Abo
  • Services:

Recycling: Wertvoller Apple I als Elektroschrott abgegeben

Der Mitarbeiter einer Elektroschrott-Recyclingfirma hat wohl nicht schlecht gestaunt, als er die Kisten mit dem Nachlass eines Mannes öffnete. Darin befand sich ein Apple I. Die Witwe hatte das seltene Gerät, von dem ein Exemplar knapp eine Million US-Dollar einbrachte, zum Entsorgen abgegeben.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple I Hauptplatine
Apple I Hauptplatine (Bild: Bonhams)

Der Entsorgungsbetrieb Cleanbayarea aus Kalifornien sucht nach einer etwa 60 bis 70 Jahre alten Frau, um ihr 100.000 US-Dollar zurückzugeben. Die Dame hatte aus dem Nachlass ihres jüngst verstorbenen Mannes einige Kisten voller Elektroschrott bei dem Unternehmen zur Entsorgung abgegeben, die sie in der Garage gefunden hatte.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Essen
  2. BWI GmbH, deutschlandweit

Die Kartons verblieben einige Zeit im Lagerhaus des Unternehmens, bis sie nach Angaben der Firma ein Mitarbeiter öffnete und neben Kabeln und alten Tastaturen einen wahren Schatz fand. Es handelte sich um einen Apple I.

Vom Apple I wurden nur rund 200 Stück produziert, die im Jahr 1976 für 666,66 US-Dollar angeboten wurden. Noch sollen rund 50 Geräte existieren, aber davon sollen lediglich sechs Stück noch funktionieren. Bereits 1999 wurde ein Apple 1 verkauft, erzielte damals aber die vergleichsweise geringe Summe von 50.000 US-Dollar. 2012 brachte ein Apple I schon knapp 375.000 US-Dollar ein und im Mai 2013 wurde vom Kölner Auktionshaus Breker ein solches Gerät für 516.461 Euro verkauft. Im Oktober 2014 wurden bei einer Versteigerung für einen Apple 1 gar 905.000 US-Dollar geboten.

Der Apple I wurde damals mit Kassettenlaufwerk, Anleitung, Originalkarton und einem von Steve Jobs unterzeichneten Brief angeboten. Auf der Originalverpackung war auch die Wohnadresse von Steve Jobs verzeichnet, weil Apple 1976 in der Garage von Steve Jobs gegründet wurde.

Der Apple I von Cleanbayarea wurde für rund 200.000 US-Dollar an einen privaten Sammler verkauft. Die Hälfte davon - also knapp 100.000 US-Dollar - sollen der Witwe zurückgegeben werden, die allerdings bei der Abgabe des vermeintlichen Schrotts weder ihren Namen noch ihre Anschrift hinterließ.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

marsie 01. Jun 2015

Also für den Mann hatte das Ding wahrscheinlich schon einen besonderen Wert. Nicht...

Trollversteher 01. Jun 2015

Nein, DU liegst daneben, mal wieder. Der Altair 8800 war sicher auch ein Meilenstein auf...


Folgen Sie uns
       


Vayyar Smart Home - Hands on

Vayyar hat auf der Ifa 2018 Vayyar Home vorgestellt. Die Box kann in einem Raum eine gestürzte Person erkennen und Hilfe rufen.

Vayyar Smart Home - Hands on Video aufrufen
Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

    •  /