stellenmarkt
  1. ITEOS, Stuttgart
  2. ERGO Group AG', München

Red Death ist nicht als Scherz gedacht, hat den Entwicklern zufolge aber so angefangen: Um über die zunehmende Verbreitung von Battle Royale in anderen Games zu spotten, hat offenbar ein Teammitglied Red Death als Aprilscherz für Civ 6 programmiert - und dann hat man festgestellt, dass es tatsächlich Spaß macht.

In Red Death treten zwei bis zwölf Teilnehmer in einer postapokalyptischen Welt gegeneinander an. Zum Aufbau neuer Zivilisationen ist es längst zu spät. Stattdessen hat jeder Spieler eine zivile Einheit, die er mit seiner mobilen Fraktion beschützen muss.

Der Verlust der zivilen Einheit entspricht dem virtuellen Tod in anderen Battle-Royale-Games - sprich: Man ist raus. Der letzte Überlebende gewinnt die Partie und wird von einem Shuttle in eine neue Welt gebracht.

Für eine besondere Herausforderung sorgt ein radioaktiver Sturm, der um die Welt kreist und die Spielfläche immer weiter verkleinert, so dass ein Ausweichen vor Kämpfen irgendwann kaum noch funktioniert und sich die überlebenden Teilnehmer im Zentralgebiet die entscheidenden Gefechte liefern müssen. Wie üblich in Battle Royale weist eine Anzeige darauf hin, in wie vielen Runden die sichere Zone schrumpft.

Red Death bietet neue Einheiten und Fraktionen, die mit einem Augenzwinkern an das postapokalyptische Szenario angepasst sind, etwa Mutanten, Kultisten, verrückte Wissenschaftler und endzeitliche Piraten - alle mit individuellen Stärken, Schwächen und Spezialfähigkeiten. Neben dem neuen Modus bietet das September Update noch weitere Neuerungen und Verbesserungen in Civilization 6, über alle Details informieren die Patch Notes.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. (-15%) 42,49€
  3. 19,99€
  4. gratis (bis 02. April, 17 Uhr)

tomate.salat.inc 12. Sep 2019

Natürlich bekommt Golem das niemals hin. Das Forum wurde einmal hingeklatscht und nie...

JackIsBack 11. Sep 2019

Ketzer!

Kakiss 11. Sep 2019

Es ist doch der natürliche Instinkt eines jeden, die Sims irgewann in das Schwimmbecken...


Folgen Sie uns
       


DLR Istar vorgestellt - Bericht

Die Falcon 2000LX des DLR hat weltweit einzigartige Eigenschaft: sie kann so tun, als wäre sie ein anderes Flugzeug.

DLR Istar vorgestellt - Bericht Video aufrufen
Golem Akademie: IT-Sicherheit für Webentwickler als Live-Webinar
Golem Akademie
"IT-Sicherheit für Webentwickler" als Live-Webinar

Wegen der Corona-Pandemie findet unser Workshop zur IT-Sicherheit für Webentwickler nicht als Präsenzseminar, sondern im Netz statt: in einem Live-Webinar Ende April mit Golem.de-Redakteur und IT-Sicherheitsexperte Hanno Böck.

  1. Golem Akademie Zeitmanagement für IT-Profis
  2. Golem Akademie IT-Sicherheit für Webentwickler
  3. In eigener Sache Golem-pur-Nutzer erhalten Rabatt für unsere Workshops

Coronakrise: IT-Freelancer müssen als Erste gehen
Coronakrise
IT-Freelancer müssen als Erste gehen

Die Pandemie schlägt bei vielen IT-Freiberuflern schneller zu als bei Festangestellten. Schon die Hälfte aller Projekte sind gecancelt. Überraschung: Bei der anderen Hälfte läuft es weiter wie bisher. Wie das?
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Corona Lidl Connect setzt Drosselung herauf
  2. Coronakrise SPD-Chefin warnt vor Panik durch ungenaues Handytracking
  3. Buglas Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser

Coronakrise: Welche Hilfen IT-Freelancer bekommen
Coronakrise
Welche Hilfen IT-Freelancer bekommen

Das Hilfspaket des Bundes in Milliardenhöhe sieht kaum Leistungen vor, mit denen IT-Freelancer etwas anfangen können. Den Bitkom empört das nicht.
Ein Bericht von Gerd Mischler

  1. Jobporträt Softwaretester "Ein gesunder Pessimismus hilft"
  2. Frauen in der IT Software-Entwicklung ist nicht nur Männersache
  3. Virtuelle Zusammenarbeit Wie Online-Meetings nicht zur Zeitverschwendung werden

    •  /