Abo
  • IT-Karriere:

Red Dead Redemption 2: Feuergefechte in Zeitlupe

Schießereien, Pokerrunden und die Ich-Perspektive: In einem neuen Trailer zeigt Rockstar Games weiteres Gameplay aus Red Dead Redemption 2. Auch die neuen Möglichkeiten der Zeitlupe (Dead Eye) sind zu sehen.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Red Dead Redemption 2
Artwork von Red Dead Redemption 2 (Bild: Rockstar Games)

Das Entwicklerstudio Rockstar Games zeigt in einem neuen Trailer, wie Spieler in Red Dead Redemption 2 mit der Westernwelt interagieren können. Dabei geht es natürlich auch um Feuergefechte, schließlich kämpft der Spieler als Mitglied einer Gang nicht nur gegen Gesetzeshüter und brave Bürger, sondern auch gegen andere Banden und Banditen.

Stellenmarkt
  1. Villeroy & Boch AG, Mettlach
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, München

In dem Video ist relativ ausführlich die Zeitlupenfunktion (Dead Eye) zu sehen, mit der Spieler etwas mehr Zeit beim Anvisieren von Feinden haben. Offenbar lassen sich die Fähigkeiten der Verlangsamung nach und nach immer weiter ausbauen. Beim Anspielen einer fast fertigen Version hatte Golem.de schon recht viele Möglichkeiten, jedenfalls kam uns das Dead Eye schon recht mächtig vor.

Dead Eye dient nicht nur zur Verlangsamung, sondern auch zur Aneinanderreihung von Schüssen, die dann beim Zurückschalten zur Echtzeit in schneller Reihenfolge automatisch ausgeführt werden. Unter anderem durch diese Spezialfähigkeit kann es die Hauptfigur Arthur Morgan auch mit größeren Gegnergruppen aufnehmen. Allerdings muss die Zeitlupe aufgeladen werden, sie steht also längst nicht immer zur Verfügung. Den jeweiligen Status zeigt ein Kreissymbol neben der Minimap.

Der Trailer zeigt weitere Aktivitäten, darunter Prügeleien und das Einkaufen von Ausrüstung. Auch einen Ausblick auf die Minigames bekommt der Spieler, etwa auf eine Partie Poker im Kreis der Gang. Viele dieser Vergnügungen für zwischendurch stehen unter anderem im Camp zur Verfügung.

Red Dead Redemption 2 erscheint am 26. Oktober 2018 für Xbox One und Playstation 4. Eine PC-Fassung ist derzeit nicht angekündigt. Spieler haben anfangs nur Zugriff auf die Einzelspielerkampagne, der Multiplayermodus für bis zu 32 Teilnehmer folgt erst im November 2018 als Betaversion.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. (-80%) 6,99€
  3. 2,80€
  4. 3,99€

Apfelbaum 02. Okt 2018

Hatte mir auch mal GTA IV über Steam bezogen und war überrascht, dass ich es unter einer...

John2k 02. Okt 2018

Das Älteste was mir bekannt ist, natürlich Max Payne. Imernoch unerreicht. Davor war...


Folgen Sie uns
       


Philips Hue Play HDMI Sync Box angesehen

Die Philips Hue Play HDMI Sync Box ist ein HDMI-Splitter, über den Hue Sync verwendet werden kann. Im ersten Kurztest funktioniert das neue Gerät gut.

Philips Hue Play HDMI Sync Box angesehen Video aufrufen
Programmiersprache: Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken
Programmiersprache
Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken

Die Sprache Java steht im Ruf, eher umständlich zu sein. Die Entwickler versuchen aber, viel daran zu ändern. Mit der nun verfügbaren Version Java 13 gibt es etwa Textblöcke, mit denen sich endlich angenehm und ohne unnötige Umstände mehrzeilige Strings definieren lassen.
Von Nicolai Parlog

  1. Java Offenes Enterprise-Java Jakarta EE 8 erschienen
  2. Microsoft SQL-Server 2019 bringt kostenlosen Java-Support
  3. Paketmanagement Java-Dependencies über unsichere HTTP-Downloads

Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
Geothermie
Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Nachhaltigkeit Jute im Plastik
  2. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  3. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?

Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Epyc 7H12 & Ryzen 5 3500X AMD bringt 280-Watt-CPU und plant günstigen Sechskerner
  2. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  3. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000

    •  /