Abo
  • Services:

Red Dead Redemption 2: Hinweise auf PC-Umsetzung in App von Rockstar Games

Viele Spieler wünschen sich eine PC-Version von Red Dead Redemption 2, aber Entwickler Rockstar Games schweigt zu dem Thema. Anders die offizielle Companion App: In einigen ihrer Daten gibt es Hinweise auf die Umsetzung.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Red Dead Redemption 2
Artwork von Red Dead Redemption 2 (Bild: Rockstar Games)

Unter anderem die Betreiber der Fanseite Rockstarintel haben in Dateien der offiziellen Begleit-App für Red Dead Redemption 2 einige Hinweise gefunden, die auf eine Umsetzung des Actionspiels für Windows-PC hindeuten - bislang ist es nur für Xbox One und Playstation 4 erhältlich. Indizien für eine künftige geplante Portierung sind Zeilen wie "PARAM_companionAutoConnectIpPC", mit der die App eine Verbindung zur PC-Fassung aufbauen würde.

Stellenmarkt
  1. Cluno GmbH, München
  2. T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Dresden

Der Webseite Dsogaming ist zusätzlich aufgefallen, dass es in den Dateien der für iOS und Android erhältlichen Companion App ein paar dezente Hinweise auf den Antialiasing-Modus TXAA von Nvidia gibt. Der ist aber PCs vorbehalten - auf den Konsolen kommt lediglich TAA zum Einsatz. Ein paar ähnliche Spuren deuten übrigens auch darauf hin, dass die App irgendwann als Anwendung für Windows-PCs erscheinen könnte.

Das große Aber: Es könnte sein, dass die Zeilen aus der offiziellen App für GTA 5 stammen und beim Anpassen einfach mit übernommen wurden. GTA 5 bietet auf PCs ebenfalls die Option der TXAA-Kantenglättung. Trotzdem sind die Zeilen in der App die bislang deutlichsten Hinweise darauf, dass eine Umsetzung kommen könnte.

Andere Indizien, die der Community aufgefallen sind, waren ein entsprechender Eintrag auf dem Linkedin-Profil eines Mitarbeiters von Rockstar Games; und außerdem hatte Media Markt in seinem Onlineshop eine PC-Version für den 31. Dezember 2019 angekündigt. In Foren hat das für Aufregung gesorgt, dabei war das so gut wie sicher nur ein Platzhalter. Selbst ein wichtiger Handelspartner wie Media Markt dürfte kaum über die Pläne von Rockstar Games informiert sein, was Umsetzungen angeht.

Die kostenlose Companion App wird über Social Club - das auch schon für frühere Titel von Rockstar Games verwendete Onlineportal - mit Red Dead Redemption 2 gekoppelt. Spieler können dann auf Smartphone oder Tablet unter anderem die Karte oder die Ziele der aktuell gerade aktiven Mission im Auge behalten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 59€ (Vergleichspreis 70,98€)
  2. 49€ für Prime-Mitglieder (Vergleichspreis 64,98€)
  3. 59,99€ (Vergleichspreis ca. 90€)

Apfelbaum 31. Okt 2018

Was war leider auch meine einzige online Erfahrung.

Wolf_ 30. Okt 2018

also was sagt uns das? um wieder gleichberechtigung zwischen PC und Konsolen...

redbullface 29. Okt 2018

Ja ok, vielleicht war das "bombastisch" an dieser Stelle etwas zu hoch gegriffen. Es ist...

John2k 29. Okt 2018

Ok und wozu so viel Kapital an wertlosen Schund binden? Hab genau 4 Spiele zu Hause...

capprice 29. Okt 2018

Korrekt, bin ebenfalls mehr als zufrieden


Folgen Sie uns
       


Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
    Falcon Heavy
    Beim zweiten Mal wird alles besser

    Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

    1. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
    2. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers
    3. Raumfahrt SpaceX - Die Rückkehr des Drachen

    Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
    Jobporträt
    Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

    IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
    Von Maja Hoock

    1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
    2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
    3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

      •  /