Abo
  • IT-Karriere:

Red Dead Redemption 2: PS4-Spieler müssen nicht auf Alligatorenhautsattel warten

Auf der Playstation 4 gibt es einige Ausrüstungsgegenstände in Red Dead Redemption 2 früher als auf der Xbox One - in der Kampagne und im Onlinemodus. Für Besitzer von 4K-Bildschirmen könnte der Griff zu der Version für die Microsoft-Konsole trotzdem die bessere Wahl sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Red Dead Redemption 2
Artwork von Red Dead Redemption 2 (Bild: Rockstar Games)

Im Rahmen einer Kooperation zwischen Rockstar Games und Sony gibt es einige Inhalte für Red Dead Redemption 2 auf der Playstation 4 schon 30 Tage früher als auf der Xbox One. In der Kampagne können zuerst PS4-Spieler die Hauptfigur Arthur Morgan mit dem Grizzlies-Gesetzloser-Outfit ausstatten. Dabei handelt es sich um einen "langen Mantel mit Wollfutter und individuellen, handgefertigten Lederakzenten, einer Lederweste mit kunstvollem Muster, Wing-Tip-Stehkragen und schwarzem Halstuch sowie einer verzierten Schnalle mit dazu passenden Stiefelspitzen", schreibt das Playstation Blog.

Stellenmarkt
  1. LIDL Stiftung & Co. KG, Neckarsulm
  2. Stadt Neumünster, Neumünster

Für den Onlinemodus - der im November 2018 als Beta startet - gibt es auf der Playstation 4 weitere Extras 30 Tage früher als auf der Xbox One. Erstens ein Pferd der Rasse Rotfuchs-Araber, das besonders schnell und wendig ist. Zweitens einen virtuellen Sattel aus Alligatorenhaut, der Gesundheits- und Ausdauerwerte des Gauls erhöht, sowie drittens einen Glücksspieler-Double-Action-Revolver, der eine besonders schnelle Feuerrate bieten soll.

Spielerische Vorteile etwa im Onlinemodus ergeben sich nicht aus den Extras, weil Spieler mit den beiden Konsolen auf getrennten Servern antreten - und dort sollten ja dann alle Cowboys die jeweils gleiche Ausrüstung in ihrem Inventar und im Pferdestall finden.

Wer nicht so viel Wert auf virtuelle Gimmicks legt und stattdessen die bestmögliche Grafik haben möchte, muss möglicherweise zu der Xbox-Version von Red Dead Redemption 2 greifen, sofern er einen 4k-Bildschirm und eine Xbox One X besitzt.

Nach aktuellem Wissensstand ermöglicht das Spiel mit dieser Kombination eine native Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixeln. Das hat jedenfalls Microsoft unter anderem auf einer Übersichtsseite geschrieben, außerdem würde es schlicht die Leistungsfähigkeit der Konsole hergeben.

Auf der Playstation 4 Pro dürfte das Spiel auf 4K-Displays das Bild dagegen mit 1.920 x 2.160 Pixeln berechnen und es dann per Checkerboard-Rendering hochskalieren. Darauf deuten jedenfalls frühe Analysen von Digital Foundry hin. Rockstar Games selbst hat sich bislang nicht zu technischen Details wie Auflösung und Bildrate von Red Dead Redemption 2 geäußert. Das Spiel erscheint am 26. Oktober 2018.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. X Rocker Shadow 2.0 Floor Rocker Gaming Stuhl in verschiedenen Farben je 64,90€)
  2. 337,00€
  3. (u. a. HP 34f Curved Monitor für 389,00€, Acer 32 Zoll Curved Monitor für 222,00€, Seasonic...
  4. 58,90€

DerSchwarzseher 15. Okt 2018

lul

Planet 09. Okt 2018

Man berechnet nicht ein normales Bild in einer Auflösung und "checkerboarded" diese dann...

bark 08. Okt 2018

Zu teuer. Multi-player wird nicht kontrolliert von cheater. Fehlendes online Netzwerk mit...


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 4 und Pixel 4 XL ausprobiert

Google hat seine neuen Pixel-Smartphones vorgestellt: Im ersten Hands on machen das Pixel 4 und das Pixel 4 XL einen guten Eindruck.

Google Pixel 4 und Pixel 4 XL ausprobiert Video aufrufen
WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

    •  /