Abo
  • Services:

Red Dead Redemption 2: PS4-Spieler müssen nicht auf Alligatorenhautsattel warten

Auf der Playstation 4 gibt es einige Ausrüstungsgegenstände in Red Dead Redemption 2 früher als auf der Xbox One - in der Kampagne und im Onlinemodus. Für Besitzer von 4K-Bildschirmen könnte der Griff zu der Version für die Microsoft-Konsole trotzdem die bessere Wahl sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Red Dead Redemption 2
Artwork von Red Dead Redemption 2 (Bild: Rockstar Games)

Im Rahmen einer Kooperation zwischen Rockstar Games und Sony gibt es einige Inhalte für Red Dead Redemption 2 auf der Playstation 4 schon 30 Tage früher als auf der Xbox One. In der Kampagne können zuerst PS4-Spieler die Hauptfigur Arthur Morgan mit dem Grizzlies-Gesetzloser-Outfit ausstatten. Dabei handelt es sich um einen "langen Mantel mit Wollfutter und individuellen, handgefertigten Lederakzenten, einer Lederweste mit kunstvollem Muster, Wing-Tip-Stehkragen und schwarzem Halstuch sowie einer verzierten Schnalle mit dazu passenden Stiefelspitzen", schreibt das Playstation Blog.

Stellenmarkt
  1. SCISYS Deutschland GmbH, Bochum
  2. BWI GmbH, Bonn, Köln

Für den Onlinemodus - der im November 2018 als Beta startet - gibt es auf der Playstation 4 weitere Extras 30 Tage früher als auf der Xbox One. Erstens ein Pferd der Rasse Rotfuchs-Araber, das besonders schnell und wendig ist. Zweitens einen virtuellen Sattel aus Alligatorenhaut, der Gesundheits- und Ausdauerwerte des Gauls erhöht, sowie drittens einen Glücksspieler-Double-Action-Revolver, der eine besonders schnelle Feuerrate bieten soll.

Spielerische Vorteile etwa im Onlinemodus ergeben sich nicht aus den Extras, weil Spieler mit den beiden Konsolen auf getrennten Servern antreten - und dort sollten ja dann alle Cowboys die jeweils gleiche Ausrüstung in ihrem Inventar und im Pferdestall finden.

Wer nicht so viel Wert auf virtuelle Gimmicks legt und stattdessen die bestmögliche Grafik haben möchte, muss möglicherweise zu der Xbox-Version von Red Dead Redemption 2 greifen, sofern er einen 4k-Bildschirm und eine Xbox One X besitzt.

Nach aktuellem Wissensstand ermöglicht das Spiel mit dieser Kombination eine native Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixeln. Das hat jedenfalls Microsoft unter anderem auf einer Übersichtsseite geschrieben, außerdem würde es schlicht die Leistungsfähigkeit der Konsole hergeben.

Auf der Playstation 4 Pro dürfte das Spiel auf 4K-Displays das Bild dagegen mit 1.920 x 2.160 Pixeln berechnen und es dann per Checkerboard-Rendering hochskalieren. Darauf deuten jedenfalls frühe Analysen von Digital Foundry hin. Rockstar Games selbst hat sich bislang nicht zu technischen Details wie Auflösung und Bildrate von Red Dead Redemption 2 geäußert. Das Spiel erscheint am 26. Oktober 2018.



Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 519€ bei Alternate lieferbar
  2. (u. a. Pacific Rim Uprising, Game Night, Greatest Showman, Lady Bird, Ghostland, Weltengänger)
  3. WLAN-Repeater 21,60€, 8-Port-Switch 26,60€, Nano WLAN USB-Adapter 5,75€)
  4. (heute u. a. Dockin Bluetooth-Lautsprecher)

DerSchwarzseher 15. Okt 2018 / Themenstart

lul

Planet 09. Okt 2018 / Themenstart

Man berechnet nicht ein normales Bild in einer Auflösung und "checkerboarded" diese dann...

bark 08. Okt 2018 / Themenstart

Zu teuer. Multi-player wird nicht kontrolliert von cheater. Fehlendes online Netzwerk mit...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Dragon Quest 11 - Test

Der 11. der Teil der Dragon-Quest-Reihe bleibt bei den Wurzeln der über 30 Jahre alten Serie und macht damit fast alles richtig.

Dragon Quest 11 - Test Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

    •  /